Thema: Wintermond

  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    17
    Wintermond

    Ein Wintermond aus weißem Stahl
    Beschien ihr Kupferhaar
    Es war das allererste Mal
    Dass sie verwundet war

    Es fielen Tropfen rot und heiß
    Aus jungem Sünderherz
    Erstarrten bald auf kaltem Eis
    Wie Perlen voller Schmerz

    Sie fühlte wie das warme Blut
    In ihrem Leib gefror
    Und sie erfuhr wie weh es tut
    Wenn man sein Herz verlor

    Ihr Blut ist nicht mehr aufgetaut
    Sie schlief im hohen Schnee
    Das Licht erlosch auf ihrer Haut
    Da tat es nicht mehr weh
    «be who you are & say what you feel, because those who mind don't matter & those who matter don't mind.»
    [dr. seuss]

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    537
    hi nadris
    mir gefällt dein gedicht sehr
    nur hätte es ein paar mehr geheimnisse entlocken können
    warum sünderherz??mond auf weißen stahl??meinst du damit die waffe??
    bringt sie/ er sich um??
    wird er sie umgebracht??fragen über fragen *lach*
    entweder noch ein gedicht zur auflösung oder ene erklärung bitte*gg*
    lieb grüße alexa
    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wintermond
    Von Ingmar im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 11:44
  2. Wintermond
    Von Chavali im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 08:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden