Dank für das Glück ihrer Liebe

Dass mir diese Welt mit allen
Ihren Narren, wohlgefaellt;
Dass, vom Dummkopf angefallen,
Von dem Neider angebellt,
Rach' und Spott zurücke prallen:
Dafür nimm, du Zauberin!
Diesen Kuss zum Danke hin!

Dass ich keine Sorgen naehre,
Titel nicht erschmeicheln mag,
Bunt Gepraenge gern entbehre,
Kurz, dass mir ein froher Tag
Mehr ist, als ein Jahr voll Ehre:
Dafür, holde Schmeichlerin!
Nimm diess Lied zum Danke hin!

Dass in zärtlichen Gesaengen
Deine Liebe sanften Schmerz
Mit der Freude weiss zu mengen,
So dass Schauer in mein Herz
Sich wie Meereswogen draengen:
Dafür nimm, du Saengerin,
Thraenen statt des Dankes hin!

Dass ich oft zur Sternenhoehe
Bald mit heiterm Angesicht,
Bald mit stillen Thraenen sehe;
Dass ich dann um Güter nicht,
Nur um dich und Weisheit flehe:
Dafür, du Bekehrerin!
Nimm mein Herz zum Danke hin!