Es ist schwer, zu warten,
zu hoffen, zu denken.
Warum muss ich an Dich
meine Tränen verschenken?

Sie kommen von selbst,
kann nichts gegen machen.
Wünschte mir,
mal wieder zu lachen.

Bin oft viel zu stark,
zur falschen Zeit schwach.
Erinnere den Tag,
an dem Tag wurde Nacht.

Ich will dich gehen lassen
mit gutem Gefühl.
Kann dich nicht hassen
doch bin innerlich kühl.

Ich kann nicht anders,
als dich so zu sehen.
Du wirst mir fehlen,
dass musst du verstehen.

Doch es ist anders,
wird anders sein.
Vermisse dein Du
wenn wir sind allein.

Ich werde weinen
wenn du für mich weinst.
Stell mir ein Bein,
ich stell dir keins!

Ich bin es, die hart ist,
ich drehe mich weg.
Mag mich oft selbst nicht
in meinem Versteck.

Doch ich kann nicht spielen
was du leider machst.
Bin keine von vielen,
du weinst wenn du lachst.