Meine Abhängigkeit

  1. Siefken
    Hier einmal mein erstes, halb gelungenes Gedicht:


    Ein Leben ohne dich möchte ich mir schon jetzt nicht mehr vorstellen,
    denn es wäre völlig paradox,
    wie New York ohne Skyline,
    wie das Leben ohne Musik,
    Wie Goethe ohne Schreibwerkzeug.

    Ich brauche dich wie der Füller Tinte zum Schreiben,
    Schiller Worte zum Reimen,
    Kant seinen Kopf zum Denken,
    ich mein Herz um Liebe zu Schenken.

    Kritisierene und lobende Worte sidn erwünscht
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Anmelden

Anmelden