1. #1
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    290
    kahle weiße wände

    allzei steril
    verfügbar
    belügbar

    gesichter verfallen
    körper halb zerbrochen
    schleifen durch eine
    totenregion
    zur selben zeit
    am gleichen ort

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    290
    ...
    destiny's child

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    24
    Tolles Gedicht!!

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    19
    Guten Abend Fate,

    es ist schon dunkel draußen. Schwarz. Und nun stehe ich vor einer weißen Wand, die mir jeden Gedanken sofort in der Luft zerreißt und weiß macht, weiß wie das Nichts.
    Der Maler freut sich über das wertfreie Angebot, wo er endlich ungestört, rekursiv inspiriert sich huldigt, verachtet, erkennt, diskutiert, nihiliert, malt. – Aber, ich glaube, die Wand will seine Lügen nicht oder besser gesagt sie werden von ihr einverleibt, denn das Weiß lässt keine Zweifel zu, es ist Gottgleich.

    Später ist alles tot. Asche liegt, an stelle des Laubes, auf der zur Unkenntlichkeit verbrannten Erde, nur eine verkrüppelte Handvoll Baume ragen, wie im Todeskampf verkrampfte Gliedmaßen, aus dem geschundenen Erdreich. Kadaver! Verwesende, zerflederte Leichen blicken aus hohlen und eingefallenen Augen in das andauernde Morgengrau. Verlassen schreitet die Zeit, mit Flackerlicht und Sense, irr unter dem angesengten Mond und findet keine Erlösung.
    Doch welch angenehme Vorstellung, die meiner Seele wie heißer Tee anmutet, wenn ich wieder vor der weißen Wand stehe und mich frage wie lange die Thermoskanne noch warm hält.
    Die Wand ist nicht Tod, denn sie ist nie gestorben – einen Augenblick glaubte ich im Weiß neidische Blässe zu erkennen, wo mein Schatten auf der Fläche zu sehen sein müsste.

    Nun ist es wirklich schon spät und mir ist, glaube ich, etwas viel von dieser nächtlichen Zeit in die Auslegung deiner Zeilen geraten. Zum Schluss bleibt mir noch dem Gedicht einen Lorbeerkranz auf das königliche Haupt zu legen und heimlich meine sündigen Gedanken von einem Putsch träumen zu lassen.

    Hochachtungsvoll
    [N/A]Systray

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    290
    systray,

    mir bleibt nur zu sagen:

    du warst zur richtigen zeit
    am richtigen ort


    danke für's auftanken ;o)


    destiny's child

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kahle Welt
    Von franz im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2016, 09:49
  2. Weiße Wände
    Von Loley im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 15:22
  3. weiße vollbärte überall weiße
    Von Woitek im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 18:41
  4. Wände
    Von Demon im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 14:20
  5. Der kahle Lebensbaum
    Von kata im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 01:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden