O Mond, was soll das taugen?
Scheinst mir so voll und hell
In meine feuchten Augen,
Was willst du mir, Gesell?

Willst du die Brust erweiten,
Zum Herzen sagen: brich?
Und mahnen an alte Zeiten
Gelt, alter Liebe mich?

Willst wol mich strafend fodern,
An Gräber, still versteckt,
Wo Himmelswonnen modern,
Die keine Thräne weckt?