Thema: Workaholic

  1. #1
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    38
    Morgen,
    schon früh klopft die Arbeit an,
    es wird verlangt dieser Mann,
    wartet darauf das er arbeiten kann,
    Mittag,
    gibt es heute, ungewohnt,
    ist es schön wie er sich mit Arbeit belohnt,
    um wieder ins Spezialgebiet, monoton,
    Abend,
    nimmt er sich die Stunden, Arbeit
    macht er sich für morgen bereit,
    klagt er dennoch über die Zeit,
    Nacht,
    ist zuhause des Schlafes,
    5h sind Ziel seines Maßes,
    Und Start eines neuen Tages.

    DOCH
    Wenn er aus seinem Traum erwacht,
    Ist das Leben um ihn Nacht,
    Es wird keine Hoffnung geben,
    die Arbeit war sein Leben.
    }-<^)'>

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    6
    Hi speedie66!

    Dein Gedicht ist hart,
    - es beschreibt jedoch die Wahrheit - !

    Ich werde es einem Freund von mir mal zeigen.
    Er ist ein "Arbeitstier" und verpasst die schönste Zeit seines Lebens. Ich habe schon alles mögliche versucht, ihn von seinem Arbeitswahn abzubringen, doch es ist bisher zwecklos gewesen. Vielleicht hilft ihm / mir dein Gedicht weiter. Wäre echt klasse!

    Mach´s gut,
    liebe Grüße

    Danme

  3. #3
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    38
    Es wäre zu wünschen und ganz in meinem Sinne - ich kenne auch einige socher Arbeitstiere und finde es schrecklich wie sie ihr leben wegwerfen.
    }-<^)'>

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Workaholic bereut
    Von hanee im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 20:59
  2. workaholic
    Von henry im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2003, 13:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden