Wie knisternd, gleichen Taktes. ohne Stocken
Im Stundenglas des Sandes Körner rinnen,
Und andere stets den gleichen Lauf beginnen,
Und so die Zeit ins ew’ge Nichts verlocken:

So hält auch, wenn sich von des Winters Rocken
Des Schnees Gewebe dicht hernieder spinnen,
Die weiße Schaar nicht eh zu fallen innen.,
Bis Wald und Feld erstickt in ihren Nocken.

Doch wenn des Sandes Körner abgelaufen,
Der Himmel nicht mehr kalte Noten sendet,
Des Winters Spuren von den Dächern traufen:

Dann ist die Jahr- und Stundenuhr gewendet,
Ein Sonnenregen muss die Erde taufen,
Wozu der Lenz als Zeuge Rosen spendet.