1. Des Menschen Gedanken
Durchstreifen die Welt,
Wie den Launen des Kranken
Kein Lager gefällt.

2. Wir strecken die Glieder
Bald hier und bald dort,
Dies ist uns zuwider,
Und jenes muß fort.

3. Hier drückt's in der Ecke,
Dort ist es zu kühl,
Wir zerren die Decke
Und zupfen am Pfühl.

4. Nun ist es nach Willen,
Nun dünkt es uns fein
Zu lauschen im Stillen, -
Da schlafen wir ein.