Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Allgemeine Nutzungsbedingungen

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.565
    Sehr geehrte Mitglieder von gedichte.com,

    bei der Nutzung dieses Internetangebotes bitten wir um die Beachtung der folgenden Richtlinien.

    I. Grundregeln
    I. Zu den Beiträgen im Forum
    1. Postingbegrenzung
    2. Spamming
    3. Urheberrecht
    4. pornographische Inhalte
    4. Werbe- und Verweisverbot und Wettbewerbe
    II. Zum Account
    1. Mehrfachidentitäten und Mehrfachnutzung eines Internetanschlusses
    2. Wahrheitspflicht der Nutzerdaten
    3. Datenschutz
    III. Zur Administration und Moderation
    1. Moderative Anweisungen und Hausrecht
    2. Beschwerderecht
    IV. Zur Organisation
    1. Karteileichen
    2. Minimallyrik


    II. Netiquette
    1. Lern zuerst die Community kennen...
    2. Cross-Posting und Spamming
    3. Systemadministratoren und Moderatoren verantworten keine Beiträge anderer
    4. Jeder spricht für sich
    5. Vor einer Antwort Thread durchlesen
    6. Read the fullsize manual
    7. An eine Veröffentlichung werden entsprechende Erwartungen gestellt
    8. Dieses Forums ist der Lyrik gewidmet
    9. Unterlasse Beleidigungen u.ä.
    10. Signaturen

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.565

    I. Grundregeln

    I. Zu den Beiträgen im Forum

    1. Postingbegrenzung
    2. Spamming
    3. Urheberrecht
    4. pornographische Inhalte
    4. Werbe- und Verweisverbot und Wettbewerbe

    II. Zum Account

    1. Mehrfachidentitäten und Mehrfachnutzung eines Internetanschlusses
    2. Wahrheitspflicht der Nutzerdaten
    3. Datenschutz

    III. Zur Administration und Moderation

    1. Moderative Anweisungen und Hausrecht
    2. Beschwerderecht

    IV. Zur Organisation

    1. Karteileichen
    2. Minimallyrik


    I. Zu den Beiträgen im Forum

    1. Postingbegrenzung
    Jedem Mitglied ist es gestattet pro Tag maximal 2 Gedichte oder Prosatexte zu veröffentlichen.
    Wir bitten Euch zu bedenken, dass Ihr umso weniger gelesen werdet, je mehr Werke ihr postet - und ihr verdrängt im extremen Fall Werke anderer, die noch nicht gelesen wurden, nach hinten. Also tut Euch und den anderen einen Gefallen. In schwerwiegenden Fällen werden wir immer noch nach eigenem Ermessen einschreiten.

    2. Spamming
    Spamming wird weiterhin geahndet. Darunter fallen:

    • Das "updaten" eines oder mehrerer Threads ohne ersichtlichen Anlass. Überlasst es den anderen Mitgliedern, ob sie etwas für gut, lesens- oder lobenswert halten. Im Zweifelsfall wird der entsprechende Thread geschlossen - ist es Euer eigener, verwirkt Ihr Euch die Möglichkeit, Kritiken zu erhalten, ist es ein fremder, könnt Ihr Euch vor dem jeweiligen Mitglied rechtfertigen.
    • Mehrfachantworten/Doppelposts.
    • Posten des gleichen oder eines nur leicht abgewandelten Kommentars zu mehreren Threads (darunter fallen keine moderative- und administrative Anweisungen, Mitteilungen, Hinweise oder Verweise). Die entsprechenden Beiträge werden samt und sonders gelöscht. Darunter fallen insbesondere das mehrfache Posten von selbigen oder nur leicht abgewandelten Kritiken zu Gedichten und Kommentaren innerhalb einer Diskussion und/oder innerhalb eines Threads.
    • Bei Wiederholung wird der Benutzer aus der Mitglieder-Datenbank entfernt.
    • Unbegründete Meinungen zu einem Text, da der User nur so weiß, was dir gefällt oder eben nicht.
    • Hinweise auf Rechtschreibfehler, ohne diese aufzuzeigen.
    • Reine Gedichtanworten, die nicht auf das Gedicht eingehen, sondern lediglich das selbe Thema haben oder den Gedanken weiterführen
    • Beiträge, die ausschließlich aus Gesprächen bestehen, die sich nicht mit dem Text oder den auf das Gedicht bezogenen Kommentaren auseinandersetzen
    • Reaktionen auf Anweisungen der Moderation. Hierfür ist die Moderationsrubrik oder die PN-Funktion zu nutzen.
    • Und natürlich das übliche - Beleidigung, Rechtswidriges, etc. wird nach dem Ermessen der einzelnen Moderatoren, denen es auffällt, sanktioniert.


    Dieses Verhalten belästigt erheblich den Leser, stört den Lauf einer Diskussion enorm und gilt längst als gröbster Verhaltensfehler im Internet überhaupt. Entsprechend ist es annähernd überall tabu und wird auch auf Gedichte.com absolut nicht geduldet. Die Moderation wird daher Spamming ausnahmslos löschen. Massive Fälle und Wiederholungen führen zu der Verbannung des verantwortlichen Users.

    3. Urheberrecht
    Die Veröffentlichung eines fremden Werkes unter dem eigenen Namen, das heißt, ohne deutliche Nennung des originalen Autors, ist ein Plagiat. Es wird von der Moderation von Gedichte.com daher gemäß dem Deutschen Urheberrecht als Straftat betrachtet und ist in diesem Forum grundsätzlich verboten. Die Moderation überprüft daher zweifelhafte Werke. Decken wir ein Plagiat auf, so landet dieses im Hinterhof und der User wird zurecht gewiesen. Zeigt er sich uneinsichtig und veröffentlicht nach der Ermahnung ein weiteres Plagiat, so wird der betreffende User verbannt.

    Es ist nicht gestattet Gedichte zu posten, deren Autor fremde oder andere Personen sind. Ausgenommen ist das Posten von Gedichten, deren Autor bereits 70 Jahre tot ist, unter Quellen- und Autorenangabe in der Rubrik ?Bibliothek?. Hierzu bitte auch den Informationsfaden "Urheberrecht" lesen und beachten. Verstöße gegen diese Grundregeln nach einmaliger Aufforderung führen zur sofortigen Verbannung von Gedichte.com.

    4. pornographische Inhalte
    Jedwede Nennung von Internetseiten mit pornographischen Inhalten sowie die Verwendung pornographischer Ausdrücke und Wendungen ist nicht gestattet. Im Profil genannte derartige Homepages werden unverzüglich entfernt. Nicknames mit pornographischen Angaben sind untersagt und werden ausnahmslos vom Forenserver gelöscht.

    5. Werbe- und Verweisverbot
    Werbung jedweder Form und das Posten von Links oder Homepageverweisen, die Gedichte.com verlassen, ist nicht gestattet und wird nach Ermessen der Moderation editiert oder gelöscht. Wenn ihr auf eure eigene Homepage aufmerksam machen wollt, könnte ihr dies gerne im Profil über die dafür vorgesehene Forenfunktion. Externe Verweise dürfen ausschließlich als Quellenangabe, Urhebernachweise und/oder Hilfestellung in der Rubrik „Suchanzeige aufgeben“, „Sprechzimmer“, „Bibliothek“ gepostet werden.
    Das Werbeverbot betrifft ebenfalls Verweise auf andere Foren oder Homepages, die dem Empfänger ungefragt per PN zugeschickt werden.
    Dies betrifft auch Wettbewerbe, Veranstaltungen und Veröffentlichungen, die nicht durch die Moderation organisiert werden. Solltet ihr an solchen Ereignissen beteiligt sein, deren Thema mit den Grundsätzen des Forums übereinstimmen, könnt ihr bei der Moderation um eine Sondergenehmigung bitten, über die dann im Einzelfall entschieden wird.



    II. Zum Account

    1. Mehrfachidentitäten
    Die Benutzung mehrerer Identitäten ist nicht gestattet. Sollte jemand seinen Namen - aus welchen Gründen auch immer - wechseln wollen, so muss er oder sie sich klar und deutlich als dieselbe Person kennzeichnen.
    Auch das Vergessen des Passworts ist kein Grund, einen neuen Account anzulegen. Hierfür gibt es die Möglichkeit, sich durch die Forensoftware das Passwort zurücksetzen zu lassen oder, sollte die Mailadresse nicht mehr aktiv sein, sich über die Kontaktmailadresse mit der Moderation in Verbindung zu setzen.
    Bei bekannter Nutzung eines gemeinsamen Anschlusses müssen alle neu angemeldeten und auch alle, die schon länger hier sind, ohne zusätzliche Aufforderungen diese Mehrfachnutzung der Moderation melden.

    Es gilt, aufgrund der Möglichkeit des unlauteren "Wettbewerbs" (bspw. das Pushen oder Hochloben eigener Gedichte) ein teils präventives Verbot der Nutzung von mehreren Identitäten.

    2. Wahrheitspflicht der Benutzerdaten
    Die Angabe falscher eMail-Adressen, ICQ-Nummern, etc. ist nicht gestattet. Wer diese nicht preisgeben möchte, kann sie vor regulären Mitgliedern verbergen (siehe Profil).

    3. Datenschutz
    Das Veröffentlichen und Weiterleiten von privaten Inhalten (private Nachrichten, E-Mails, o.ä.) Dritter ist ohne Einwilligung des Absenders und des Empfängers strengstens untersagt. Sollte nach erfolgter Aufforderung zur Löschung derartiger Inhalte keine Handlung erfolgen, kann diese Missachtung zur sofortigen Verbannung führen.
    Die Weiterleitung von PNs an die Moderation zur Meldung von Grundregelverstößen ist gestattet.


    III. Zur Administration und Moderation



    1. Moderative Anweisungen und Hausrecht

    Der Betreiber des Forums www.gedichte.com genießt das uneingeschränkte Hausrecht. Dies gilt auch für seine Stellvertreter in Form der Moderation. Im Zweifelsfall gilt somit das Urteil der Moderation als entscheidendes Gremium.
    Aufforderungen (wie ontopic bitte!), Ermahnungen und Ordnungsrufe sind für jeden zwingend zu beachten. Ihre Missachtung führt zur Löschung unpassender Beiträge und schlimmstenfalls zur Verbannung des Users.

    2. Beschwerderecht
    Sollte sich jemand ungerecht behandelt fühlen, kann er jederzeit im Moderations-Forum eine Beschwerde einlegen oder sich per PN oder Mail an einen der Moderatoren oder Administratoren wenden. Beschwerden im Faden, in dem eine moderative Anweisung ausgesprochen wurde, werden gemäß der Regelung zu off-topic Gesprächen gelöscht. Bei fordernden oder gar unhöflichen Meldungen oder Beschwerden behält sich die Moderation eine Reaktion vor.

    IV. Zur Organisation

    1. Karteileichen
    Auf Grund unserer begrenzten Speicherkapazität auf dem Server von Gedichte.com werden alle registierten User, die 3 Monate nach ihrem Anmeldedatum keinen Post gemacht haben vom Forenserver gelöscht.[/qoute]

    2. Minimallyrik
    Da wir dieser dieser Art der Lyrik einen kleinen Platz bieten möchten, haben wir in der Rubrik Besonderes ein Forum für Minimallyrik geschaffen. Jedoch bitten wir Euch zu beachten, dass wir auch an der Minimallyrik einen Mindestanspruch an Qualität haben. Gleichmaßen ist diese Rubrik keine Freizone zum Spammen oder um die neulich gehörten Zweizeiler aus der Dorfkneipe zu präsentieren.

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.565

    II. Netiquette

    Was ist die Netiquette?
    Der Begriff Netiquette ist ein Kunstwort, das ursprünglich aus den Wörtern Net und Etiquette gebildet wurde.
    Die Netiquette steht für die Sammlung von mehr oder weniger genau definierten Verhaltensvorgaben innerhalb des Internets und seiner einzelnen Dienste.

    Die Moderation von Gedichte.com hat beschlossen, die Netiquette zum Maßstab des akzeptablen Verhaltens in diesem Forum zu erheben. Damit gilt sie für dieses Forum als verbindlich.

    Die Netiquette - frei nach Arlene H. Rinaldi
    - von der Moderation interpretiert und auf dieses Forum zugeschnitten -

    Vorwort der Moderation:
    Nicht alle Punkte der Netiquette sind für dieses Forum von Belang, da in ihr auch Newsgroups, Mailinglisten, Telnet, ftp und andere Dienste beschrieben werden, die in diesem Forum keine Verwendung finden. Daher haben wir hier selektiv die für dieses Forum bedeutsamen Punkte zusammen gestellt und erweitert:

    1. Lerne zuerst die Community kennen und informiere Dich über hiesige Gepflogenheiten!
    Unser Tipp: Ließ doch zunächst ein paar Tage nur die Beiträge der anderen mit, bevor Du selbst Beiträge verfaßt. Auf diese Weise lernst Du die Kultur, aktuelle Diskussionsthemen und die gebräuchlichen Höflichkeitsformen des Forums am besten kennen. Außerdem halten wir es für es selbstverständlich, daß jeder sich zunächst ausführlich über die geltenden Regeln dieses Forums informiert - wir haben sie hier zusammengefaßt. So vermeidest Du spätere, vielleicht unangenehme Überraschungen.

    2. Cross-Posting und Spamming
    In Fachjargon steht "Posting" für das Absenden eines Beitrages in eine News-Gruppe, "Cross-Posting" für das Absenden eines Beitrages in mehrere News-Gruppen gleichzeitig. "Spamming" ist das Absenden unerwünschter und/oder sinnloser Beiträge, die den Lauf einer Diskussion durch themenfremde Inhalte stören oder nur werbend die Aufmerksamkeit der Leserschaft erheischen sollen. Später hat sich dieser Begriff auch auf die Foren und allgemein eigentlich auf jede Art von irgendwo eingefügten Textbeiträgen erweitert.
    Dieses Verhalten belästigt erheblich den Leser, stört den Lauf einer Diskussion enorm und gilt längst als gröbster Verhaltensfehler im Internet überhaupt. Entsprechend ist es annähernd überall tabu und wird auch auf Gedichte.com absolut nicht geduldet. Die Moderation wird daher Spamming ausnahmslos löschen. Massive Fälle und Wiederholungen führen zu der Verbannung des verantwortlichen Users.
    Unter Spamming fallen auch wiederholt gepostete Beiträge, die leer sind, nur aus einem Buchstaben/Satzzeichen, Smiley oder einem Wort/einer kurzen Wortgruppe (Bsp: "Das ist toll!", "Gefällt mir nicht.") bestehen und sich nicht mit dem Thema des Fadens auseinandersetzen. Im Zweifelsfall entscheidet ein Moderator situationsbedingt.

    3. Systemadministratoren und Moderatoren verantworten keine Beiträge anderer!
    Tadele bitte nicht den Systemadministrator oder den Moderator für das Benehmen der anderen Gruppenleser. Die Moderation stellt in der Regel nur die Ressourcen bereit und hat keinen vorgebenden Einfluß über die Autoren. Admins und Moderatoren können erst im Nachhinein eingreifen, wenn eine heiße Diskussion über gewisse Grenzen hin ausartet.

    4. Jeder spricht für sich!
    Geh bitte davon aus, daß jeder Beitrag erstmal nur die individuelle Ansicht des dahinter stehenden Users verkörpert. Vergiß dabei auch nicht, daß gemäß der Meinungsfreiheit ein anderer User Deine Meinung nicht teilen muß und ganz im Gegenteil durchaus das Recht hat, Deine Meinung oder Deinen Beitrag rundheraus abzulehnen und das Gegenteil zu vertreten, solange er sich im Rahmen des geltenden Rechtssystems bewegt.

    Auch die Moderatoren von Gedichte.com sind primär normale User, denen lediglich zusätzlich noch Verwaltungsaufgaben übertragen wurden. Daher betrachte bitte auch deren Kritiken als die Äußerung eines Kritikers und erwarte nicht, unangemessen hofiert zu werden. Auch ein Moderator agiert als Kritiker nur unter dem Titel "User" und wird seine ehrliche Meinung über den vorliegenden Text verkünden.

    Moderatorenanweisungen (z.B. im Streitfall) dagegen sind umstandslos zu befolgen und werden auch als solche klar gekennzeichnet.

    5. Vor einer Antwort Thread durchlesen!
    Lies bitte immer alle Beiträge einer laufenden Diskussion (einem so genannten "Thread"), bevor Du antwortest. Stell auch keine Beiträge á la "Ich stimme dem (...von vorgestern...) übrigens auch zu!" ein, sondern nur wirklich konstruktive Beiträge zu einer laufenden Diskussion.

    6. Read The Fullsize Manual! (RTFM!)
    Ziehe unbedingt zuerst alle verfügbaren Referenz-Materialien (Handbücher, Zeitschriften, Hilfe-Dateien, FAQ,...) zu Rate, bevor Du entsprechende Fragen stellst! In unserem Falle bedeutet das: Lies Dich durch die >FAQ<, die >vb-Erklärungen<, das >Grundlagen-Board<, die zahlreichen Frage-Topics im >Moderations-Board< und nutze schlußendlich auch die Forum-Such-Funktionen. In so gut wie allen Fällen wurde die Frage schon mindestens zwei, oftmals auch drei Mal gestellt und beantwortet, eine vierte Wiederholung ist unnötig:

    "Das Forum besteht überwiegend aus Leuten, die etwas Neues durch das Lesen von interessanten Fragen, Antworten und Diskussionen lernen wollen; sie wollen aber nicht immer wieder und wieder dieselben Fragen lesen, die für sie schon längst geklärt sind. Bevor Du eine Frage an das Forum sendest, immer zuerst nachschauen, ob diese Frage nicht schon von jemand anderem in das Forum gestellt wurde und ob ihre Antwort nicht schon zu finden ist. Bevor Du eine Antwort an das Forum sendest, solltest Du immer zuerst nachschauen, ob nicht schon jemand anderer diese Frage richtig beantwortet hat. Sende Deine Frage oder Veröffentlichung nur in das Board, das für Dein Thema am besten geeignet ist, damit Du die richtige Zielgruppe erreichen kannst."

    Existiert die Frage jedoch noch nicht - immer frei heraus damit!
    Dann kann sie uns alle nur weiter bringen.

    7. An eine Veröffentlichung werden je nach Umgebung ganz konkrete Erwartungen gestellt
    Sei Dir bitte immer bewußt, daß dieses Forum sich ausdrücklich für eine qualifizierte und kompetente Auseinandersetzung mit der hohen Kunst der Lyrik ausspricht und diese fördern und pflegen will. Damit einher geht natürlich die Wertschätzung künstlerisch aufwendiger Arbeiten, des zugehörigen Fachwissens und seiner Anwendung in Gedicht und Kritik. Entsprechend werden in diesem Forum konkrete Erwartungen an jede Gedichte-Veröffentlichung gestellt, die wir an dieser Stelle als Empfehlungen an euch weitergeben möchten:

    1. Die Veröffentlichung ist wohldurchdacht und sorgfältig ausformuliert.
      Der wesentlichste Grundsatz, denn wenn der Autor eh nicht ernsthaft bei der Sache ist, widerspricht er dem Grundgedanken dieses Forums und vergeudet die Zeit der Kritiker und anderen User. Eine solche Zeitverschwendung ist unnötig und ob der Ausrichtung dieses Forums widersprechen flüchtig zusammengeschusterte Texte grob dem Geist des Forums.
    2. Die Veröffentlichung bietet eigene, individuelle Gedanken und Inhalte und wiederholt nicht nur weithin bekannte Themen oder Phrasen aus dem alltäglichen Hintergrundrauschen der Medien. Wiederholungen sind grundsätzlich überflüssig.
    3. Der Autor hat sich genau überlegt, wie er die Veröffentlichung gestaltet und ob diese Gestaltung dem Forum, in dem er sie veröffentlichen will, angemessen ist.
    4. Der Autor ist sich über das Forum und dessen qualitätsorientierte Ausrichtung im klaren und erwartet keinen gegenteiligen Umgang mit seinem Text (> siehe Punkt 4. und 5.).
    5. Der Autor muß sich bei jeder Veröffentlichung bewußt sein, daß er dank der Meinungsvielfalt nicht jeden Rezipienten zu Begeisterungsstürmen hinreißen kann, sondern möglicherweise auch kritische/ablehnende Stimmen zu hören bekommt (> siehe Punkt 4.).
    6. Wenn der Autor trotzdem veröffentlicht, so muß er auch die sein Stück reflektierende Kritik ertragen können, ohne beleidigt zu reagieren, falls nicht jeder ein Kleinod in seinem Text erkennt (> siehe Punkt 4.).




    8. Dieses Forum ist der Lyrik gewidmet
    Daher konzentriert sich Gedichte.com in erster Linie auf Gestaltung und Darbietung des jeweiligen Themas eines Gedichts. Die Erwartung, daß man doch wesentlich nur auf die transportierten Gefühle eingehen solle und bei deren Verarbeitung helfen müsse, ist ein Irrtum. Dies bedeutet ebenfalls, daß Anfänger hier von den fortgeschritteneren Usern auch auf die Mängel ihrer Texte in der Kritik hingewiesen und daher mit ihren fachbezogenen Schwächen konfrontiert werden. Gedichte.com begrüßt ausdrücklich die fundierten Kritiken der erfahrenen User und schätzt deren kompetentes Fachwissen als sehr bedeutsamen Bestandteil des Forums über alle Maßen. Denn ohne diese mitunter auch harten und enttäuschend realistischen Kritiken ist ein Lernprozeß, wie ihn Gedichte.com fördern will, unmöglich. Mit ihren Kritiken geben erfahrene User den lyrischen Neulingen die Möglichkeit, an ihrem Wissensschatz teilzuhaben und sich ebenfalls ein breiteres Fachwissen anzueignen.
    Zu diesem Zweck haben wir das >Sprechzimmer< eingerichtet. Hier kann jeder sein Fachwissen beitragen und genauso von den vielen Themen auch reichlich neues lernen.

    9. Unterlasse unbedingt Beleidigungen und andere offensive Übergriffe
    Beleidigungen sind in eigentlich allen Internetbereichen streng verboten und werden von den Moderatoren durch die Löschung des jeweiligen Beitrags hart geahndet. Im Wiederholungsfall können starke Beleidigungen auch zum Entzug der Postingrechte und Ausschluß von Gedichte.com führen. Hierzu protokollieren die Moderatoren die jeweiligen Verstöße im Internen Bereich und stimmen gemeinsam darüber ab, ob eine Verbannung angemessen und notwendig ist. Eine solche Verbannung wird später auch nicht wieder aufgehoben, da jeder User zuvor mehrfach deutlich verwarnt wurde und damit genügend Gelegenheit hatte, sich einsichtig zu zeigen.

    9.1 Als Beleidigung betrachtet die Moderation von Gedichte.com unter anderem:
    1. Jede Art von direkten Beschimpfungen (z.B. "Du Arschloch").
    2. Rechtsradikale und/oder extremistische Parolen.
    3. Böswillige Verunglimpfungen anderer User, die deutlich darauf abzielen, die Person des betroffenen Users zu erniedrigen.
    4. Verleumdung anderer User mittels übler Nachrede, Lügen, etc...
    5. Behauptungen, die einen User diskreditieren sollen und von keinem Argument gestützt werden.
      Klassisches Beispiel: "Ich habe Deine Gedichte auch gelesen und finde, sie sind auch schlecht und Du kannst in Wirklichkeit auch gar nicht gut schreiben!"
    6. Spekulationen über die Herkunft, Hintergründe, Motive, Geschlecht(sleben), Alter oder Privatleben eines Users, die sich nicht mit Fakten belegen lassen und nur darauf abzielen, die Person des Users zu erniedrigen.


    9.2 Als nicht beleidigend betrachtet die Moderation von Gedichte.com dagegen:
    1. Die freie Meinungsäußerung über ein vorliegendes Werk.
      Jeder hat das Recht seine Meinung zu einem eingestellten Werk zu äußern. Auch wenn diese Kritik negativ ausfällt, so hat sich diese immer an einem gemessenen Umgang zu lehnen, welcher weder provokativ, noch missachtend oder diffamierend ist.
    2. Auch die kritische Auseinandersetzung mit den Kritiken anderer User, auch den Inhalten der Leitfäden im >Sprechzimmer< wird auf Gedichte.com sehr begrüßt.


    9.3 Offensive Übergriffe
    Als offensiver Übergriff wird erachtet:
    - Jede Art von Verhetzung, also das Aufstacheln zum Hass gegen Teile der Nutzerschaft oder die Aufforderung zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie;
    - jedweder Angriff auf die Würde von Teilen der Nutzerschaft, der diese beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet.

    Generell hält sich Gedichte.com an die Rechtsgrundlagen der Bundesrepublik Deutschland. Im Zweifelsfall jedoch gilt die Entscheidung der Moderatoren als verbindlich.

    10. Signaturen
    Damit die Signaturen keine utopischen Längen einnehmen und somit störend zwischen den Beiträgen stehen, ist die Signatur auf 8 Zeilen zu begrenzen. Dabei ist zu beachten, dass diese Anzahl auch mögliche Leerzeilen mit einschließt. Oftmals werden Signaturen dazu verwendet auf möglichst viele Werke eines Autors hinzuweisen. Hier möchten wir bitten das extra dafür angelegte Werke- und Autorenverzeichnis von Gedichte.com zu nutzen.

    Sollte eine Signatur diesen Rahmen sprengen werden die Moderatoren nach eigenem Ermessen einschreiten und die Signaturen um Links und Verweise kürzen. Zitate, Sprüche oder Linkempfehlungen (zum Beispiel ins Sprechzimmer) werden dabei vorzugsweise nicht gelöscht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •