Betrogne Poesie, komm, pack den Plunder ein
Und las in Schlesien die Stümper glücklich seyn!
Verschmerze diesen Schimpf; dein Lorbeer wird in Sachsen,
Der Himmel winckt dir zu, an Lust und Ansehn wachsen.
Ein Narr, ein Scaramouche, ein Hund, ein närrisch Bild
Geht deiner Laute vor, die doch am Pindus gilt;
Sie hört sich noch dazu aus Unverstand verlachen,
Wenn andre neben ihr Trompeterstückchen machen.
Komm, liebe Poesie, das Schwizen bringt zur Ruh.
Drum drabt mein Pegasus den schönen Linden zu,
Worinnen mir zur Lust forthin nichts weiter fehlet,
Als daß mich Phillis drückt und Beuchelts Abseyn quälet.