O liebe Herbst, bisch scho vorby,
Und alli Trübel gunne?
Wahrhaftig, d'Bäum sind halber bruun
Und goldgäl in der Sunne!

Von alle Matte ghört me Glüt,
'S sind Mucheli, die sage:
»Gieb was noch hesch, du schöni Weid,
»By dene heitre Tage!«

Gehnd nur in Stall! – i weiß e Mensch
Dä ka zuem Winter lache.
Und sich e Früehjohr hoffetlig
Scho Ends October mache.

Hüt z'Obe gseh-n-i Di, my Schatz
Zmitz under gmutzte Lüte,
Bis daß me-n-endlig Spieler macht –
Weisch was das soll bidüte?

Und noche sitz i nebe Di,
Wenn sie der Punsch serviere!
Vom halbe Glas wirsch lustiger
As leider ich vo viere!