1. #1
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    151

    Question

    Ich durchstreife die dunklen Straßen
    an den hohen Mauern vorbei.
    Da! dort ist etwas.
    Du stehst dort weinend, nass
    und leer schaust du mich durch deine Augen an.

    Ich will dich in den Arm nehmen,
    doch ich habe Angst dich zu zerbrechen.
    Könnte ich mich doch nur überwinden
    dich zu halten.

    Ich weiß es würde deinen Schmerz lindern.
    Ich kann nicht irgendetwas hält mich,
    hält mich ohne das ich ihm in die Augen sehen kann.

    Doch dann schaue ich dich wieder an,
    dein Blick sagt mir alles.
    Du hast aufgegeben, du hast vergessen.

    Dann wache ich auf
    und alles ist wie vorher
    doch du bist nicht vergessen.
    Deine Augen folgen mir.

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    41
    saiph ich find dein gedicht echt toll. bin heute zum ersten mal hier könntest du mi filleicht ein paar tips geben???

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Straßen
    Von ingetaube im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2013, 01:18
  2. Auf den Straßen
    Von Curd Belesos im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 09:43
  3. Straßen
    Von Crazy_Chris im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 20:06
  4. Auf den Straßen
    Von Roderich im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 23:03
  5. meine Straßen....
    Von little_girl im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 18:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden