Und so zerbröckelt sich Monat um Monat
und Jahr um Jahr
in sonnenlosem Sich-müde-Hoffen…
und nirgends auch nur ein Schimmer von Schein,
daß es irgend einmal würde anders sein!

Man gibt das Beste, das man kann,
man gibt sein glühendstes Herzblut dran,
mit Leben bezahltes Leben…
und hat man etwas fertig gebracht…
dann ist der ganze Dank dafür,
daß ein paar Freunde freundlich sagen:
Freut mich, das hast du gut gemacht!

Und damit ist die Sache dann erledigt!