Hier lieg ich schwach und siech;
Und ach! die liebe Sophilette
Weicht keinen Schritt von meinem Bette.
Oh! daß der Himmel mich
Von beiden Übeln bald errette!