1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    5

    Gedichtanalyse im Abitur

    Schönen guten Tag liebe Gemeinde,

    ich heißte Robert und wohne in Berlin. Ich schreibe in diesen Forum, weil vom 26.05. - 28.05. mündliche Abiturprüfungen sind, ich Deutsch als Prüfungsfach habe und ein mögliches Thema die Gedichtsanalyse und -interpretation ist.
    Wenn Gedichtsanalyse und -interpretation behandelt wird, ist Großstadtlyrik das Thema.
    Für die Prüfung haben wir 10 min Vorbereitungszeit und 10 min Zeit, das Erarbeitete vorzutragen.

    Könnt ihr mir sagen, was ich alles beachten soll beim Analysieren und Interpretieren (1); wie ich meinen Vortrag struktuieren kann (2); welche Gedichte typisch für Großstadtlyrik sind (3); welche Besonderheiten man bei der Großstadtlyrik beachten soll (4)oder was ihr sonst noch zu diesem Themenbereich kennt (5).
    Mich interessiert außerdem, ob ihr nennenswerte Internetseite zu Gedichtsanalyse und -interpretation kennt, auf denen man auch üben kann
    (6).

    Ich bedanke mich für eure Hilfe

    Robert
    Draw any good out of the bad...

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.108

    Wettbewerbe

    @Terraqua

    Moin, nur auf die schnelle. Schau mal in der Rubrik Wettbewerbe nach, hier. Da war im April ein Gedichtswettbewerb, Thema: Aus den Städten. Vielleicht hilft dir das. Bis später.

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Terraqua
    Könnt ihr mir sagen, was ich alles beachten soll beim Analysieren und Interpretieren (1); wie ich meinen Vortrag struktuieren kann (2); welche Gedichte typisch für Großstadtlyrik sind (3); welche Besonderheiten man bei der Großstadtlyrik beachten soll (4)oder was ihr sonst noch zu diesem Themenbereich kennt (5).
    Mich interessiert außerdem, ob ihr nennenswerte Internetseite zu Gedichtsanalyse und -interpretation kennt, auf denen man auch üben kann
    (6).

    Ich bedanke mich für eure Hilfe

    Robert
    N'Tag,

    du hast nur 10 Minuten Vorbereitung, also sollte es klar sein, dass du keine vollständige Analyse in dieser Zeit abliefern kannst. Das erste, was du machen solltest, ist der Inhalt. Diesen skizzierst du kurz, stellst in knapper Form dar, worum das Gedicht geht.
    Danach solltest du ganz allgemein sagen, wie der Dichter dies vorträgt. Also ob metrisch geordnet, mit Reimen (wenn ja, welches Schema, welche Wirkung), Nennung von den wichtigsten, offensichtlichen Stilmitteln.
    Diese musst du natürlich in Verbindung mit dem Inhalt bringen.
    Danach kannst du einige Stellen, welche dir besonders erscheinen, hervorheben, und genauer betrachten, erklären, weshalb an der Stelle eine Besonderheit vorliegt.
    Im Endeffekt dürfte für mehr die Zeit kaum reichen. Es ist wichtig, dass du schnell erfasst, worum das Gedicht geht, und die Stilmittel solltest du gut können - wenigstens die wichtigsten (such mal nach Metapher, Symbol, Alliteration, Anapher, Assonanz) und die Metrik .

    Bei der Großstadtlyrik ist allgemein zu betrachten, dass diese meist sehr negativ gegenüber der Großstadt ist. Häufig arbeitet sie mit abstrakten Metaphern (Expressionismus) oder arbeitet die Nachkriegszeit auf (aktuelles Thema im schriftlichen Abitur in Berlin war Berlin von Benn und Fantasma von Kunert).

    Im Internet solltest du es dir einfach machen und ein paar Gedichtanalysen durchlesen. Such einfach mal nach Blauer Abend über Berlin von Loerke, Vorstadt im Föhn von Trakl, Berlin von Benn und lies dir dort Gedichtanalysen durch.

    Soweit fürs erste, bei weiteren Fragen, nur zu.
    Flo
    Neustes Werk aus meiner Feder:
    Liebe und Romantik - Schlaflied (für L.), Ein Leiserwerden, ohne Titel
    Verzweiflung schreit nicht, Verzweiflung schweigt.

    Die Melancholie des Seins - Fortsetzungsgeschichte
    Die Melancholie des Seins - Gesammelte Werke

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    1
    N`abend,
    also ich hatte selbst letztes Jahr eine Gedichtanalyse im Abitur. Für mich persönlich war es Gold Wert dass ich vorher eine Gliederung auswendig gelernt hatte. Ich war nämlich ziemlich nervös und so hatte ich etwas woran ich mich entlang hangeln konnte. Am Ende waren die Lehrer ziemlich überzeugt davon dass ich so strukturiert auf soviele Aspekte eingegangen und bin mit 13 Punkten raus
    Surf mal auf dieser Seite zu Gedichtinterpretationen vorbei und lies dir ein paar Beispiele im Internet durch. Zu dem speziellen thematischen Hintergrund kann ich dir leider wenig sagen :/

    Fremdverlinkung entfert
    Nachteule
    -Moderator-
    Geändert von Nachteule (20.03.2012 um 18:26 Uhr) Grund: Fremdverlinkung

  5. #5
    Jazemel Guest
    ähm,
    die anfrage wurde 2008 gestellt, der tip düfte da etwas zu spät kommen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gedichtanalyse Hilfe: Die Weltlage Unwunderbar (Robert Schindel)
    Von Kluki11 im Forum Gedichtformen- und Strophenformen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 14:51
  2. Gedichtanalyse
    Von ~Babyface~ im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2006, 10:59
  3. Abitur
    Von Kleines_Wort im Forum Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 19:05
  4. Gedichtanalyse für die Schule!(politische Gedichte gesucht!)
    Von schlumpfy im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 16:05
  5. gedichtanalyse
    Von melike im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2003, 18:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden