Irrtümer der Religionen-Platz für die Wahrheit

  1. Stanley Milgram
    Hallo liebe Dichter und Denker,
    ich möchte,auf Lydias Wunsch hin,diese Diskussion über die Irrlehren und Religionen der Welt eröffnen.
    Als Denker ist euch in mancher "heiligen Schrift" sicher schon mindestens 1 Wiederspruch aufgefallen.
    Vielleicht wiedersprechen sich manche Teile dieser "Gottesbücher" sogar komplett.
    Falls euch irgendetwas an Bibel,Koran,...usw spanisch vorkommt,dann schreibt eure Ansicht dazu hier rein(natürlich dürft ihr auch eure generelle Ansicht über Religionen und deren Lehren hier abladen).
    Ich freue mich schon auf eure gefundenen Fehler und auf eure Meinungen.

    MfG Christian

    P.S.: Ich habe nächste Woche etwas mehr zu tun und bitte daher um Nachsicht,wenn ich kaum bis garnicht on bin.
    P.P.S.: Hab mich dafür auch schon im Abmeldefaden eingetragen.
  2. Lydia:)
    Hi Christian,

    Ich kenne mich in diesem Gebiet hier nicht aus, (hey, ich wollte nicht dass du eine D eröffnest! ) aber ein oder zwei Irrtümer kenne ich doch.

    1.Die heiligen "drei" "Könige": Im Evangelium von Mattheus werden sie kurz beschrieben. Aber man nennt sie dabei: "die Magier des Osten" und nicht Könige. Es kann also sein (und das ist wahrscheinlicher), dass keine "Könige" gemeint sind. Heute hört man auch immer dass sie zu dritt waren, aber im Evangelium steht nur dass es drei Geschenke waren, nicht Personen.
    2. Eva, Adam haben einen Apfel gegessen: Ich wusste nicht mehr genau wie es war, deswegen hab ich gesucht und zitiere jetzt: "In der Bibel steht lediglich, dass es sich um eine Frucht vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen handelte. Das gängige Bild vom Apfel als verbotener Paradiesfrucht beruht auf einer falschen Übersetzung des lateinischen Wortes malus, das sowohl „böse“ als auch „Apfelbaum“ bedeuten kann."

    LG
    L
  3. Stanley Milgram
    Hallo Lydia,
    ich dachte das diese Diskussion in deinem Namen auch Andere zum Nachdenken bringen könnte.
    Zumal du mir ja eigentlich die Idee in den Kopf gesetzt hast(wenn auch nicht mit Absicht).
    Zu Adam und Eva:
    Hier muss ich der Bezeichnung "starkes Geschlecht" wiedersprechen.Adam war geistig schwächer als Eva.
    Sie wurde von der Schlange teuflisch verführt,wohin gegen Adam nur von Eva gefragt wurde.
    Tut mir leid liebe Herren der Schöpfung,aber Adam war ein Einfallspinsel und Eva war die geistig Stärkere.
  4. Lydia:)
    Hi,

    Interessieren tut mich dieses Thema schon, deswegen bin ich hier noch mal. Die Bibel hat auch ganz lustige Fehler, finde ich. der erste ist noch menschlich:
    1. Über eine Fledermaus: "Und diese sollt ihr verabscheuen unter den Vögeln....." aus 3. Mose 11,13-18. Die Fledermaus ist kein Vogel, sondern ein Säugetier!
    2."Auch alles kleine Getier, das Flügel hat und auf vier Füßen geht, soll euch ein Gräuel sein." aus Mose 11,20. Ich kenne kein Tier dass auf diese Beschriebung passt!
    3."Da sprach Gott der HERR zu der Schlange: Weil du das getan hast, seist du verflucht, ... Auf deinem Bauche sollst du kriechen und Erde fressen dein Leben lang." aus 1. Mose 3,14
    Keine einzige Schlange der Welt isst Erde!! (Oder gibt es etwa eine??)

    LG
    L
  5. Derolli
    Liebe Lydia,
    Ich versuche jetzt mal die angesprochenen Mängel zu klären, auch wenn das fast unmöglich ist.
    In Levitikus 11:13 wird das hebräische Wort "òph" benutzt was eigentlich fliegende Geschöpfe, oder Geflügelte bedeutet. Aber du hast Recht, nur wenige (z.B. Neue Evangelistische, Neue Weltübersetzung, Schlachterbibel) Übersetzungen geben diesen Text korrekt wieder. Die Lutherbibel hat mir am Besten gefallen, die schreibt dann lieber "Schwalbe" statt "Feldermaus".
    Levitikus 11:20 laut die gute Hoffnung: "krabbelnden und fliegenden Insekten". Die Übersetzung auf "allen Vieren" wäre wohl eindeutiger. Außerdem kann man bei vielen Insekten tatsächlich sagen, dass sie auf vier ihrer sechs Beinen gehen, wohingegen tatsächlich zwei Sprungbeine sind.
    Nemesis 3:14 ist nicht an die Schlage (also das Tier) gerichtet, sondern an den Teufel. Sein erniedrigter Zustand wird mit einer züngelnden Schlange verglichen. Vergl. Offenbarung 12:9.
  6. Lydia:)
    Hi Derolli,

    Danke. Deine Erklärungen haben mich fast gänzlich überzeugt.
    Ich werde die Passagen noch einmal lesen von nr3.

    LG
    L
  7. Derolli
    Ich habe auch mal eine Frage zur Bibel.

    Warum hat Satan Eva nur vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse essen lassen? Der Baum des Lebens stand doch auch da (Nemesis 2:9). Wer vom Baum des Lebens ißt bekommt laut Nemesis 3:22-24 die Erlaubnis ewig zu leben, weshalb ihn Gott nach dem Sündenfall durch Cheruben bewachen ließ. Dadurch hätte Satan doch einen Schlupfwinkel gefunden, da Gott eines seiner Gebote hätte brechen müssen(Nemesis 2:16+17). Der Teufel steckt doch im Detail, oder?!
  8. JoteS
    ...oder im Pudel, wie wir dank Faust wissen.
  9. Stanley Milgram
    Wieder ist mir ein ziemlich großer Wiederspruch aufgefallen.
    In der Bibel steht,das Inzest verboten ist,aber wir sollen alle von Adam und Eva abstammen.
    Das ist doch ein Wiederspruch oder?
    Eva entstammt der Rippe Adams und besitzt somit Fleisch und Blut Adams.
    Das ist doch die klare Definition von Verwandtschaft oder irre ich mich?
    Es heißt doch immer "mein Fleisch und Blut".

    MfG Christian
  10. lulava
    Hey Stanley Milgram!
    Wenn man die Verwandtschaftsverhältnisse so genau analysiert, fragt man sich schon woher heute die "Artenvielfalt" unter den Menschen stammt..
    Das mit der Rippe ist -so habe ich mehrfach gehört- bildlich zu verstehen, also die Frau wird dem Mann "hinzugefügt", allerdings damit nicht sofort untergeordnet.
    Sondern "Rippe" oder "Seite" kann auf die Gleichgestelltheit von Mann und Frau hinweisen, also Seite an Seite durchs Leben gehen.
    Manches ist mir in der Bibel auch ein Rätsel, aber einen Gott muss es doch schon irgendwie geben, oder...
    LG
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Anmelden

Anmelden