Ach, wie prahlt ihr alte Herrn
Mit der Fülle eurer Tugend,
Und vertauscht sie so gern
Mit den Sünden eurer Jugend.