Nun Freunde, stimmt an unser Friesenlied,
singt das Lied vom Heimatlande;
dass freudiger Stolz unser Herz durchzieht
und sich inniger knüpfen die Bande.
Wer die Heimat nicht liebt und die Heimat nicht ehrt,
ist ein Lump und des Glücks in der Heimat nicht wert.

Gedenkt drum der Väter und was sie geschafft,
wie die Wack’ren gelebt und gelitten!
Wie sie freudig der Freiheit in krieg’rischer Kraft
für die Heimat gestrebt und gestritten.
Und was sie und waren, der Welt werd’s kund
von Lande zu Land und von Mund zu Mund.

Du mein wogenumrauschtes, mein Friesenland,
keine Macht in der Welt soll uns scheiden.
Von Niederlands Küste bis Dänemarks Strand
Segen den Saaten und Weiden.
Heil dir, o Heimat, mit Weib und mit Kind,
Hurra hoch, wir sind stolz, dass wir Friesen sind!

Ja, wir wollen uns freu’n, dass wir Friesen sind
und die Heimat, die prangende, preisen,
und in kühnlichem Kampf wider Wogen und Wind
uns wacker und würdig erweisen,
doch am heiligsten halten das Herzensband,
das uns fesselt ans größere Vaterland.-