1. #1
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    151

    Unhappy

    Ich will nicht weinen,
    Nein! Ich will lachen.
    Doch wollen meine Gedanken nicht abwenden.
    Abwenden von dir,
    dir, die immer zu mir gehalten hat
    dir, die immer ein offenes Ohr für mich hatte,
    dir, die meine Tränen trocknete,
    dir, für die ich alles getan hätte,
    dir, dir und wieder dir.

    Tränen trocknen
    doch das Herz weint weiter.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    151
    Ich weiß nicht vielleicht ist es ja kein so gutes Gedicht aber ich würde gerne eure Meinung hören!Ja?
    Bitte es liegt mir sehr am Herzen!!!

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    151

    Post

    Ich weiß nicht ob das Gedicht gut ist aber könnte mir jemand mal eine Kretik oder sowas dazu schreiben
    Es würde auch ein einfaches:
    "Gut"
    "Schlecht"
    oder
    "Naja" reichen!!!

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    7
    Also ich finde dein Gedicht eigentlich gut!
    Genieße jede Sekunde die du mit deinem Liebsten hast,denn es könnte die letzte sein

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    151
    Danke schön

  6. #6
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    38
    HI - ich denke in deinem Gedicht schreibst du das was du ausdrücken möchtest etwas zu direkt - der Leser muss nicht mehr selbst denken - er liest es denkt aber nicht darüber nach.

    mfg
    }-<^)'>

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    speed*, ich würd hier meinen, daß - und die zusätzlichen beiträge des autors haben mich in dieser ansicht unterstützt - dieses werk nicht für interpretationen zu haben ist. aus gutem grund.

    hier geht es nicht um: "Wie meinst du das?", "Liege ich damit richtig?" und sonstigem anstandsgehabe mancher querköpfe.

    der sinn liegt in einer offenen darstellung der gefühle, die hier leicht bemerkt werden sollen.

    die dauer der gedanklichen bleibe ist kurz, here you're right, sir, mais dies werk soll auch nur gefühle deutlich kennzeichnen.



    zu saiph:
    ist's einer deiner ersten versuche oder probst du schon länger heimlich in der garage, und wirfst dort wortgeäst wild gestikulierend durch die gegend?
    so dann.

    AB

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    151
    Danke für eure Kretik. Ja, das sind meine ersten Versuche.
    Aber ich habe vorher noch nie ein Gedicht geschrieben.
    Doch als ich dieses hier schrieb ging es mir nicht gut und so habe ich gemerkt wie schön es ist mal selber Gedichte zu komponieren.

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.398
    hallo Saiph,
    ich verstehe klar und deutlich was du mit deinem Gedicht aussagen willst aber im Grunde ist es nicht sehr Gedichtemässig.
    Ich werde mal versuchen dir zu erklären,was ich meine.Ein Gedicht muß sich nicht reimen,dass tun meine auch nicht aber du solltest für dein Verlustgefühl ander Umschreibungen benutzten, so wie es hier steht erinnert es mich an ein Telefonat mit deinem Freund:" Ja, ich vermisse sie,sie war immer für mich da,sie trocknete meine Tränen und jetzt ist sie weg, ich könnte stundenlang heulen!" Im Grund nicht schlecht aber es läßt keinen Platz für die Tiefe deiner Gefühle.
    Ein Vorschlag von mir:
    Will nicht
    weinen,
    will lachen
    meine Gedanken weg
    von dir,
    ein Kreislauf
    immer du

    kein Halt,ohne
    Trost
    wer trocknet
    meine Tränen
    ohne dich

    Mein Alles
    für dich
    Träne getrocknet
    doch
    das Herz weint

    ist nicht besonders gut aber vielleicht konnte ich dir verständlich machen was ich meine.Nicht die ausführliche Herz-Schmerzgeschichte rührt den Leser sondern das was du ihn zwischen den Zeilen lesen lässt. Und er den Platz findet sich selberinden Zeilen zu finden.

    @sultene
    nicht alles was von Herzen kommt, macht auch ein gutes Gedicht,ich denke hier im Forum kann man viel lernen, sieh dich mal um dann kannst du sehr schnell erkennen was den Unterschied macht zwischen "guten Gedichten" und
    Seelen-nach-aussen-Krempelei.
    Ich will hier nicht den Mut schmälern sich so zu offenbaren aber ev.ist diese Schreibart etwas zu persönlich und gehört eher in ein Tagebuch als in ein Gedichteforum...

    Liebe Grüße
    badico

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Nordpol
    Beiträge
    255
    Hallöchen,

    also als erstes wundert es mich schon sehr, dass Du als nicht-neu-user zweimal Dein Gedicht am Anfang hochpushst, das müsstest Du doch wissen,d ass das verboten ist?

    Zu Deinem Gedicht, mir gefällt es nicht sonderlich gut. Ich gehe mit Badico konform in seiner Ausführung und lege Dir die Fäden des Arbeitszimmers ans Herz. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, da mir die Grundlage einer Interpretation oder ähnlichem hier gänzlich fehlt.

    LG, Orchidelia

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    11
    Also ich muss sagen mir gefällt das "gedicht"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Tal der Tränen
    Von Engelderliebe im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 00:03
  2. Tränen, blutige Tränen
    Von kleene0101 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 10:05
  3. Tränen gelacht.- Tränen geweint
    Von Peter Graedel im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.12.2004, 04:15
  4. Tränen über tränen!
    Von eva88 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 19:11
  5. tränen trocknen nicht
    Von kratzbeere im Forum Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.11.2001, 16:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden