Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gedicht des Expressionismus

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.723

    Gedicht des Expressionismus

    Ich suche ein Gedicht aus der Zeit vor 1914, welches den Stadtgedanken behandelt. Es gibt einige Andeutungen auf Berlin, jedoch wiederum auch einen Punkt, welcher Berlin als Motiv wieder klar ausschließt. Zudem ist das Gedicht auf jedenfall kein Sonett, aber hat eine festes Schemata.

    Vielleicht weiß ja jemand zufälligerweise welches Gedicht gemeint ist, ich schreib darüber am Donnerstag ne Klausur.

    Gruß,
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    7.065
    Hört sich nach Georg Heym an.

    "Die Dämonen der Städte" dürfte zu lang sein, "Der Gott der Stadt" würde auf Deine Beschreibung passen. Leider hab ich grad keine anderen passenden vorliegen, aber im Netz könntest Du noch weiter fündig werden.
    Technically it was the condom that was cheating.- The Colbert Report
    (in Zusammenarbeit mit kurushio)

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    M`gladbach
    Beiträge
    1.517
    Heym hat sich ziemlich ausführlich mit dem Stadt-Motiv befasst, wenngleich auch nie positiv Es steht meist Berlin im Mittelpunkt. So hat er viele dieser Gedichte einfach nummeriert mit Berlin, Berlin II, Berlin III etc.

    Auf die schnelle habe ich nur Berlin III gefunden (Der Zug hielt langsam in den Weichen/Von einem Tone ward das Ohr gefangen...)

    Und Vorortbahnhof/Berlin VI (Auf grüner Böschung glüht des Abends Schein/ Die Streckenlichter glänzen den Strängen....)



    Wie Gott schon sagte, einfach mal durchklicken
    Life's but a walking shadow, a poor player
    That struts and frets his hour upon the stage
    And then is heard no more: it is a tale
    Told by an idiot, full of sound and fury,
    Signifying nothing.

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.723
    @gott, danke werd mir beide mal anschauen, wobei ich glaube, dass "Gott der Stadt" schon vorher besprochen wurde, als ich krank war.

    @Florestan, schau mal mein Nachschub, Berlin wird zwar mit assoziiert, aber es gibt wohl genau ein Punkt, welcher gegen Berlin als Schauplatz spricht. Trotzdem auch dir danke für die Antwort.

    Gruß,
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •