Seite 61 von 212 Erste ... 1151596061626371111161 ... Letzte
  1. #901
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    1.469
    Umzug, Kartons, Container, Abfall, Glasschaden

    Ein Umzug ist, so wissen wir
    nur assoziierend mit viel Bier.
    Die Packer, die dabei viel schlucken,
    wenn sie in ihre Hände spucken,

    sofern man dies in Auftrag gibt,
    weil man ein Umzug nicht sehr liebt.
    Da heißt es packen in Kartons,
    die vielen Sachen - nicht Bonbons!

    Der Abfall der dabei entsteht,
    weil ohne Glasschaden es nicht geht,
    der kommt in den Container rein
    und dann geht`s los nach Badgastein !

    Essen, Tafel, Kaviar, Tintenfisch, Servietten
    Lieber ein eckiges Etwas,
    als ein rundes Nichts.

  2. #902
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    15

    Gute Nerven...

    In einem alten Buche stand,
    oft umzieh`n ist wie abgebrannt.
    Man sitzt auf Kartons und Kisten,
    streicht alles ab auf langen Listen.
    Ein Glasschaden kommt schon mal vor,
    wenn man das Gleichgewicht verlor.
    Schlug der Kopf auf, kam im Nu,
    noch ein Dachschaden dazu.

    Außerdem kann man entdecken,
    welch Abfall liegt in allen Ecken.
    Ein Container vor der Tür,
    stört die Nachbarn, hilft dafür.
    Und wenn der Umzug soll gelingen,,
    müssen Helfer dich umringen.
    Ein Flügel in Etage vier,
    das kostet dann `ne Kiste Bier.
    Und wenn du müde bist vom Bücken,
    dann kommen sie zum "Stühle rücken"!

    So geht es weiter: freiwillig,künstlich, mächtig, sonnig,sträflich
    Viel Spaß!

  3. #903
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    1.469
    freiwillig, künstlich, mächtig, sonnig, sträflich


    Freiwillig heute was zu tun,
    das wäre wirklich selten,
    denn wichtiger ist doch auszuruhn,
    das andere sei zum schelten.

    Künstlich etwas zu bewegen,
    dazu steht einem mehr der Sinn
    statt intensiv mal danach streben,
    man rechnet nur noch nach Gewinn.

    All unser Tun, soll sonnig sein
    und Spaß bereiten möglichst mächtig,
    zu anderem sagt man sträflich: nein
    es sei, Gewinne wären trächtig !

    Sonnenblume, Trauer, Walzer, Wiener Blut, Tanz
    Lieber ein eckiges Etwas,
    als ein rundes Nichts.

  4. #904
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    15

    Der Walzertraum

    Hallo Alfred, zwei Männer, ein Gedanke, so kam es zu der Überschneidung.
    Aber deine Wörter sollen ja nicht ungebraucht untergehen.

    Bei uns kommt Labskaus auf den Tisch,
    bei andern Kaviar und Tintenfisch.
    Das gilt privat und auch für Feste,
    gutes Essen für die Gäste,
    an langer Tafel, nett geschmückt,
    Servietten kunstvoll hingedrückt.

    Ein Blumenschmuck ist immer Pflicht,
    die Sonnenblumen bringen "Licht".
    Nach dem Essen Walzer-Klänge,
    im großen Saal, da herrscht Gedränge,
    denn Wiener-Blut geht in die Beine,
    Ausreden gibt es da keine.
    So mancher Tänzer, der gibt an,
    weil er Walzer linksrum kann.
    "Trauer" herrscht dann auf dem Fest,
    wenn er die Frau "fliegen" lässt
    und er mit Knoten in den Beinen,
    auf den Hintern fällt, den seinen.

    Und die Moral von dem Gedicht,
    beim Tanzen überschätz dich nicht.

    So, ihr seid jetzt dran: heilsam, selten, gierig, schadhaft, lustig

    Viel Spaß!

  5. #905
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.310
    Selten ist es heilsam,
    gierig zu sein.
    Besser: Gemeinsam lustig statt gemein.
    Mag schadhaft auch die Birne saften:
    Laßt gierig wie die Wespen uns am Süßen haften.

    Aber Andre können bestimmt besser.
    Ich lasse ihnen Platz.

  6. #906
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    1.469
    heilsam, selten, gierig, schadhaft, lustig

    Heilsam sollten die Gedanken,
    selten jedoch gierig sein,
    wer lustig weist uns in die Schranken
    was schadhaft, wäre zu gemein!

    klug, weise, leise, regsam, solide
    Geändert von almebo (19.05.2011 um 11:44 Uhr)
    Lieber ein eckiges Etwas,
    als ein rundes Nichts.

  7. #907
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Belgien
    Beiträge
    305
    Ach Barbarossa, du dichtest doch fantastisch und auf jeden Fall tausend mal besser als ich...


    klug, weise, leise, regsam, solide

    Jeder ist doch Weise
    auf seine eigene Waise
    ich meine nicht ich wäre klug
    denn wenn wär es Betrug
    ja, ich würd mich ja selber betrügen
    und das ist doch auch eine Art Lügen
    Da bleib ich lieber Solide
    denn eins bin ich nicht: rapide!
    aber regsam bin ich, ja sogar aktiv
    und dadurch läuft so manches schief

    Haha, das würde auch unter unsinnige Gedichte passen.
    Tut mir leid... Ich überdenke es wenn ich von der Schule komme noch mal

    Hier sind bis dahin die neuen Wörter:
    Unsinn, Streiche, Kinder, Klingeln, wegrennen

    Liebe grüsse,
    Lydia
    Geändert von Lydia:) (21.05.2011 um 15:00 Uhr)
    Bote des Boten des Bösen. ;)
    Es wäre schön alle früheren Kommentare löschen zu können ohne Beiträge zu verlieren... ;-)
    Lyrisches Lexikon! Du vermisst einen Kommentar?!
    Nutzungsbedingungen
    ! Wettbewerbe! Bitte abstimmen! =D!

  8. #908
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    15

    Oh, wie vergesslich ist der Mensch

    Mal sehn, Lydia, ob ich zu später Stunde noch was Brauchbares hinkriege.

    Erwachsene haben schnell vergessen,
    was sie als Kinder ausgefressen.
    Streiche hat man das genannt,
    einige sind mir bekannt.
    Das Klingeln kommt nur auf Platz zwei,
    weil wegrennen ist mit dabei.
    Die Nummer eins war ganz gemein,
    man sammelt Hundehaufen ein,
    packt sie ein in viel Papier
    und legt sie einem vor die Tür.
    Angesteckt und dann geschellt.
    Raus kam der Mann und trat vergrellt,
    mit dem Fuß das Feuer aus
    und merkte dann voll Graus,
    dass sein Schuh voll Hundedreck.
    Wir freuten uns und liefen weg.

    Und die Moral von dem Gedicht,
    vergiss den eignen Unsinn nicht.

    Das ist die neue Auswahl: Raupen, Bagger, Rohre, Staub, Gasleitung
    Viel Spaß

  9. #909
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    1.469
    Raupen, Bagger, Rohre, Staub, Gasleitung

    Man hört den Lärm auf der Straße hallen,
    die Gasleitung wird neu verlegt,
    sie war porös, bevor man sie hört knallen,
    hat sich der WEST-BAU überlegt,

    im Auftrag der Stadt neue Rohre zu legen,
    die Raupen und Bagger stehen bereit,
    der Lärm der Maschinen auf allen Wegen,
    und Staub der Arbeit weit und breit,

    bedeckt die Straße, Häuser Fenster,
    Bewohner schließen sich jetzt ein,
    der Smog, wie Nebel der Gespenster
    doch man nimmt`s locker, es musste halt sein!

    Kuckucksei, Nest, fremd, brüten, schlau
    Geändert von almebo (20.05.2011 um 20:06 Uhr)
    Lieber ein eckiges Etwas,
    als ein rundes Nichts.

  10. #910
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    15

    Fremdgehen

    Hallo Alfred, mit deinen Wörter kann man ja richtig gut spielen. Was passiert, wenn ein
    Fremder fremdgeht mit einer Bekannten und kann ein Bekannter überhaupt fremdgehen?
    Wenn also ein Bekannter mit einer Fremden fremdgeht und das bei allen Bekannten bekannt wird, hat der fremdgegangene Bekannte ein Problem, während der fremdgegangene Fremde bei bekanntwerden des Fremdgehens längst über alle Berge ist
    und die fremdgegangene Bekannte muss die Suppe allein auslöffeln.
    So waren deine Wörter nicht gemeint.

    Der Arny, dieser geile Bock,
    für seine Frau war es ein Schock,
    schwängerte zeitlich genau,
    erst die Mamsell und dann die Frau.

    Im eignen Nest ein Kuckucksei
    und die Ehe ist vorbei.
    Der Vogel aber, der ist klug,
    er lebt zwar auch nur mit Betrug
    und sein Ei, schön groß und fest,
    legt er in ein fremdes Nest.

    Zum Brüten hat er keine Lust,
    den andern Vögeln ist`s bewusst.
    Er ist schlau, die andren dumm
    und keiner nimmt die Sache krumm.

    Beim Menschen sieht das anders aus,
    für Arny wirds bestimmt ein Graus.

    So , weiter gehts: Papiertiger, Hampelmann, Warmduscher, Scheidungsrichter, Zicke
    Viel Spaß!

  11. #911
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    La Croisée
    Beiträge
    1.357
    Warmduscher

    Papiertiger, der tolle Krieger, war einst der allerbeste Flieger
    für seine Olle, die er zärtlich Zicke rief, bis sie sich einen andren nahm
    und er den Scheidungsbrief bekam.
    Bald zogen sie lange Gesichter, schaurige Minen vorm Scheidungsrichter.
    Sie schienen entzweit, Papiertiger, der schicke Mann und seine dicke Zicke,
    sie nannte ihn Hampelmann, er erkannte sie nicht wieder und vermißte ihre Lieder.
    Die sang sie nun unterm und mit ihrem Warmduscher, zu dritt, er und sie und die Brause...

    Pause, Mücke, Stachelbeere, Kiste, Asylant

  12. #912
    Sydney ist offline Nachteulen- & Koalaparadies
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Marzipanland
    Beiträge
    559
    Pause, Mücke, Stachelbeere, Kiste, Asylant

    Australien

    Der Asylant, der hat es schwer,
    Wüsst er doch wo die Heimat wär.
    Die Heimat sucht er ohne Pause,
    Doch macht von jedem Ort die Sause.

    Von Mückenstichen malträtiert
    ist es aus Quito emigriert.
    Nach Sylt wird er nie wiederkehren.
    Er aß dort darbe Stachelbeeren.

    Und dann in Bayern auf ner Piste,
    Fällt sein Blick auf eine Kiste.
    Dort stand, was er danach bereist.
    Das Land, das heute Heimat heißt.

    Frosch, Sprachwandel, Effi Briest, Neugier, Marker

    Quare suo iure noster ille Ennius sanctos appellat poetas, quod quasi deorum aliquo dono videantur.
    Cicero

    .___.
    {o,o}
    /)__) <3 Be good, I'm watching you.
    -"-"-

  13. #913
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    1.469
    Frosch, Sprachwandel, Effi Briest, Neugier, Marker

    Lieber Dieter,
    fremd zu gehen mit den Worten,
    da bist du wirklich genial,
    wollte schließen mit den Pforten
    kam zu spät in dem "Choral",

    Nun muss ich leider mich begnügen,
    mit dem Frosch und Effi Briest,
    um die Neugier zu beflügeln,
    für den, der gern Fontane liest.



    Ja das Fremdgehn ist ne Unart
    von uns Männern - auch von Frau`n
    ob der Sprachwandel da beiträgt
    um die Partnerschaft versauen ??

    Selbst wenn der Baron Instetten,
    fantasielos - nur korrekt
    Grund dafür war, ich möcht wetten,
    Major Crampas hat`s entdeckt,

    was dem "Biest" hier einfach fehlte,
    ohne "r" natürlich jetzt,
    was sie unterleibs so quälte,
    mit dem sie ihren Mann verletzt?

    Crampas musst sich duellieren,
    als galanter "Damenmann"
    und er konnte nur verlieren,
    gegen Instetten kam er nicht an.

    Und die Effi musste büßen,
    Frivolität brachte nichts ein,
    man sieht, das Fremdgehn zu begrüßen
    das bringt nichts,
    drum lässt man es besser sein !


    Es wird so vieles unterstrichen,
    auch mit dem Marker farbenfroh
    man wäre besser ausgeglichen,
    auch wenn das Herz brennt lichterloh.

    Umwege, Sandalen, Realität, Ungewißheit, Treue
    Geändert von almebo (22.05.2011 um 11:23 Uhr)
    Lieber ein eckiges Etwas,
    als ein rundes Nichts.

  14. #914
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    15

    Der Jacobsweg

    Hallo Sydney, dass du unter der Überschrift "Australien" schreibst, ist ja wohl klar.

    Hallo Alfred, jetzt will ich dich richtig verwirren und mich auch und alle, die das lesen:

    Es wurde bekannt, dass ein Bekannter aus dem Bekanntenkreis eines Bekannten fremdgegangen ist mit einer Bekannten, von der bekannt ist, dass sie dafür bekannt ist,
    mit guten Bekannten fremdzugehn. Dieses Fremdgehen der beiden Bekannten wurde bekanntlich bei allen Bekannten bekannt und sie machten nun bekannt, dass die beiden fremdgegangenen Bekannten nicht mehr zum Bekanntenkreis der Bekannten
    gehören und warum, das sei ja bekannt ......oder wie.... oder was....

    Ein alter Schulfreund ließ mich wissen,
    man würde ihn `ne Zeit vermissen,
    auch wenn wir das nicht ganz verstehn,
    den Jacobs- Weg, den will er gehn.

    Sandalen kaufen und trainieren,
    mal lange Strecken ausprobieren.
    Auch Umwege, die wird er finden
    und die Füße noch mehr schinden.

    Die Ungewissheit kommt hinzu,
    ist das richtig, was ich tu?
    Die Realität, die holt ihn ein,
    wenn er Schmerzen hat am Bein.

    Treu ist man gezwungenermaßen,
    da rührt sich nichts nach den Strapazen.
    Die Belohnung kommt zum Schluss,
    wenn er sein Kärtchen stempeln muss.

    Der Beweiß ist dann erbracht,
    er hat den Jacobsweg gemacht.

    Neu: Unwetter, Wasserstand, Blitzableiter, Radtour, Gegenwind
    Viel Spaß!

  15. #915
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    1.469
    Unwetter, Wasserstand, Blitzableiter, Radtour, Gegenwind

    Bei Jacobswege würd ich geizen
    mit einer Bekannten fremd zu gehen,
    da könnt mich eher etwas reizen,
    im Handgepäck ne Radtour drehen

    mit einer lieben süßen Maus,
    als Blitzableiter sozusagen
    selbst bei kräftigem Gegenwind
    könnte ich das gut vertragen.

    Nur bei einem Unwetter
    wenn es gießt aus vollen Rohren
    dann wär es bestimmt doch netter,
    genau wie hier in unseren Foren,

    wenn mein "Wasserstand" wär hoch
    und ich könnt mich nicht mehr halten,
    spürte auch ein "Dialog",
    um mich mit "ihr" mal schnell entfalten.

    Nein, und nicht nur in der Tat
    bei solchem Wetter auf dem Rad !
    Das wäre mir zu unbequem,
    auf Jacobswege, ich mich schäm !

    Landkarte. Barometer, Kompass, wandern, Ziel
    Geändert von Nachteule (15.07.2012 um 14:36 Uhr) Grund: Fremdverlinkung
    Lieber ein eckiges Etwas,
    als ein rundes Nichts.

Seite 61 von 212 Erste ... 1151596061626371111161 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ach, könnt ich nur
    Von Dana im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.07.2017, 11:21
  2. könnt ich wär verliebt
    Von Der barde im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2015, 17:56
  3. Könnt ihr mir helfen???
    Von Annika im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2006, 09:42
  4. Könnt ich gehn
    Von ~*Valtiatar~* im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 18:04
  5. könnt ihr es?!?
    Von SweetAngel04 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 18:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden