Der Menschheit Seele nahm Gestalt im Weibe,
im Traum vom Weibe deuten sich die Zeiten:
des Griechen Schönheitsinbrunst hielt die Weiten
umfaßt in Aphroditens Götterleibe, -

des Christen Sehnsucht nach der Reinheit Wesen,
des Weibes reinste Liebe zu verklären,
wallt zu Marias heiligen Altären,
die keusch des Sohns des keuscheren genesen.

Wann kommt die Zeit, da aus der Menschheit Gründen
ein neues Urbild tröstend wird erscheinen,
der Reinheit endlich wird die Schönheit einen
und Allen, Allen die Erlösung künden,

die Ich, Geliebte, einst in Dir gewonnen:
du reinste Venus - schönste der Madonnen!