Thema: KZ

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883

    KZ

    KZ

    Stacheldraht mit Tod beladen
    wirr um uns und Welt gespannt/
    D´rüber Himmel* ohne Gnaden
    sendend Frost und Sonnenbrand./

    Jede Stund´ will uns der Tod begleiten
    Fern der Heimat, fern der Frau´n/
    Wenn wir stumm zur Arbeit schreiten
    Über tausend Leichen - Morgengrau´n./

    Tausendfach im Mörderkäfig
    Nummeriert im Leid erdrückt/
    Millionenfach erklingt es ewig
    Millionenjahr spielt Mensch verrückt./

    Gibt es Hoffnung - nur ein wenig,...
    daß der Mensch solch´ Menschlichkeit einmal entrückt?/
    Gibt es Hoffnung - nur ein wenig,
    daß der Mensch einmal die Welt beglückt?/


    *Himmel/Anspielung auf Himmler u.a.


    [Geändert durch scheurecker anton am 16-05-2003 um 10:15]

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.777
    Hallo,
    Das Gedicht liest sich sehr leicht und flüssig. Von dem her: Rythmus gut.

    Inhaltlich: Das Bild mit dem Himmel (Z3 & Z4) hätte ich perönlich wahrscheinlich versucht anders auszudrücken, metaphorischer. Ansonsten gefällt mir persönlich der Inhalt recht gut.

    Sprachlich Formales: Du brauchst hier ein Kreuzreimschema, brichst es jedoch in Z5 & Z7. Zusätzlich ist gespannt/Sonnenbrand ein unreiner Reim (-> Das Lautbild der beiden stimmt nicht überein). Ansonsten sind die Reime grösstenteils geglückt (sprich keine fantasielose Reime)

    Fazit: Ein wenig kurz, aber vielleicht gerade durch die Kürze prägnant. Das Gedicht weiss zu gefallen.
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Der Bruch ist Absicht, ich glaub´es gibt dem Gedicht seine Kraft, ich hab´s mir öfter laut vorgelesen und finde es paßt so wie´s ist. Auch ein Gesicht (Gedicht) kann schön sein obwohl oder gerade weil es ein Fältchen hat oder eine Unebenheit, das macht es markant und unverwechselbar. Das ist halt meine Vorstellung von Poesie und Dichtung - ich kann´s nicht ander´s oder will es auch gar nicht. Danke für die Kritik, wenn Dir jedoch was besseres dazu einfällt oder eine Verlängerung wäre das ein guter Grund eine 2. Version zu starten, es gab leider ohnehin sehr viele Versionen davon...

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.777
    Hab's mir noch halb gedacht, dass der Reimbruch Absicht war...
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    ich war selber erstaunt, das Thema so passend formuliert zu haben, ist sozusagen in 1 Minute aus mit herausgeschossen... da ist natürlich der Reimbruch vorprogrammiert.

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    KZ

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    369
    Mal im Ernst, Anton: Du hast Dir da ein wirklich großes Thema rausgepickt. Genau das wird dann auch zum Problem - Konzentrationslager waren Todesfabriken, in denen Millionen gestorben sind. Das Ganze mit der Aussage "wir sind hier fernab vom Leben, wenn wir morgens arbeiten gehen" zu verkaufen, finde ich zu verharmlosend.

    Gruß,
    Niere
    "Daß ihr begreift, daß in jedem Konsonanten meiner Beiträge mehr Gehalt steckt, als in euren kompletten Werken!."
    (Danse_Macabre)

    "Ich würde das nicht spamming nennen, ich habe meinen Lesern etwas zu geben!"
    (scheurecker anton)

    "Push dich nicht zu hoch, sonst liegst bald auf der erde und windest dich wie ein verreckender Wurm!"
    (Whitedragon)

    "... und sorry das es sich nichts reimt."
    (Viper20)

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    ich meine damit nicht, wenn WIR zur Arbeit gehen...ich schreibe aus der Sicht eines KZ-Häftlings;
    lese z.Zt. den Archipel Gulag (Solschenitzyn), deshalb meine Gedanken...
    Das soll Verharmlosung sein? Ich weiß nicht so recht. Dann könnte man mit Recht sagen, jeder der nicht dabei gewesen ist verharmlost es, weil die Wirklichkeit viel schrecklicher war als es Worte sein können...für diese Verharmlosung entschuldige ich mich, das liegt aber nicht an mir sondern an der unvorstellbaren Grausamkeit und Leidfähigkeit der Menschen, ich dichte nur und leide nicht so dabei.

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    369
    Diese Meinung muss man akzeptieren. Und mit Sicherheit musst Du Dich für überhaupt nichts entschuldigen, Anton. Ich persönlich finde nur, dass das von Dir gewählte Bild dem Thema nicht gerecht wird. Aber das ist nur meine subjektive Meinung.

    Nichts für ungut,
    Niere
    "Daß ihr begreift, daß in jedem Konsonanten meiner Beiträge mehr Gehalt steckt, als in euren kompletten Werken!."
    (Danse_Macabre)

    "Ich würde das nicht spamming nennen, ich habe meinen Lesern etwas zu geben!"
    (scheurecker anton)

    "Push dich nicht zu hoch, sonst liegst bald auf der erde und windest dich wie ein verreckender Wurm!"
    (Whitedragon)

    "... und sorry das es sich nichts reimt."
    (Viper20)

  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    10
    Ich persönlich finde dieses Gedicht gerade wegen der Zeilen
    "Darüber Himmel ohne Gnaden
    sendet Frost und Sonnenbrand/" und "Wenn wir stumm zur Arbeit schreiten" sehr gelungen.
    Frost und Sonnenbrand sind gewaltige Dinge, vor denen man nicht entfliehen kann, wenn kein Schutz da ist. Das KZ bot keinen Schutz! Es bot den Tod, genau wie der Frost zum Tode führen kann und der Sonnenbrand...
    Stumm zur Arbeit schreiten deshalb, weil dieser Satz im Zusammenhang mit der tödlichen Gefangenschaft wirkt, als würden die Häftlinge sich in ihr grausames Schicksal einfügen, aus der es kein entrinnen gibt...
    Das fiel mir so beim lesen ein, obwohl ich eigendlich nicht dazu neige, Texte zu zerpflücken....


  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    44
    hallo erstmals!

    also, ich habe mich schon sehr viel mit diesem thema beschäftigt, und kann dazu nur sagen, dass mich dein gedicht an viele meiner gedanken erinnert...
    ich wollte/bzw traute mich nie, darüber je etwas zu schreiben, einfach wegen der schwierigkeit, die (wie ich finde), das thema krieg, kz....enthält....

    auf jeden fall: das gedicht ist dir gelungen...kompliment!
    Love´s like a ring,
    a ring has no end...
    but he can break!

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Goat - Du sprichst mir aus der Seele, das ist es was ich sagen wollte; man muß Worte eben auch metaphysisch zu verstehen wissen, um den tiefen Sinn zu entschlüsseln.

    broken soul- hallo! wo ist Deine Seele zum Ersten mal gebrochen? Gut, daß man so viele hat...

  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Wettbewerbsgedicht?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden