Geständnis

Oh Du Schöne, Unereichte,
so vernimm denn meine Beichte.
Schon seit lang vergang'nem Tag,
ist schneller meines Herzen Schlag,
ist endlos lang mir jede Nacht,
die ich vor Sehnsucht durchgewacht.
Bin in Träumen tief versunken,
bin im Rausche, bin ganz trunken.
Ein wildes Fieber in mir nagt,
heiße Flamme, die mich plagt.
Fast schon ist's mir Qual und Pein,
doch lass` ich gern mich darauf ein.
Und ist's mir noch so flau im Magen,
ich muss es Dir jetzt endlich sagen.
Es jetzt zu sagen, trau ich mich,
schöne Frau, ich liebe Dich!

2006