Thema: Gestrandet II

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385

    Gestrandet II

    ~

    Auf einmal ist alles
    schon viel zu weit weg,
    um darauf beständige
    Träume zu bauen.

    Lind ist der Kuss
    von salzlosen Lippen
    und strähnig das Haar,
    ohne Wind.

    Kein Wein bringt das Lachen
    der Nächte zurück,
    Oliven gefangen
    in luftdichten Gläsern.

    Am Strand treiben Dosen
    mit knittrigen Dellen,
    staubige Kippen und Cellophan.
    Keine Spur mehr von uns.

    ~
    Geändert von EvaAdams (18.09.2007 um 09:13 Uhr)
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    1.224
    Hallo Eva,
    wunderschön, was da so alles an deinen Strand gespült wurde.
    Der Schatzsucher geht mit aufmerkasmem Blick umher auf der Suche nach verborgenen Schätzen. Und er findet sie aber nur in seiner Erinnerung, die kostbaren Momente, denn sie haben keine Spuren hinterlassen. Das Strandgut besteht nur aus vermeintlichen Nichtigkeiten.
    Ich bin sicher, dass noch einige auf dein Strandgut stoßen werden.

    liebe Grüße vom Herbstblatt

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    853
    Eine schöne Stimmung, die ich auch gut kenne, mein letzter Urlaub war auch an der See...allerdings Nordsee, daher keine Oliven....Hübsch der versteckte Reim von Lind (auch lange nicht mehr gelesen...) und Wind.
    lg LordJim
    Wie eine Klippe sollst du unbekannte und ungewöhnliche Wörter meiden (Julius Caesar de analogia)

    Neu: Drum halte still
    Die volle Schale (Werkverzeichnis)

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Liebes @Herbstblatt,

    oh, ich danke dir. Selten habe ich so lange an einem Text gefeilt, wie an diesem hier. Oft macht die freie Lyrik mehr Mühe, weil der Reim als Extrabonus sozusagen wegfällt. Da ist es mir immer besonders wichtig, fließende und ausgefeilte Worte zu schreiben. Dein schönes Lob freut mich daher wirklich sehr.

    Mein lieber @Lord,

    vielen lieben Dank, wie immer. Oft sehen verlassene Seen so traurig aus und daher die Idee zu diesem Text. Als Kind vom Land ist "lind" für mich noch ein eher gängiger Ausdruck (meine Suppe ist es meistens). Schön, dass dir die Bilder gefallen - ein schönes Lob fürs Wochenende .

    Liebe Grüße euch beiden
    Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    556
    hallo eva,
    du beschreibst die gleiche wehmut wie ich in meinem gedicht - knopfgedanken-
    natürlich auf deine eigene weise,
    traurigschöne stimmungsbilder
    sehr gern gelesen
    l.g.inge
    "Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen."
    Mark Twain

  6. #6
    Tessa Guest
    Liebste Evalein,

    traurig klingen die Zeilen, gedankenverloren streift das LI noch einmal den Strand, ohne selbst dort zu sein und erkennt den Alltag, die Realität.
    Urlaubsabschiedsschmerz, so scheint es, doch steckt viel mehr dahinter.

    Ein Urlaub ist denkbar ungeeignet um Traumschlösser zu bauen, Sandburgen vielleicht und Wünsche, doch sollte eine Beziehung gerade im Alltag bestehen.
    Wenn sich das LI vom Sommerfeeling leiten ließ (welches ich sehr liebe), sich in eine Traumwelt begeben hat, dann sollte es noch einmal diese Beziehung prüfen.
    Oliven in Dosen und Knitterdellen in der Seele, konserviert bleibt keine Liebe.
    Der verschmutzte Strand hat für mich etwas von Untergangsstimmung,
    vorher waren dort Muscheln, warmer Sand und Sonnenuntergänge.

    Eine Liebe von Anfang bis Ende, von Sternschnuppe bis zur staubigen Kippe? Dann sollte man das Rauchen aufgeben und einen Schlußstrich ziehen.

    In freier Form und ich weiß um diesen schwierigen Balanceakt, wunderbar gelungen. Dein Werk regt zum Nachdenken an und betrachtet Liebe einmal mehr aus anderer Perspektive.
    Mein großes Kompliment an "Lind" und "Wind".
    Ich wußte, hier reimt sich etwas, musste aber erst danach suchen.
    Einfach schön und sehr gern gelesen, sinniert und mein Lob uneingeschränkt hiergelassen.
    "Verwischte Spuren" fiel mir gleich ein, könnte es auch heißen.
    Viele Spuren verwischen in unserem Leben.

    Liebe Grüße,
    Tessa

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    619
    Hallo liebe Eva!

    Wie du selbst angemerkt hast, es ist nicht immer so leicht, frei und fließend zu schreiben, aber es ist dir hier sehr gut gelungen. Ich möchte mich deshalb dem Lob anschließen - dein Werk hat so eine Abschiedsmelancholie, das gefällt. Meine liebsten Zeilen sind die: Oliven gefangen / in luftdichten Gläsern. Und ich kann gar nicht so sehr sagen, wieso. Weil dieses "luftdicht" das Ganze so leblos klingen lässt vielleicht. Auf jeden Fall gern gelesen.

    Liebe Grüße, Branq
    Veröffentlich wird jetzt schwarz auf weiß, auf echten Seiten. Infos auf meinem Blog.

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    hallo Eva,

    selten führt mich der Weg in diese Rubrik, doch bin ich froh hier gestrandet zu sein. Dein reimfreies,leicht melanchonisches Gedicht, über vergangene schöne Urlaubstage am Strand zusammen mit der Liebsten/ dem Liebsten hat mir sehr gut gefallen. Wörter und Bilder sind gut gewählt. Ich freue mich schon jetzt auf Gestrandet III.

    Viele Grüße
    Speedie
    [FONT="Arial Narrow"]Fantasien sind für manche Menschen unvorstellbar. (Gabriel Laub)

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    2.686
    Hallo Eva,
    was haben wir hier für ein Talent. Du machst mich manchmal wirklich sprachlos. Unsere Gasse belebt sich durch Dich...! Besonders die letzte Strophe finde ich ganz groß! Hut ab! Alles Liebe cori



    geh, ich kann das nicht mit den "links" setzen.


    also, werbung, hier und so... schaut euch meine werke der letzten monate, nicht jahre an. besser. glaubt mir. thanx!


  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.100
    Hallo EvaAdams!

    Wahnsinn.. also deine Wortwahl ist schon eine Klasse für sich.. Soviel Wärme und doch lese ich Erinnerungen.. Wunderschön!! Ich kann mich nur Cori anschließen .. Hut ab.. Meine Hochachtung für dieses wahrlich meisterhafte Werk!

    Behutsame,liebe Grüße
    Behutsalem
    Mein NeuestesMan nehme...
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Saarpfalz
    Beiträge
    2.911
    Hallo, EvaAdams - Du bist ein wahrhaft vielseitiges Talentgefäß , ein Füllhorn!
    Es ist immer ein Genuß, Deine Gedichte zu lesen!
    Zu diesem: Ich lese eine starke Wehmut ob der Vergänglichkeit heraus, sogar Schmerz. Da Vergangnes sich leider nicht (wie Oliven) in Gläsernes abfüllen läßt, kommt Nostalgie zum Tragen.
    Ich bekam einst einen grausamen, aber guten Rat: "Wenn es wehtut - was macht das, wenn ein gutes Gedicht daraus wird?" - So habe ich bei Dir empfunden (wobei ich mal wieder LyrI und Eva gleichsetze).
    Ausgezeichnet!!

    Lieben Gruß von Acomas

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.024
    Hallo Eva,

    ich mag es auch sehr - wenn auch nicht ganz wie meine Favoriten von Dir. Vielleicht liegt es daran, dass mir persönlich die 2. Strophe nicht so behagt. ist aber denke ich reine Gefühlssache. Du weißt ja ich arbeite aus dem Bauch...und so lese ich oft auch.


    Gruß vom Kerlchen


    PS: Ich freu mich ja schon auf's neue Krümelchen. Du bist ja bald schon Stammautorin

  13. #13
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    Hallo @Ingmar,
    schön sind deine Knopfgedanken, ich habe sie gelesen. Es fasziniert mich immer wieder, wie verschieden ein Thema aufgearbeitet werden kann. Danke für deinen Besuch hier.

    Hi @Tessa,
    danke für deine schönen Gedanken zu meinem Text hier. Ich wollte einmal auch die "entzauberte" Stimmung am Strand einfangen, wenn das Meeresrauschen und Sternenleuchten nicht mehr wirkt. Zu den Bildern selbst kann ich mich nicht so direkt äußern, ich hatte keine bestimmten Aussagen vor Augen, sondern versuchte, starke Bilder einzufangen, die für verschiedene Leser auch verschiedene Bedeutungen haben können. Leider ist die Zeit am Strand in der Liebe auch meistens begrenzt .

    Hallo @Branq,
    danke dir für dein Lob, ich kann nur sagen, ich hab mich ehrlich bemüht und mir Gedanken gemacht und freu mich dann, wenn das Ergebnis halbwegs stimmt.

    Hi @speedie,
    Schön, dass du hier warst, danke. Gestrandet II, weils schon ein Gestrandet von mir gibt, doch eigentlich passt der Titel hier m.E. viel besser. Ob es Gestrandet III gibt, kann ich nicht sagen, du weißt - diese Fortsetzungen werden mit jeder Nummer hinten dran schlechter

    Hi @Waldgiraffe (aus dem 21.),
    ja, ein echter Gassenhauer ... Ich freu mich, dass es dir gefällt, ehrlich und: danke für den Hut!

    Hallo @mein Lieblingsnick,
    danke auch dir von Herzen für den Hut (man kann nie genug davon haben )

    Hi @Cyparis,
    oh Füllhorn und Gefäß - ich danke dir sehr. Solang mich keiner eine Schachtel nennt Ich bemühe mich zumindest, nicht immer die gleiche Schiene zu fahren. Natürlich hat jeder hier einen gewissen Stil und z.T. Erkennungswert. Ich will mich nur nicht immer in der gleichen Spirale drehen, dadurch ist das Risiko größer und nicht alles gelingt, aber so bleibt die Sache für mich spannender, das Schreiben mein ich.

    Hi @Master Steven,
    danke, ich weiß deinen Bauch zu schätzen und freu mich auch schon riesig aufs Krümelchen! Ich finde ja, dass der Name eurer Zeitschrift wirklich wundervoll gelungen ist.

    Euch allen meine liebsten Grüße
    eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10
    Der erinnert mich an meinen Urlaub im Sommer - diese herrliche Stimmung!
    ...denn durchs reden kommen d´Leut zamm - www.websi.at

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gestrandet
    Von BaluDerTanzbaer im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2015, 13:01
  2. Gestrandet
    Von EvaAdams im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 09:13
  3. Gestrandet
    Von Bookmark im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 13:44
  4. geStrandEt
    Von Aharon im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 17:02
  5. geSTRANDet
    Von Rudy im Forum Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2003, 19:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden