Sternenstaubfrau

  1. Driffter
    Sternenstaubfrau
    Habe dem Raben meine Sehnsucht geklagt
    habe den Sternenstaub verloren
    Ihn von dem Körper gespült
    durch die eigenen Tränen weggewischt
    hat sich mit Straßenstaub vermischt
    Schleier hat sich auf meine Augen gelegt
    Ist gut so
    Will den Glanz, das Licht nicht sehen
    bleib einfach stehen
    warum soll ich gehen.
    habe den Sternenstaub verloren.
    Der Rabe hat es seinen Brüder weitererzählt
    Sie haben diskutiert, lamentiert
    Der Rabe rief wir werden suchen
    Werden deine Liebste suchen
    Fort in alle Richtungen sind sie geflogen
    Habe mich auf einen Felsen gesetzt
    und warte
    warte schon so lange
    der Fels sprach zu mir
    Ich liebe Dich, werde mein,
    weiß nicht mehr, wie sich Sternenstaub anfühlt
    wenn er mich berührt.
    Ich warte schon so lange
    Die Raben haben die Welt umkreist
    die Sternstaubfrau nicht erreicht.
    Ein Rabe auf meiner Schulter sitzt,
    hält Ausschau,
    wo ist er?
    Hier bin ich!
    Er versteht mich nicht:
    Felsen können nicht sprechen.
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Anmelden

Anmelden