Thema: Vox populi.

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    3

    Vox populi.

    Einer sagt, was alle denken,
    Keiner denkt daran ihm Dank zu schenken.
    Alle senken die Häupter, alle verleugnen ihn.
    Er denkt an das was er sagte, was so verheißungsvoll schien.
    Er denkt: Alle beugt ihr eure Häupter, weil er höher steht als ihr.
    Nur weil er der König ist, fallt ihr in den Rücken mir!
    Verärgert steht er auf, verneigt sich knapp, sagt: "Und ihr wollt Freunde mir sein?"
    Er geht hinaus, alle machen ihm Platz, machen sich klein.
    Sie fürchten die Macht des Königs, seinen Groll,
    So verrieten sie ihren mutigen Freund feig und angstvoll.
    Alle außer einem, sein bester Freund, einer seiner treuesten Gefährten.
    Er erhebt die Stimme:"Ihr wollt die sein, die ihn am meisten ehrten?"
    Er steht auf, verneigt sich nicht.
    Der König macht ein verwundertes Gesicht.
    "Was geschieht hier, muss ich bangen?"
    Keiner antwortet. Der treue Gefährte war längst gegangen.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    3
    Und niemand sagt etwas dazu...
    ...Zeile für Zeile, meine eigene Wüste, Zeile für Zeile, mein Paradies...

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Leoben-> Steiermark-> Österreich
    Beiträge
    637
    Doch, jetzt kommen die Kommentare gleich
    Jetzt hast ja auch einen Doppelpost gemacht, der hier gegen die Forumsregeln ist, nur um dein Gedicht noch oben zu pushen

    Zum Thema Vox Populi bräuchte ich ein paar Hintergrundinfos, um den Zusammenhang zu deinem Gedicht besser zu verstehen.
    Auch zur Szene die du da schilderst.. ist die frei erfunden, oder aus irgendeiner Sage, oder so?

    Hm, die Metrik hast du anscheinend nicht wirklich beachtet bei deinem Gedicht, du solltest versuchen zumindest mal die Zeilen mit gleich viel Silben zu versehen. Das ist immer ein guter erster Schritt für neue Dichter.
    Die Wortwahl ist auch nicht auffällig..

    Aber die Reime sind größtenteils rein!

    Naja, willkommen auf .com, lg, Lotoreo!
    Geändert von Lotoreo (24.08.2008 um 16:46 Uhr)
    Vergange Freundschaft

    Manchmal wünschte ich,
    ich hätte dich nie getroffen.
    Denn wer das Licht nicht kennt,
    wie soll der die Dunkelheit fürchten?
    Lotoreo (elbisch: Florian)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden