Thema: Mein Schatz

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    1.224

    Mein Schatz

    Mein Schatz

    Mein Schatz, der hat die Arbeit nicht erfunden.
    Zum Ausgleich hält er sich gern sportlich fitt.
    Fast täglich dreht er seine Joggingrunden,
    lang komm ich da schon nicht mehr mit.

    Er ist empfindlich in den Eingeweiden,
    auf gute Nahrung legt er großen Wert,
    muss Aufgewärmtes und auch Fastfood meiden,
    drum steh ich stundenlang für ihn am Herd.

    Auch in der Seele ist er zart besaitet,
    Stress ist für ihn das Gift schlechthin.
    Hab zur Beruhigung Hopfentee bereitet.
    „Der dämpft den Ärger!“ sagt mein siebter Sinn.

    Sein Mittagsschläfchen ist ihm heilig.
    Erwacht er, wird er gern massiert.
    Ich tu auch dies für ihn und ich beeil mich,
    weil er doch unbekleidet immer friert.

    Erwischte ihn wohlmöglich eine Grippe,
    dann gäb ich mir daran die Schuld.
    Er läge jammernd da, mit schmaler Lippe.
    Als Krankem fehlt’s ihm an Geduld!

    Ein jeder Blick auf meinen Göttergatten,
    bislang wars Ziel für mich und Lohn zugleich.
    Doch eines Tags tret ich aus seinem Schatten,
    dann gibt’s in unsrem Dorf die erste Leich.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Saarpfalz
    Beiträge
    2.909
    oooh, nein , Herbstblatt!!!

    Köstlich! Ich seh mein massagebedürftiges, faulenzerisches und hypochondrisches Alter ego buchstäblich (!) vor mir stehn. Wie hast Du das gut getroffen!
    Ich schame mich, stell mich in die Eck und drügg Dir die Zehwe!!!

    LG vom Cyparis
    Quos Ego! Omnia vincit Amor

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.980
    Liebes Herbstblatt,
    diesen Knaben solltest Du unter einer Käseglocke konservieren!
    Ein wenig holperig erscheints mir beim Lesen, ich kann jetzt nicht so viel schreiben und kommentieren, ich schick Dir eine PN.
    Trotzdem mit Vergnügen gelesen.
    Liebe Grüße,
    Medusa

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    1.610
    hm, hm, angelika,
    ob es wohl gut ist, dass ich meinen 1000. beitrag(!) diesem fragwürdigen werk widme?
    für wen hält er sich denn fit? FÜR DICH!
    warum nährt er sich so bewusst? FÜR DICH - will er doch so lange wie möglich
    gesund deinen beschützer spielen!
    ich könnte in dieser weise weiter fortfahren - jede frage löst sich auf in einem FÜR DICH!
    und was strebst DU an? - seinen...(ich scheue mich, es hinzuschreiben!!!)
    MECKERWEIBER

    liebe grüße
    trauerbert

  5. #5
    Tessa Guest
    Hallo Herbstblatt,

    Dein Schatz ist ein richtiges "Schätzchen",
    bald schreit er nach Glühwein und Plätzchen ,
    bekommt er es nicht wird das Kätzchen

    zum Tiger, mit riesigen Tatzen,
    dann möchte er beißen und kratzen,
    doch machst du ja gar keine Mätzchen,
    servierst ihm und hälst noch ein Schwätzchen.

    Als hättest du Zeit zu verschwätzen,
    musst selbst in der Freizeit noch hetzen,
    fast nur hinterm Herd, dort gern blieb,
    es hat was vom Eva- Prinzip.

    Es gibt nur nen ganz kleinen Patzer,
    der Gute wird bald zum "Abkratzer".
    Doch vorher noch Öko-Gebrösel,
    ich mag deinen Typ, diesen Schnösel

    und helfe dir gern beim Verrichten
    der Tat, man könnt Grün drüber schichten.
    Von mir nun ein ganz fettes Schmätzchen.


    Den Herren gefällt das, ja ne is schon klar....

    Liebe Grüße,
    Tessa

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    na ün Sachsn
    Beiträge
    1.045
    Liebes Herbstblatt,
    was bist du auch wechselhaft mit deinen Aussagen über die Männer Mal lobst du sie, dann mordest du sie Ich weiß schon, das Loben war ironisch gemeint. Auf alle Fälle kommt die Pointe ziemlich trocken. Du hast auch ein Metrum (analog zum Sonett) und eine Art des Erzählens gewählt (so friedlich ), welches den Leser "einlullen" soll, damit die Pointe auch gnadenlos zuschlägt. Das ist sehr gut gemacht. Das Metrum an sich ist allerdings nicht konsequent durchgezogen. Ich weiß nur nicht recht, ob das gewollt war, da diese Unregelmäßigkeiten doch häufiger im Gedicht vorkommen. Die Silbenzahlen weichen häufiger um 2 ab.
    Dies wären folgende Zeilen:
    S1/Z4, S3/Z2, S4/Z1, S4/Z2, S5/Z2, S5/Z4

    LG
    Steffen
    Bist du ernst, mit flachen Lippen,
    solltest du mal lachen, flippen.

  7. #7
    Eddigeh Guest
    Also Herbstblatt,

    das wird ja immer schlimmer mit dir! Du schreckst ja wirklich vor nichts mehr zurück. Ich sage nur: Mord am Küchentisch.
    Deine Kumpanin die Tessa, ist da nicht ein Minimum besser.
    Das werde ich alles mal bei meiner abendlichen Rückenmassage geistig reflektieren. Erst jetzt weiß ich zu schätzen, dass meine Frau sich nicht für dieses Forum interessiert.
    Über Metrik sag ich mal besser nix. mann will ja noch ein bißchen leben.

    LG eddigeh

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    berlin
    Beiträge
    1.530
    Hallo Herbstblatt.
    Ich bin kein großer Kritikaster.
    Ich denk, zu Dir, dein Mann, da passt er.
    L.G.
    Günter
    Mein 2. bis 22. Buch MENSCH MEIER könnt ihr kostenlos, auch als e-book, über meine eigene Homepage (siehe mein PROFIL) laden.

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    1.224
    Hallo Cyparis,
    hab Dank für deinen schnellen und positiven Kommentar.

    Würd ich ja, liebe Medusa, wenn der Kerl nicht eine bloße Fiktion wäre! Danke, dass du trotz des Handycaps deine Botschaft hinterlassen hast.

    Hallo Norbert,
    Natürlich, dieser Traumprinz kasteit sich ausschließlich für mich. Das will ich ihm auch geraten haben. Ohne mich wäre er nämlich gar nichts. Da gäb es ihn noch nicht mal!

    Hallo Tessa,
    Ein bisschen lassen wir ihn aber noch am Leben. Er ist doch so ein hübscher Anblick! Um mir diesen zu erhalten, nehme ich auch ein paar Lästigkeiten billigend in Kauf. Ich lasse dich mit Freuden an allem teilhaben.

    Hallo Steffen,
    Ja, du solltest dir kein vorschnelles Bild von mir machen.
    Das mit dem Einlullen hast du treffend beschrieben, dann kommt die Pointe um so besser nichts ahnend aus dem Hinterhalt, wenn man sich gerade so an das naive alles verzeihende Frauenbild gewöhnt hat.
    Ich finde das unvollkommene Metrum unterstreicht die scheinbare Hilflosigkeit meines LIs (Quatsch! Ich habs nicht besser hinbekommen. Ist aber als Ausrede nicht schlecht oder?)

    Hallo Eddi,
    komm, hau raus die Kritik! Sei kein Feigling. Zwischen uns sind doch mehr als Hundert schützende Kilometer. Und die Kunst des virtuellen Mordes beherrsche auch ich nicht.
    Immerhin hat mein Gedicht dazu beigetragen, dass du dankbar für die Frau an deiner Seite bist. Das ist doch schon mal was.

    Hallo Gun,
    So mein Mann passt zu mir, findest du?
    Kennst du mich so genau oder meinen Gatten??
    Der in diesem Gedicht beschriebene ist es jedenfalls nicht. Der ist bloß ausgedacht! Ich hab eben Phantasie - im Guten, wie im Schlechten!

    Hallo Nicole,
    Genau, Nicole ich bleib bei dem Meinigen. Was Besseres gibt es sowieso nicht! Nicht mal unter den virtuellen von mir ausgedachten Kerlen.

    Lieben Dank euch Allen für eure lustigen Kommentare
    Herbstblatt
    Geändert von Herbstblatt (18.10.2007 um 16:58 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Mein Schatz
    Von nimmilonely im Forum Krimi, Horror, Gruseliges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2014, 23:30
  2. mein schatz
    Von muffin06 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 17:09
  3. Mein Schatz
    Von J'in im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 13:41
  4. Mein Schatz!
    Von Vanessastern im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 13:55
  5. An mein Schatz
    Von citty im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2002, 01:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden