Aus dem fetten Wiesengrunde
Nah' am Schmerlenbache wuchsen
Üppig junge Erlen; locker
Grünten sie empor und wuchsen
Schon im ersten Jahr zu schlanken
Bäumchen auf. Am nahen Hügel
Keimten junger Zedern Sprossen
Langsam aufwärts; Jahre flogen
Hin, noch kaum erschienen höher
Sie, denn vormals. Höhnisch riefen
Laut die Erlen: "Ei, ihr trägen,
Schämt euch! nach so vielen Jahren
Noch so schwach ihr! Schauet unsern
Reichtum! Wie wir herrlich grünen,
Starkgefüllte volle Bäume,
Voll von Zweigen, dicht von Laube!"
Drauf erwiederten die Zedern.
"Haben wir bisher doch immer
In den festen Grund gepflüget,
Mit der Wurzel zwischen Felsen
Sichern Stand uns zu erwerben.
Zehnmal weiter, als die Wipfel
Ihr erhebet in die Lüfte,
Dringen wir erst in die Tiefe;
Alles nach dem Wink der weise
Teilenden Natur, die euch zum
Schnellern Übergang berufen,
Uns zum dauerhaftern Schwunge.
Lange werdet ihr verweset
Sein, von euren Kindeskindern
Wird kein später Enkel grünen,
Wenn wir, voller Schönheit blühend,
Mit dem Haupt die Sterne küssen
Und gleich grünen Pfeilern unsre
Äste an die Wolken lehnen
Und gleich Adlern mit der starken
Wurzelkrall' die Erde tragen."