Seite 1 von 7 123 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.658

    Grundregelverstöße

    Liebe Mitglieder von Gedichte.com,

    in diesem Faden könnt ihr uns Grundregelverstöße melden, welche wir dann schnellstmöglich bearbeiten werden.

    Um die Übersicht dieses Fadens zu gewährleisten, werden wir den Faden bis auf das Starttopic regelmäßig leeren.

    Bitte beachtet, dass dies kein Faden zur lustigen Unterhaltung ist, die Kommentare werden ausnahmslos entfernt.

    Metapher
    -Admin-

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1.257
    https://www.gedichte.com/showthread....751#post998751

    Beitrag 3 von Sonnenwende ist grundlos (zumindest was die öffentliche Diskussion in diesem Faden anbelangt) angriffig und beleidigend.

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    416
    Beitrag 3 von Sonnenwende ist grundlos (zumindest was die öffentliche Diskussion in diesem Faden anbelangt) angriffig und beleidigend.
    Das glaub ich jetzt nicht.

    Diesen Kommentar von Artname finde ich absolut beleidigend.

    Also, irgendwie fühle ich mich von der Autorin angesprochen wie ein scheinbar farbenblinder Depp, der eine Belehrung zum Wesen der Farbe benötigt. Oder zum Wesen der Farben? Egal, es schmeckt irgendwie nach Manipulation.

    Da war doch noch etwas... ach ja, der Ausschluss vom Wettbewerb. Passt schon!
    ... und Sonnenwende hat darauf entsprechend reagiert ...
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.152
    Hallo Gugol,

    den von Dir gemeldeten Beitrag nenne ich unsachlich, aber für sich genommen noch nicht beleidigend. Die im weiteren Verlauf des Fadens geäußerte Unterstellung, der Kommentator hätte in seiner Kritik auf die Nationalität der Verfasserin angespielt, könnte durchaus als Beleidigung aufgefasst werden, aber der Kommentator hat sich ja inzwischen dazu geäußert, ohne sich durch die absurde Unterstellung provozieren zu lassen. Ich denke, die Sache hat sich damit erledigt.

    Hallo Dabschi,

    die von Dir zitierte Kritik ist keine Beleidigung. Im ersten Absatz beschreibt Artname, wie der Text auf ihn gewirkt hat. Das zielt nicht auf die Person der Autorin. Der letzte Satz ist eine polemische Antwort auf Sonnenwendes (unwahre) Behauptung, das Gedicht sei als Wettbewerbsbeitrag nicht erwünscht gewesen. Dazu hat er ja auch mittlerweile eine Erklärung abgegeben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Claudi

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    416
    Hallo Claudi,

    es liegt in Eurer Entscheidung zu beurteilen, ob ein Kommentar gegen die Grundregeln verstößt. Ich wunderte mich nur über die Meldung von Gugol und reagierte entsprechend darauf.

    die von Dir zitierte Kritik ist keine Beleidigung. Im ersten Absatz beschreibt Artname, wie der Text auf ihn gewirkt hat.
    Diesen Kommentar findest Du also angemessen?

    Also, irgendwie fühle ich mich von der Autorin angesprochen wie ein scheinbar farbenblinder Depp, der eine Belehrung zum Wesen der Farbe benötigt. Oder zum Wesen der Farben? Egal, es schmeckt irgendwie nach Manipulation.
    Nach meinem Empfinden hatte der Kommentar von Artname durchaus Sonnenwendes Berechtigung zurück zu schießen. Ich habe nicht alles verfolgt. Aber gehört die Netiquette hier nicht auch zum guten Ton?

    Kann man einen kritischen Kommentar nicht netter und einfühlsamer verpacken? Wenn mir hier etwas entgangen sein sollte, was die Forenleitung den Kommentar von Artname rechtfertigt, bin ich trotzdem enttäuscht, dass einerseits über einiges hinweggesehen wird und andererseits strenge Regeln gelten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.152
    Hallo Dabschi,

    Diesen Kommentar findest Du also angemessen?
    ja, der Kommentar verletzt nicht unsere Grundregeln. Das ist es, worum es in diesem Faden geht. Sicherlich könnte man das Ganze freundlicher formulieren. Vielleicht hast Du ja einen konkreten Vorschlag, wie man die Aussage netter verpacken könnte, ohne dass sie dabei an Deutlichkeit und Anschaulichkeit verliert? Der gehört dann in den Gedichtfaden.

    Ganz allgemein könnte ich mir einen Austausch über die unterschiedlichen Sichtweisen und Vorlieben bzgl. des Kommentierens aber auch als ergiebiges Thema im Diskussionsforum vorstellen. Magst Du da vielleicht mal einen Faden eröffnen?


    Nach meinem Empfinden hatte der Kommentar von Artname durchaus Sonnenwendes Berechtigung zurück zu schießen. Ich habe nicht alles verfolgt. Aber gehört die Netiquette hier nicht auch zum guten Ton?
    Hilfreicher ist es auf jeden Fall, erstmal zu hinterfragen, ob denn überhaupt "geschossen" wurde. Wenn ein Kommentar als Angriff empfunden wird, sollte man das besser dem Kommentator rückmelden und nachfragen, ob die Wirkung so beabsichtigt war, als gleich die Knarre rauszuholen. Sonst kann es leicht passieren, dass die Netiquette auf der Strecke bleibt. Unter Sonnenwendes Gedicht ist es, denke ich, nochmal glimpflich ausgegangen.


    Wenn mir hier etwas entgangen sein sollte, was die Forenleitung den Kommentar von Artname rechtfertigt, bin ich trotzdem enttäuscht, dass einerseits über einiges hinweggesehen wird und andererseits strenge Regeln gelten.
    Meinst Du zu großzügiges Hinwegsehen über Netiquetteverletzungen? Wäre ich strenger gewesen, hätte Sonnenwende sich ein Knöllchen eingefangen. Artname hat nichts Beleidigendes gesagt. "Ich fühle mich wie ein scheinbar blinder Depp" heißt ja nicht, dass er Sonnenwende unterstellt, ihn als Deppen beschimpft zu haben. Theoretisch hätte er auch mitteilen können, dass er sich beim Lesen des Textes wie ein Arschloch fühlt, ohne damit jemanden zu beleidigen.

    LG Claudi
    Geändert von Claudi. (22.02.2019 um 17:37 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.283
    Hallo Sonnenwende,

    wie kann man jemanden massiv verpetzen? Verpetzen geht, aber massiv? Und was heißt "hineinmischt"? Und "nichts angeht"?

    Hier in dem Faden wird der Moderation etwas aufgezeigt, was einen stört und die Moderatoren (kommt von moderat, moderieren) reagieren nach Absprache miteinander darauf.

    Du bereust, Gugol deine Stimme gegeben zu haben. Also gibst du nur dem die Stimme, der deinen Pelz wäscht und der - ich reibe mir die Augen, wenn ich das oben lese - sich dir gegenüber nicht undankbar zeigt? Also nicht, ob dir das Gedicht gefällt, ist ausschlaggebend ...

    Ich fühle mich auf den Schulhof zurückversetzt. Und damit meine ich nicht die weiterführende Schule ...

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    639
    Hallo Sonnenwende,

    du wurdest von Gugol nicht verpetzt.
    Es ist einfach eines jeden Forenmitglieds Recht, hier etwas Störendes zu posten.

    Das du den gemeldeten Verstoß (der keiner war) mit dem Wettbewerb in Verbindung bringst, ist wie die Vermählung von Ente und Kuh.
    Im Gedichtwettbewerb zählt die eingeschätzte Qualität und nicht, wie du jemanden persönlich findest, zumal ja auch nicht dran steht, wer was geschrieben hat.

    Vielleicht war Goethe auch hin und wieder voll der fiese Sack gewesen, aber sein schreiben war doch geil Goethisch, kein Grund ihm nicht auch diese Preise anzuerkennen.

    Dagegen hier zu schreiben und in fett zu betonen, Gugol hätte nur wegen dir gewonnen,
    das ist kindlich von dir und da bist du naiv.
    Als du ihr ihre Stimme gegeben hast, warst du nicht naiv, denn da war das für dich eine Beurteilung der Qualität, eine Entscheidung für das Gedicht.

    Entschuldige dich doch bei ihr.
    Ist ja kein Beinbruch
    Kinder schaffen sowas auch.

    An das Moderationsteam:
    Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, die Grundregelverstöße als "nur für Moderatoren" sichtbar zu stellen.
    So eine Art Kummerkasten, wie er in Firmen existiert, wo man den Zettel reinwerfen kann, wenn was blöd ist.

    Nur als Vorschlag, muss ja nicht sein (darf aber).

    Natürlich erlaubt es dann der beschuldigten Person nicht, öffentlich zu reagieren. Ist aber auch gar nicht unbedingt nötig, denn die Beschuldigung ist ja auch nicht mehr öffentlich. Zudem sparen sich sicherlich einige damit die Zeit, sich in Negativbeiträgenfäden herumzusuhlen und wütende HateKommis zu kritzeln, anstelle schicke Gedichte zu fabrizieren, etwas, was hier wirklich einigen, die hier gerne allzu übergrummelig sind, sehr gut gelingt.

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.530
    Hallo Sonnenwende,
    kann es sein, dass Du noch nie die Redewendung "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass" gehört hast?
    Du schlägst in Deiner Antwort an Richmodis um Dich, als hätte sie Dir zwar keinen Pelz, aber das Fell über die Ohren gezogen.
    Du wirfst mit Schlagworten um Dich ("menschenverachtend") und fühlst Dich als Österreicherin diskriminiert, dabei geht Deine Attacke völlig daneben.
    Deine Einstellung hinsichtlich der Stimmvergabe zeugt, gelinde gesagt, von einer unsportlichen Einstellung. Ich muss mal gucken, wem ich meine Stimme(n) gegeben habe. Sollte eine/r davon Sieger/in des Wettbewerbs sein, werde ich ohne Ansehen der Person gratulieren.
    So, nun schmeiß Dich in Deinen Pelz, gratuliere dem/der Sieger/in und entschuldige Dich bei Richmodis.
    Beste Grüße,
    Festival

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.126
    Ich habe mich für einen Satz in meiner besagten Kritik im Nachherein entschuldigt.Weil er mir als ein Regelverstoß erschien. Kein Verstoß gegen die hiesige Netiquette. Da stimme ich Claudi 100% zu. Sondern ein Verstoß gegen MEINE Regel, beim Kritisieren immer darauf zu achten, andere Autoren generell zum Schreiben zu ermutigen.

    Sicher kennt jeder die gelegentliche Verärgerung über Gelesenes. Als Jugendlicher zwang mir mal eine falsch verstandene Kritik eine Jahre währende Schreibblockade auf. Daraus wollte und will ich lernen und habe kein Problem damit, eine ungeduldige Bemerkung gegenüber anderen Autoren zurück zu ziehen.

    Ich möchte mich aber auch speziell bei Gugol bedanken, deren mutige Kritik einer Kritik ihr hier einige Anfeindungen einbrachte. Danke und Verbeugung.

    Ich bin nun mit mir im Reinen. Gäbe es nicht diese Diskussion hier, dürfte man man die angesprochene Kritik auch komplett löschen. In meinem Kopf bleibt sie sowieso, denn alle meine Kritiken sollen u.a. auch mich ermutigen, trotz aller Ängste weiter zu schreiben.

    Aber lieber wäre es mir, wir als Kritisierte versuchten, auch den Kritiker zu verstehen, seine Argumente zu prüfen und ihn genauso verletzlich zu sehen, wie wir uns selber sehen und fühlen.

    Last, not least: Ich kann und möchte mir meine Schreibbiografie gar nicht ohne unbestechliche, fremde Kritiken vorstellen!!!!
    Geändert von Artname (23.02.2019 um 11:07 Uhr)
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.530
    Hallo Sonnenwende,
    ich habe am Gedichtewettbewerb nicht teilgenommen, weil die Moderation es als richtig erachtete, mich für den Wettbewerb zu sperren (weil ich beim letzten Wettbewerb meinen Beitrag zu früh a.a.O. veröffentlicht hatte). Ich werde auch in Zukunft nicht teilnehmen, weil mir die Teilnahme von rund einem Dutzend Schreiberlingen im größten Gedichteforum eine zu magere Beteiligung ist. Was heißt "ihr messt mit zweierlei Maß"? Ich habe mich nicht an anderen Wortmeldungen beteiligt, lediglich festgestellt, dass Du das "Waschen eines Pelzes" in einen völlig falschen Zusammenhang gestellt hast. So etwas einzusehen und der Betroffenen ein paar Zeilen zu schreiben, ist kein Kniefall, sondern würde von Größe zeugen.
    Liebe Grüße,
    Heinz
    Geändert von Festival (23.02.2019 um 12:26 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.283
    Zitat Zitat von Sonnenwende Beitrag anzeigen
    Hallo Heinz,
    die Stimme habe ich Dir gegeben, weil ich dachte, es ist Dein Gedicht.
    *kopfschüttel*

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.530
    Hallo Sonnenwende,
    ich nehm die Lasagne (mit Majoran). Wodka trinke ich nur mit meiner Tante im russischen Reich. Mit meiner Ankündigung, nicht mehr an Wettbewerben teilzunehmen, wollte ich niemand dazu animieren, es mir gleich zu tun. Meine frühzeitige Veröffentlichung (ich hatte irrtümlich angenommen, dass man veröffentlichen durfte, wenn der Einsendeschluss erreicht ist) wurde ja auf den "letzten Metern" von wachsamen Augen "entdeckt". Okay, es war meine Dussligkeit. Ich nehme das so hin, aber mein Entschluss, an Wettbewerben nicht mehr teilzunehmen, bleibt gültig.
    Gruß,
    Heinz

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    9.167
    Hallo zusammen,

    @Sonnenwende
    Es wäre schon, wenn du deine ständigen Unterstellungen unterlassen könntest. Dass du Österreicherin bist interessiert im Internet niemanden. Außer scheinbar dich. Du bist hier im Internet. Da ist jeder Mensch. Wenn du dich ins Abseits schießt, dann wegen der Unterstellungen und nicht wegen der Nationalität. Wir als Moderatoren sind es gewohnt, dass uns Dinge unterstellt werden. Wir stehen da drüber. Andere sehen das (verständlicherweise) anders und sind weniger Dickhäutig. Manchmal empfiehlt es sich, einfach mal nachzufragen, statt davon auszugehen, dass alle gegen einen sind.
    Wenn du bei einem anonymen Wettbewerb (und genau deswegen ist er anonym) einer bestimmten Person und nicht einem Gedicht deine Stimme gibst, dann hast du das Prinzip leider völlig falsch verstanden.

    Hier etwas zu melden ist nicht das gleiche wie verpetzen. Wenn du gegen unserer Regeln verstößt, dann brauchst du dich nicht zu wundern, dass sich jemand daran stört und es hier meldet. Wenn du nichts getan hast, brauchst du dich auch nicht zu fürchten. Ich glaube, wir haben hier eine recht liberale Einstellung. Manchen eher zu liberal.

    @MiauKuh
    Die ausschließlich "verdeckte" Meldung gibt es in anderen Foren. Hier haben wir uns bewusst dagegen entschieden, weil dann alles im Geheimen abläuft. Dann kommt irgendwann aus dem Nichts der Donnerknall und einer fällt um, ohne dass jemand weiß, warum. Sowas entsteht in den anderen Foren immer. Außerdem gibt es dann zwanzig Meldungen zur selben Sache. Dass vieles Breitgetreten wird, obwohl es nur eine Fliege gewesen wäre, müssen wir da leider in Kauf nehmen. Wenn sich einer nicht traut, das öffentlich zu machen, warum auch immer, kann er immer noch eine PN an uns Mods schreiben oder die "Melden"-Funktion im Beitrag nutzen.

    @Artname
    Das Gedicht ist eh schon seit mindestens gestern gelöscht.

    Gruß
    Nachteule
    -Moderator-

  15. #15
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.103
    Hallo,
    ich darf an meinen vorschlag erinnern, die wettbewerbe zu anonymisieren. hier ist klar erkennbar, warum das richtig wäre. ich werde solange nicht daran teilnehmen, bis das umgesetzt wird.
    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

Seite 1 von 7 123 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2018, 00:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden