Es ist ein stetes stilles Wandern
Durch Menschen, Dinge und Gedanken.

Man geht und geht
Und merkt kaum, wie ringsum die Bilder
Sich verschieben und vorübergleiten
Und eines um das andere rückwärts fällt ...
Und plötzlich steht
Man wie in einer neuen Welt!

Fernes wird nah und Nahes fern ...
Du bleib sein Kern!