Regen



Einst stand ich wieder im Regen
und dachte nach über mein Leben

Dem leisen prasseln hörte ich zu
In diesem Moment vergaß ich, was ich tuh

Nun war alles nicht mehr wichtig
Und doch bildeten sich Tränen in meinem Gesicht

Alles was ich tat war vergebens
Es war der Fluch meines Lebens

In weiter Ferne sah ich eine Brücke
Hoch und gefährlich waren meine ersten Eindrücke

Und ehe ich mich versah
Stand ich da

Kurz vor dem letztem Sprung
Ohne Aussicht auf Besserung

Dann tat ich meinen letzten Schritt
Alles war vorbei, worunter ich litt

Nun lag ich im Regen
Und zu Ende war mein Leben