Doch hatte niemals tiefere Macht dein Blick,
als da du, Abschied fühlend, still am Ufer
standest, schwandest; nur dein Auge
blieb und bebte über den Wassern.

Dunkel folgte der Schein den leuchtenden Furchen;
und ich sah den Schaum der tiefen Flut,
sah dein weißes Kleid zerfließen,
du Seele... Seele...