Beschatten Wolken rings die Au,
Doch in der Sonne Strahlengarben
Regt er die Schwingen duftig blau.

Nicht kann die Seele frei sich regen,
Wo kalter Ernst sie streng bedrückt,
Doch wo Gemüt ihr tritt entgegen,
Fühlt sie sich heimatlich beglückt.