Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Im Zu - Fall
    Beiträge
    507

    Diagnose: Große Psychose

    Diagnose: Große Psychose

    Gibt es denn etwas Größeres auf Erden,
    als so richtig geisteskrank zu werden.
    Zum Beispiel, indem man so stark sublimiert,
    dass man den Boden unter den Füßen verliert?
    Und der Phallus steigt in die höchsten Potenzen,
    weit, weit über den irdischen Grenzen,
    er in das Himmelreich eindringt,
    Oh Gott, wenn ein’m das gelingt,
    kann man sich wahrlich glücklich nennen,
    denn man muss ganz klar bekennen,
    mehr kann man auf Erden nicht erreichen,
    dies ist offensichtlich ein Anzeichen,
    einer unheilbaren Krankheit: Psychose,
    denn was wir haben in der Hose,
    sich gewöhnlich abreagiert wie beim Tier,
    mit Orgasmen, eins, zwei, drei, vier,
    ist mir in den Kopf gestiegen
    und bleibt dort nicht ruhig liegen.
    Mein Gehirn fühlt sich wie im siebten Himmel,
    durch das gewahnsinnige Synapsengewimmel.
    So kann sich die Psychose für die Gehirnzonen,
    millionenfach lohnen, das muss man betonen...
    dieses Gedicht sollte eigentlich weitergehen,
    doch egal, es kann wahrscheinlich eh keiner verstehen.
    Geändert von agonius (18.08.2008 um 08:10 Uhr)
    Leiden lehrt, dienen ehrt,
    aber die Liebe ist am meisten wert!
    Quo vadis?
    Werd' ich bald sterben
    Manic lovefire
    Schutzengel
    die rückwärts gemeinten
    [URL="http://www.gedichte.com/showthread.php?

  2. #2
    Klopfstock Guest
    Hallo, Agonius, wie ich sehe, läßt sich hier jemand mit viel Ironie über
    die heutige Vergötterung des Unterleibes so richtig aus
    und recht hat er, wie ich meinen will.
    Dennoch, ein paar kleine Kritikpunkte würde ich gerne senfen
    Zum Beispiel ist die einzige Elison in diesem Text absolut unnötig -
    Warum nicht ausschreiben. So wie dieses "ein'm" hier steht, dient es weder
    dem Fluß noch dem Rhythmus - also, ein "einem" täte es auch.
    Ferner sind hier ein paar Satzverdrehungen drin, die das ganze recht linkisch klingen lassen (unser Kollege Norbert bemängelt solches oft bei mir, nun kann ich mich auch mal daran üben ) 7. Zeile zum Beispiel scheint mir mit
    ihrem "er in das Himmelreich eindringt" dem Reim geschuldet. "Dringt er in das Himmelreich ein" hört sich natürlicher an, verliert aber den Reim. Vielleicht könntes Du Dir hier etwas weniger Verdrehtes einfallen lassen? Gleiches gilt
    für Zeile 14, mit ihrem "denn was wir haben in der Hose", welches ebenso
    verquer klingt. Man könnte "denn was da steht in der Hose" nehmen, oder
    Ähnliches. Da die Zeilen bei diesem Gedicht eh keine gleiche Anzahl an Silben
    aufweisen, muß man sich nicht so stark an Wortverdrehungen halten,
    meiner Meinung nach. Hier wird nach einer freien Melodie verdichtet.
    Man muß sich ein wenig Mühe machen, dann kriegt man den Rhythmus raus -
    auf Anhieb klappt es nicht.

    Herzliche Grüße, Klopfstock
    P.S. müßte "größeres" in 1.Zeile nicht groß geschrieben werden?
    Ich bin mir da, weil durch die Schreibreform ziemlich verwirrt
    nicht ganz sicher

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    74
    Zitat Zitat von Klopfstock
    Hallo, Agonius, wie ich sehe, läßt sich hier jemand mit viel Ironie über
    die heutige Vergötterung des Unterleibes so richtig aus
    und recht hat er, wie ich meinen will.
    Dennoch, ein paar kleine Kritikpunkte würde ich gerne senfen
    Zum Beispiel ist die einzige Elison in diesem Text absolut unnötig -
    Warum nicht ausschreiben. So wie dieses "ein'm" hier steht, dient es weder
    dem Fluß noch dem Rhythmus - also, ein "einem" täte es auch.
    Ferner sind hier ein paar Satzverdrehungen drin, die das ganze recht linkisch klingen lassen (unser Kollege Norbert bemängelt solches oft bei mir, nun kann ich mich auch mal daran üben ) 7. Zeile zum Beispiel scheint mir mit
    ihrem "er in das Himmelreich eindringt" dem Reim geschuldet. "Dringt er in das Himmelreich ein" hört sich natürlicher an, verliert aber den Reim. Vielleicht könntes Du Dir hier etwas weniger Verdrehtes einfallen lassen? Gleiches gilt
    für Zeile 14, mit ihrem "denn was wir haben in der Hose", welches ebenso
    verquer klingt. Man könnte "denn was da steht in der Hose" nehmen, oder
    Ähnliches. Da die Zeilen bei diesem Gedicht eh keine gleiche Anzahl an Silben
    aufweisen, muß man sich nicht so stark an Wortverdrehungen halten,
    meiner Meinung nach. Hier wird nach einer freien Melodie verdichtet.
    Man muß sich ein wenig Mühe machen, dann kriegt man den Rhythmus raus -
    auf Anhieb klappt es nicht.

    Herzliche Grüße, Klopfstock
    P.S. müßte "größeres" in 1.Zeile nicht groß geschrieben werden?
    Ich bin mir da, weil durch die Schreibreform ziemlich verwirrt
    nicht ganz sicher
    sehr geehrter herr prof. klappstock
    nachdem Sie das i in der Elision elisioniert haben
    hab ich Ihnen gewidmet:
    mein Gedicht
    "es lebe die elis'on!"

    Größeres wird groß geschrieben,
    Klein'res aber auch....
    viele tun den reim so lieben
    s'ist ein dummer brauch

    das versmaß is auch nicht so wichtig
    wesentlicher beim dichten ist das bier
    und am besten gefällts mir hier,
    wenn der rhythmus total im arsch ist
    und wenn sich's manchmal reimt
    und dann plötzlich nicht
    das nenn ich
    ein anarchistisches gedicht.

    mit dichterischm gruße
    saint

  4. #4
    Klopfstock Guest

    Cool

    Sehr geehrter Herr Doktor, Doktor Saint, entschuldigen Sie bitte, daß
    mir im Wort Elision ein kleiner Fehler unterlaufen ist, ich bin untröstlich einerseits, andererseits jedoch wieder höchst erfreut, wie doch mein
    Fehlerchen Ihren hochgeschätzten Geist anzuregen vermochte, der
    wiederum ein solch wundervolles Gedicht gezaubert hat. Besonders freut mich, daß Sie, sehr geehrter Herr Doktor, Doktor, der Sie doch
    den Reim scheinbar "nicht lieben tun", mir doch ein paar Reime verehrt haben,
    so zum Beispiel diese außergewöhnlichen wie:

    geschrieben/lieben
    bier/hier
    nicht/gedicht


    Sie schreiben, daß es Ihnen am besten gefällt "wenn der Rhythmus
    total im Arsch ist".....Ja, da stimme ich Ihnen voll zu - es ist schön,
    wenn man den Rhythmus im Arsch hat.....sprich ein Gefühl dafür, doch haben oder nicht haben, das scheint hier die Frage. Auf jeden Fall verbeuge ich mich ganz tief vor ihrer Verdichtung, obwohl etwas anarchistischer hätte sie dann doch ausfallen dürfen, lieber Herr Doktor, Doktor. So wie sie hier steht, saint sie mir etwas....oh, pardon, scheint sie mir etwas zu bieder geraten zu sein. Na, ja bei der nächsten Verdichtung wird dann alles besser, nur nicht entmutigen lassen, gelle

    In diesem Sinne die herzlichsten Grüße in Ihre Richtung
    Frau Prof. Klappstock

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    74

    sehr geehrte

    sehr geehrte frau prof. klappstock!

    erst jetzt....ich muss es zu meiner schande gestehn.....erst jetzt schau ich nach im öffentlichen profil und les: irene!
    wo doch mein lieblingslied ist: "irene, good night".
    männern hab ich so hochgeistige bemerkungen eh nicht zugetraut.
    okay, ab jetzt frau prof.- bitte mir keinen doktor umhängen, da denk ich immer ans krankenhaus.

    habe desbezüglich ein gedicht mit sehr schmutzigen reimen entdeckt.... der reimt medizin mit bemühn und können mit verbrennen....ein ungar oder osmane???

    Habe nun, ach! Philosophie,
    Juristerei und Medizin,
    Und leider auch Theologie!
    Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
    Da steh ich nun, ich armer Tor!
    Und bin so klug als wie zuvor;
    Heiße Magister, heiße Doktor gar,
    Und ziehe schon an die zehen Jahr
    Herauf, herab und quer und krumm
    Meine Schüler an der Nase herum -
    Und sehe, daß wir nichts wissen können!
    Das will mir schier das Herz verbrennen.

    meine anarcho-version:
    Habe nun, ach! Arabistik,
    Publizistik und Quantenphysik,
    Und leider auch Psychologie!
    bisserl studiert, doch meist heiße Parties.
    Da steh ich nun, ich armer Tropf!
    Und bin so klug als wie zuvor;
    Heiße weder Magister noch Doktor,
    Und lebe schon an die 50 Jahr
    ohne Titel. Und sehe,
    daß ich eh alles weiß (ohne Titel)!
    und mit meinen schiern
    wedel ich lustig über die lebenspiste.
    (und lass nix anbrennen...bezüglich....)

    s.

  6. #6
    Klopfstock Guest
    Sehr hochverehrter Herr....hm..hm..hm... Doktor soll ich sie ja nicht mehr nennen, da Sie ja deswegen wohl in einem Krankenhaus landen könnten,
    oder so, oder auch ähnlich...Professor bin ich ja schon, nenne ich sie also "Hochverehrter Herr", wenn es genehm sein sollte.
    Mein hochverehrter Herr, warum wollen Sie mir denn gleich Ihr
    Fäustchen ins Gesicht schlagen meine Goethe nochmal
    wo ich doch nie und nirgendwo von "schmutzigen Reimen" gesprochen habe?
    Ich fand Ihre Reime doch nur außergewöhnlich, nachträglich betrachtet gar sehr anarchistisch
    Was das "schmutzige" in der von Ihnen hier zitierten Verdichtung angeht,
    ja, da müssen Sie sich schon an den betreffenden Herren, der ja wenigstens
    noch eine Faust hatte, wenden. Bitte schlagen sie nicht so wild um sich.
    Zarte Fäustchen brechen leicht und ich möchte nicht schuld daran sein, wenn Sie letztendlich doch mit dem Doktor-Titel
    konfrontiert werden könnten (Krankenhaus und so....)
    Wir wollen uns doch nicht in die Quere kommen - dann entstünde vielleicht
    gar folgende Situation:

    Ich, Du - wir zwei im Dichter-Tor?
    Das klappt nicht rückwärts und nicht vor.....


    Einen wunderschönen, vielleicht gar anarchistischen Tag
    wünscht Frau Professor Klappstock

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    74
    der göthe und seine schier(war das sein lieblingswort?), die sein herz verbrennen???
    wieso nimmt er eigentlich seine schier zündet sie an und brät drüber sein herz, der vogel?

    da is doch der hermann maier authentischer.

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    74
    Zitat Zitat von Lord Skarak
    Ihr... ihr seid wahnsinnig, stimmts? Bitte sagt mir, dass ihrs seid! Soetwas DARF nicht normal sein! Um Gottes Willen! Ihr... Ihr steht absichtlich unter große Psychose, oder? Bitte sagt mir, dass ihr absichtlich unter große PSYCHOSE STEHT!!!!!! BIIIIIITTTTEEE!!!!!!!!!!!!!
    du meinst jetzt nicht mich, oder?
    oder meinst du den geheimrat?
    oder den maier?

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Im Zu - Fall
    Beiträge
    507
    Servus Ihr lieben Alle,
    wenn man keine Psychose hat,
    muss man wenigstens so tun,
    als hätte man eine Psychose!
    Leiden lehrt, dienen ehrt,
    aber die Liebe ist am meisten wert!
    Quo vadis?
    Werd' ich bald sterben
    Manic lovefire
    Schutzengel
    die rückwärts gemeinten
    [URL="http://www.gedichte.com/showthread.php?

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    150
    Ein Psychopath hat's niemals satt.
    Ich sag's mit bestem Willen:
    Wenn einer 'ne Psychose hat,
    dann kriegt er gute Pillen!

    Gern gelesen, agonius, trotz mancher metrischer Läßlichkeiten!

    Gruß
    Ralf
    Geändert von Ralvieh (13.11.2009 um 12:56 Uhr)

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Im Zu - Fall
    Beiträge
    507
    Nur eins weiß ich mit Sicherheit:
    Realität ist Betrug!
    Leiden lehrt, dienen ehrt,
    aber die Liebe ist am meisten wert!
    Quo vadis?
    Werd' ich bald sterben
    Manic lovefire
    Schutzengel
    die rückwärts gemeinten
    [URL="http://www.gedichte.com/showthread.php?

  12. #12
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    150
    Zitat Zitat von agonius
    Nur eins weiß ich mit Sicherheit:
    Realität ist Betrug!
    Und sie wird sich auf Dauer gegen die Virtualität nicht durchseten. Es gibt einfach zu viele Bugs.
    Aber die Grafik-Engine ist unschlagbar...

    Gruß
    Ralf

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    40
    Hallo agonius,

    1000 Worte könnt ich verlieren, doch lass ichs lieber, bin ich doch zu platt nach dem Lesen. So möchte ich ein einziges Wort über den Eindruck bei mir stehen lassen:

    GEIL !!!

    (hoffe noch Vieles von dir lesen zu dürfen, ich hab lange nicht mehr so gelacht und das Lesen genossen).

    Grüße, Salantos
    Möge sich auch ein Türchen vor dir verschliessen. Stets öffnen sich zwei Fenster, die dir Neues zeigen.

    Und wenn ein Wort meine Lippen verlässt, dann nur damit es ein Wir gibt.

  14. #14
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Im Zu - Fall
    Beiträge
    507
    So wird es offenbart in Luzifers göttlichem Buch:
    "Die PSIchose ist der einzig gelungene Versuch
    aus dieser beschissenen Realität zu fliehen,
    aber meistens gelingt das nur wenigen Genien"
    Leiden lehrt, dienen ehrt,
    aber die Liebe ist am meisten wert!
    Quo vadis?
    Werd' ich bald sterben
    Manic lovefire
    Schutzengel
    die rückwärts gemeinten
    [URL="http://www.gedichte.com/showthread.php?

  15. #15
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Im Zu - Fall
    Beiträge
    507
    Rose, steife Hose, Psi-chose, Sex- kolchose
    Leiden lehrt, dienen ehrt,
    aber die Liebe ist am meisten wert!
    Quo vadis?
    Werd' ich bald sterben
    Manic lovefire
    Schutzengel
    die rückwärts gemeinten
    [URL="http://www.gedichte.com/showthread.php?

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Psychose
    Von Plautz Schrei im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 03:39
  2. DICHTER-PSYCHOSE
    Von Jenno Casali im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 14:55
  3. Psychose
    Von Leutenberg im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 16:59
  4. Psychose
    Von Roger Smith im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 18:13
  5. Diagnose
    Von Lacrymoso im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 21:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden