Ich höre, großer Gott, den Donner deiner Stimme;
Du hörest auch nicht mehr, ich soll von deinem Grimme
Aus Größe meiner Schuld ein ewig Opfer sein,
Ich soll, ich muß, ich will und gebe mich darein.
Ich trotze deinen Zorn, ich fleh nicht mehr um Gnade,
Ich will nicht, daß dein Herz mich dieser Straf entlade.
Du bist kein Vater mehr, als Richter bitt ich dich:
Vergiß vorher dein Kind, hernach verstoße mich.