Seite 3 von 12 Erste 12345 ... Letzte
  1. #31
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.368
    Hallo Lachmalwieder,
    dank Flocki hat es funktioniert?
    Fühle mich höchst ungeniert.

    verbessert
    Werd ich wach, sind Glocken da Segen?
    Ich schau dann zur Tür, schmeiße Socken dagegen.

    Und was tut der Sockenfritz
    macht bei seinen Flocken Sitz.


    Na denn, es ist schon Morgen, und da muß ich viel besorgen.
    Klatschmohn
    Geändert von Klatschmohn (16.10.2007 um 19:24 Uhr)
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  2. #32
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    1.044
    Wie schnell Du sowas hinkriegst, ist echt bewundernswert. Ich hab bis jetzt gebastelt und hör jetzt erst mal auf. Ich muss dringend ins Bett! Was mir über Nacht noch einfiel :

    pubertäre Sockenkrise

    Ein Socken in den Sockenschrank
    tief und unerschrocken sank,
    geriet in Vaters Sockenbahn.
    Den Sohn wir heut beim Bocken sahn:

    "In diesem ganzen Sockenzoo
    ist Suchen nur noch Zocken! So
    kann man in so 'nem Sockenhaufen
    doch nur noch chillen, hocken, saufen!"

    Ach Sohn, statt Socken zu verfluchen:
    Wie wär's, Beflocken zu versuchen?

    Doch jetzt muss er dringend 'nen Socken ha'n!
    Als wir ihn verzweifelt so hocken sahn,
    ließen wir ungesagt sacken den Hohn,
    verkniffen uns, höhnisch zu hacken den Sohn.

    Zwei Fragen hätt ich:
    1. Ist der Wechsel im Rhythmus und seine Unregelmäßigkeit in den letzten vier Zeilen vertretbar? Falls er stört, hat jemand eine zündende Idee, wie ich bei Iamben bleiben kann (oder sind es Trochäen mit unbetontem Auftakt? Das hatten wir doch schon irgendwo einmal..., aber das ist mir eigentlich auch egal!)?
    2. Handelt es sich trotz der Ergänzungen in den letzten beiden Zeilen zwischen den Schüttelreimen noch um einen Quadrupel? Ich würd sie nicht ändern wollen, interessierte mich nur...

    LG the witch
    Geändert von the witch (10.10.2007 um 08:20 Uhr)
    .........................................
    Kindlein, liebt euch, und wenn das nicht gehen will, lasst wenigstens einander gelten. (J.W.Goethe)

  3. #33
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Hallo Hexlein,
    deine Versuche sind schon höchst beachtlich und auch recht lustig Es wirkte nur nicht ganz so ungezwungen, was mich in Anbetracht der Uhrzeit aber auch nicht wundert
    Ich habe gerade wenig Zeit. Ich schau mir alles am Abend genauer an, dann melde ich mich noch einmal und antworte auch auf die Fragen.
    Nur ganz kurz noch: Deine Ergänzung ist fast ein Quadrupel. In Z3/4 müsste aber noch das "den" raus

    VG
    Steffen


    P.S. Dein Komm zu meinen Schnellschüssen: Ja, das war viellaicht ein Schreibfehler Und ja, das schlichten ist nicht berauschend, deshalb ist ja meine Einschätzung auch nur: "dürftig"

    Ich melde mich am Abend mit paar Sockenschüttlern zurück
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  4. #34
    Glorfindel Guest
    das kann doch nicht so schwierig sei....

    der "Searge" schenkt ein bei Happenstunden,
    ich wähnte mich schon schlapp bestanden,
    der Sinn er hängt, bei Lappenrunden,
    die Lösung schlicht und knapp am Rand denn.
    Geändert von Glorfindel (10.10.2007 um 19:29 Uhr)

  5. #35
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.368
    Machst du gern auf laue Socke,
    bist du eine saue Flocke

    Kannst du über Socken hier mitlachen
    bist auch du zu locken hier mit Sachen

    Siehst du all die Flocken siegen,
    kannst du bloß in Socken fliegen

    Hallo Lachmalwieder, ich denke es wird besser, was sagst du?

    Und The Witsch ist alle Fälle
    eine Schüttelfrau geworden
    kriegt am Abend eine Kelle
    voll mit großen Schüttelorden.
    Auch Lachmalwieder, Ferdi, Cruxe,
    sind die reinsten Schüttelluchse
    (neid, neid)

    Gruß, Klatschmohn
    Geändert von Klatschmohn (10.10.2007 um 21:55 Uhr)
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  6. #36
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Hallo liebe Leute
    Hier ist meine Sockenausbeute von heute
    Eure Kommentare/Vorschläge etc. beantworte ich heute Abend.

    LG
    Steffen

    Harzwanderung

    Wir wanderten im Harz mit leichten Socken.
    Im Winde wehten Grit die seichten Locken.
    Noch glänzten ihr blonden Locken seiden!
    Ich mochte sie sogar in Socken leiden.

    Um zehn blieb Grit mit nassen Socken stehn.
    Sie musste die Zerweichten stocken sehn!
    Am Fuße piekten Fichtenstöckchen, Sand,
    weil Grit im Wald auf bloßen Söckchen stand.

    Sie sprach: "Wir müssen neue Socken kaufen,
    bevor an mir noch Streptokokken saufen!"
    Zwar wollte ich ihr meine Söckchen borgen,
    doch machten mir die Zecken-Böckchen Sorgen.

    Die Sonne stieg, die Baumwollflocken sogen
    noch weiter, bis wir aus den Socken flogen,
    stark dehydriert, im Munde trocken, sanken,
    in unsrer Not den Schweiß aus Socken tranken.

    Ich wollte, als wir nah den Socken lagen,
    noch Lebewohl zu Grit und Locken sagen,
    versank jedoch in Amnesie am Brocken,
    Traumatisch, der Gestank nach Brie am Socken!
    Geändert von Lachmalwieder (10.10.2007 um 22:10 Uhr)
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  7. #37
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.368
    Paß auf Steffen, es ist im Freien sehr gefährlich denn:

    Bleibst Du dort wie Sahne hocken
    kommt und klaut ein Hahne Socken
    und pass auf, wenn Zecken kacken
    werden diese Kecken zwacken
    Kauftst Du dann vom Knaben Milch
    bist Du bald der Maden Knilch
    springt die Katz dann von der Tanne
    schmeiß die Tatz dann von der Kanne

    Will das nicht bei Söhnen klagen,
    sondern nur beim Klönen sagen

    Klatschmohn
    Geändert von Klatschmohn (10.10.2007 um 19:35 Uhr)
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  8. #38
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    1.044
    Lieber Steffen,

    das ist einfach Wahnsinn!!! Ich wollte Dir ja noch auf Deine Anmerkung antworten, dass der Eindruck von "Erzwungenheit" darauf beruht, dass ich mich ausschließlich auf Reime beschränkt habe, deren einer Bestandteil eben die Socken sind. Aber Du machst es ja meisterhaft vor, wie man trotzdem eine runde Geschichte hinkriegt. Über die Reime mit dem Kokken, den Zecken-Böckchen und den Brie könnt ich mich immer noch abrollen. Wie man bloß auf so was kommt! Irre! Darf ich mal fragen, wie lange Du für das gebraucht hast?

    Liebe Klatschmohn,

    vielleicht kann ich schon mal vorab was zu Deinen Reimen sagen. Ganz klar, das ist schon Klassen besser als Deine ersten Versuche! Zwei astreine Schüttelreime sind jetzt dabei (Flocken siegen/Socken fliegen und Söhnen klagen/ klönen sagen). Socken lachen/locken Sachen, Sahne hocken/Hahne Socken und Katz Tanne/Tatz Kanne sind auch schon beinahe perfekt, hättest Du bloß beachtet, dass zwischen beiden Reimpartnern entweder nichts oder dasselbe stehen darf/muss. Bsp: Entweder dürfte es eben in der zweiten Zeile tatsächlich nur heißen "Hahne Socken", was kaum Sinn ergäbe, oder Du müsstest in der ersten Zeile ebenfalls das "klaut die" ergänzen, was wiederum auch keinen Sinn macht. Wenn Du das beachtest, bist Du einen ganzen Schritt weiter! In den anderen Versen sind die Konsonanten nicht identisch, z.B. hätte es im ersten Beispiel mit den flauen Socken im Reim heißen müssen "saue Flocken". (Ich denke eigentlich, dass Du das prinzipiell schon verstanden hast, aber hier unaufmerksam warst, oder?) Nicht verzagen! Das wird!

    Bei mir hat es heute auch nur noch zu Zweizeilern gereicht:

    Vor dem Kleiderschrank des Sohnes: (Klappe, die zweite )
    Da kann ich doch nur noch erschrocken sein
    beim Anblick des Chaos im Sockenschrein!

    unerträglich
    Zu dem Geruch der Sockenlagen
    kann man fast "Schillerlocken" sagen.

    Auf dem Friedhof (Ist das formal eigentlich überhaupt geschüttelt?)
    Wenn Socken stark stinken,
    kann stocken Sargsinken.

    Werbespruch
    Riecht zu sehr der Socken Flair,
    schätzt du Seifenflocken sehr!

    logische Schlussfolgerung
    Wenn Schnee in feinen Flocken segelt,
    sich Mann in Wintersocken flegelt.

    Liebe Grüße

    the witch
    .........................................
    Kindlein, liebt euch, und wenn das nicht gehen will, lasst wenigstens einander gelten. (J.W.Goethe)

  9. #39
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.368
    Hallo The Witch,
    Vielen Dank für Deine Korrektur,
    Ja, dass da nichts dazwischen stehen darf, habe ich bisher nicht realisiert, wahrscheinlich war ich mit dem Reimchaos in meinem Kopf, welcher zur Zeit sozusagen anders gepolt werden muß, zu sehr beschäftigt.
    Ja, Du hast Recht Saue Flocken wäre richtig. Mal sehen ob mir sonst noch was dazu einfällt.

    Während wir bei Sachen mocken,
    stricken Omas, machen Socken

    Liebe Grüße,
    Klatschmohn
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  10. #40
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    1.044
    Ähh, was ist "mocken"? LG

    the witch
    .........................................
    Kindlein, liebt euch, und wenn das nicht gehen will, lasst wenigstens einander gelten. (J.W.Goethe)

  11. #41
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.368
    Mocken ?
    "Mock nicht so rum"
    Vielleicht so eine Ableitung von meckern und bocken.
    Habe ich mir jedenfalls nicht extra ausgedacht.
    LG
    Klatschmohn
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  12. #42
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Hallo ihr drei Unermüdlichen,
    ob "regelgerecht" oder nicht, ich bin höchst erfreut über euer Engagement Und das Hexlein hat alles absolut richtig erklärt, dass ich mir jedes weitere Wort sparen kann. Nur eines an Klatschmohn: Ich finde auch, dass du einen großen Schritt voran gekommen bist, da du jetzt schon richtige Schüttler gefunden hast und "nur noch" das Zwischendrin bereinigen musst

    Ein Wort noch an Glorfindel.
    So leid mir es tut, aber das passt leider noch nicht. Bitte schau noch mal am Anfang oder beim Komm. vom Hexlein nach, wie man richtig schütteln muss. Ich schüttele einfach mal deine Worte, damit du siehst, was eigentlich rauskäme auf deine Worte:

    der "Searge" schenkt ein bei Happenstunden,
    Stappenhunden
    ich wähnte mich schon schlapp bestanden,
    stapp beschlanden
    der Sinn er hängt, bei Lappenrunden,
    rappen Lunden
    die Lösung schlicht und knapp am Rand denn.
    Rapp am knann denn


    Nun zu Hexleins Fragen:
    Instinktiv hast du alles richtig gemacht, bis auf das besagte "den", was dort nicht stehen darf. Generell schüttelt man immer betonte Silben miteinander. Klar, manchmal sind auch unbetonte sehr gut, aber dann sollten es beide sein. Schütteln von betonten und unbetonten Silben fürhr zwangsläufig immer zum Bruch im Metrum.

    Deine Variante:

    Doch jetzt muss er dringend 'nen Socken ha'n!
    Als wir ihn verzweifelt so hocken sahn,
    ließen wir ungesagt sacken den Hohn,
    verkniffen uns, höhnisch zu hacken den Sohn.

    Da geht aber noch was

    Was trug mein Gockelhahn so viele Socken,
    auf Hühnern, denn wir sahn so viele hocken.
    Es ließen unsren Hohn so viele sacken,
    obwohl jetzt meinen Sohn so viel hacken.

    Jetzt passt es doch Bei Schüttelreimen muss man manchmal sehr geduldig sein, es ist eben eine Syphilis arbeit. Meist ist es besser, den Text noch mal weg zu legen und später zu überarbeiten, dann hat man meist noch einmal eine Verbesserungsidee. So ist es auch bei meinem Text. Das eine ist ein typische Flüchtigkeitsfehler (Groß/Kleinschreibung), die Zer (oder Durch-) weichten sind die Socken und GROß und stocken muss klein geschrieben werden. Übrigens, ich habe seit früh, so wie ich Zeit hatte, daran gearbeitet.

    Alles beantwortet? Wenn nicht, dann meldet euch noch mal

    VG
    Steffen
    Geändert von Lachmalwieder (10.10.2007 um 22:06 Uhr)
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  13. #43
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    1.044
    Lieber Steffen,

    fast alle meine Fragen sind damit beantwortet. Das mit den betonten und unbetonten Silben war mir für Paarreime klar, was ich eben nicht wusste, ob im Quadrupel dies mit den Einschüben für alle vier Zeilen gilt. Ich glaub, ich hab das verstanden. Dann ist es wohl auch so, dass man im Quadrupel die Reihenfolge nicht ändern darf, nicht wahr? (z.B. in den ersten beiden Zeilen Socken-Hahn/ hocken-sahn und in den nächsten beiden Hohn-sacken/Sohn-hacken)

    Der Abschlussvierzeiler meiner Sockenkrise ist dann also kein Quadrupel, sondern eben "nur" zwei geschüttelte Paarreime, aber die sind es doch, oder nicht? Auf jeden gefällt mir mein Sinn besser als Deiner , weshalb ich hier nichts ändern würde.

    Wär nett, wenn Du dir noch mal meinen "Friedhof" angucktest. Hier war mir nicht klar, ob man so auch schütteln darf, weil ja hinten gleich zweimal der Konsonant ausgetauscht wird, wenn Du meine Frage verstehst.



    Ansonsten herzlichen Dank für Deine Mühe. Liebe Grüße

    the witch
    Geändert von the witch (10.10.2007 um 22:37 Uhr)
    .........................................
    Kindlein, liebt euch, und wenn das nicht gehen will, lasst wenigstens einander gelten. (J.W.Goethe)

  14. #44
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    1.368
    Hallo Steffen,
    Dank Dir, Du Schüttellehrer
    bist jetzt ein Lüttel Scherer
    doch hast Du mal Halssausen
    fahr dringend nach Salzhausen.

    So ich geh jetzt schlafen, war ein langer Tag heute.
    Tschüß an den Schüttelclub
    ©Klatschmohn
    Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt

  15. #45
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Hallo Hexlein,
    deine Frage erreicht mich noch, bevor ich mich ebenfalls ins Bett verabschiede, war ein anstrengender Schütteltag
    Zum Quadrupel: Ja, alles muss gleich sein in den vier Zeilen, sonst ist es formal kein Quadrupel (wenn auch fast) sondern es sind zwei Schüttelreime; aber auch nicht schlecht. OK, einigen wir uns so; du hast zwei Schüttelreime, die inhaltlich prima sind und ich habe einen mäßigen Quadrupel daraus gemacht Das ist aber ein gutes Beispiel dafür, dass es extrem schwer ist, bei Quadrupelen Witz und Technik zu verheiraten - genau deshalb sind sie so selten. Ich las mal, auf 1000 Schüttelreime kommt ein Quadrupel....

    zu deiner anderen Frage:

    Wenn Socken stark stinken,
    kann stocken Sargsinken.
    du hast hier:
    s-st-st
    st-s-s

    Das kann nicht stimmen. Wenn du s-st schüttelst, müsste st wieder in der Mitte stehen (mal abgesehen von der kleinen g-k Unsauberkeit )
    Dann zusätzlich abgesehen vom Sinn hast du hier auch ein Gebilde, wo betonte und unbetonte Silben vertauscht werden, was den Lesefluss ein wenig stört.
    Ich versuche mal zu x-en:
    xXxxXx
    xXxXXx

    Der Sarg wäre für mich betont, das passt dann nicht in den Fluss, oder?
    Jetzt alles i.O. ?

    @klatschmohn:
    Als Lehrer muss man hart sein, deshalb weise ich dich auf das Hals-s und Salz-z hin, trotzdem lustig
    Ich muss dann auch in die Koje

    LG an euch beide
    Steffen
    Geändert von Lachmalwieder (10.10.2007 um 23:00 Uhr)
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

Seite 3 von 12 Erste 12345 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Betrogen (Schüttelreime)
    Von Hans Plonka im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2018, 19:03
  2. Diskurs – Schütteln mit Bausätzen
    Von Friedhelm im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2017, 12:32
  3. Die schwache Glut (Schüttelreime)
    Von Hans Plonka im Forum Erotik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2014, 17:55
  4. Schüttelreime - Neuland
    Von Melete im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 10:51
  5. Schüttelreime um Mitternacht?
    Von Erbse im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 09:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden