Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Vertrauen

  1. #1
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    40

    Vertrauen

    Ja, ich habe mir Hoffnung gemacht,
    in Gedanken an dich die Nacht durchwacht.
    Ich habe meinen Stolz vergessen,
    und dennoch nie dein Herz besessen?

    Habe ich dich nicht berührt,
    als ich dich habe zu meinem verletzlichen Kern geführt?
    Fühltest du dich nicht geehrt,
    als ich mich nicht habe gegen dich gewehrt?

    Doch was brachte mein Vertrauen,
    dass du mich batest aufzubauen?
    Was brachte all der Liebesschmerz,
    mit dem du hast durchbohrt mein Herz?

    Ich habe dich geliebt,
    meine Scheu vor Nähe besiegt!
    Ich opferte für deine Liebe mein Leben
    doch was hast du dazu gegeben?

    Den Schmerz der Liebe ertrug ich stumm
    - gottverdammt, wie war ich dumm!
    Zu glauben du liebstest mich genauso schmerzlich,
    zu hoffen nur, du meinst es ehrlich!

    Mich nicht verletzen, das war dein versprechen,
    verdammt, wie konntest du es brechen?!
    Und mit ihm mein Vertrauen verdarb,
    doch die Hoffnung auf Liebe - nehm ich mit ins Grab
    Ach liebes Herz schweig bitte still,
    weil ich nicht mehr spüren will.
    Das Lieben muss ich mir entsage,
    liebes Herz - hör auf zu schlagen.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    4.977
    Hallo blackcat93;

    Herzlich Willkommen im hier auf Gedichte. com;

    Den Sinn deiner Zeilen verstehe ich voll und ganz. Ein zwar nicht all zu neues Thema aber ich finde teilweise gut Ansätze.

    Was mir aufgefallen ist der Reim, dem ich positiv gegenüberstehe jedoch ist der Lesefluss in deinem Werk leider nicht wirklich gegeben. Es gibt Stellen wo du tolle Zeilen aufweist wie z.B

    Den Schmerz der Liebe ertrug ich stumm
    - gottverdammt, wie war ich dumm!
    ´

    wobei hier die Metrik natürlich auch nicht 100% ist, aber die Aussage ist dir ganz toll gelungen.

    Ja, ich habe mir Hoffnung gemacht,
    in Gedanken an dich die Nacht durchwacht.
    Ich habe meinen Stolz vergessen,
    und dennoch nie dein Herz besessen?

    xXXxxXxxX
    xXxXxXxXxX

    xXxXxXxXx
    xXxXxXxXx letzte beiden Zeilen wunderschön

    Habe ich dich nicht berührt,
    als ich dich habe zu meinem verletzlichen Kern geführt?
    Fühltest du dich nicht geehrt,
    als ich mich nicht habe gegen dich gewehrt?

    XxXXXxX
    xXXXxxXxxXxXXxX
    XxxXXxX
    xXXXXxxXXxX

    Doch was brachte mein Vertrauen,
    dass du mich batest aufzubauen?
    Was brachte all der Liebesschmerz,
    mit dem du hast durchbohrt mein Herz?

    xXXxxxXx
    xXXXxXxXx
    XxXxxXxX
    xXxXxXxX

    Ich habe dich geliebt,
    meine Scheu vor Nähe besiegt!
    Ich opferte für deine Liebe mein Leben
    doch was hast du dazu gegeben?

    xXxXxX
    xXXxXxxX
    xXxXxXxXxxXx
    xXxxxXxXx

    Den Schmerz der Liebe ertrug ich stumm
    - gottverdammt, wie war ich dumm!
    Zu glauben du liebstest mich genauso schmerzlich,
    zu hoffen nur, du meinst es ehrlich!

    xXxXxxXxX
    XxXxXXx
    xXxxXxxXxxxX
    xXxxXxxXx

    Mich nicht verletzen, das war dein versprechen,
    verdammt, wie konntest du es brechen?!
    Und mit ihm mein Vertrauen verdarb,
    doch die Hoffnung auf Liebe - nehm ich mit ins Grab

    Ich kann dir nicht hundertprozentig versprechen dass meine ixerei ganz richtig ist, aber du kannst sehen dass die Silbenanzahl der einzelnen Strophen schon sehr ausseinander gehen.. und dies läßt mir dein Werk leider nicht schön lesen. Es stockt und Ich bleibt in manchen Zeilen einfach hängen.

    Wie gesagt, die Idee, das Thema find ich toll und es würde sich lohnen dem Ganzen eine schöne Form zu geben. Vielleicht hast du ja Lust dazu..

    Trotz alle dem behutsame Grüße
    Behutsalem
    Mein NeuestesBiologisch Einwandfrei
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage
    Link im Profil

  3. #3
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    40
    Hallo Behutsalem!
    Ich danke dir sehr für die Hilfe.
    da ich erst seit Kurzem gedichte schreibe (vor allem welche die sich reimen oO!), kann ich sie gut gebrauchen und ist auch erwünscht.
    Ich weiß daher, dass es schwierig zu lesen ist und werde auch versuchen, wenn ich zeit habe, es noch schöner zu machen.
    Du hast mir sehr geholfen,

    blackcat93
    Ach liebes Herz schweig bitte still,
    weil ich nicht mehr spüren will.
    Das Lieben muss ich mir entsage,
    liebes Herz - hör auf zu schlagen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •