1. Für die Sudelköche

Wann lernt denn die Menge das Echte erkennen!
Schreibt nur recht süß und schleckericht,
dann wird man's schön und lieblich nennen:
das Wörtchen schönlich giebt's ja nicht.

2. Für die Schmudelköche

Wenn ihr nur stets denselben Mist bekräht:
zuletzt heißt's doch - Originalität.