1. #1
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.994

    Denn, weißt du, Bäche schlafen nicht

    .
    .
    Denn, weißt du, Bäche schlafen nicht



    Wenn Mondlicht immer noch die Bäume hütet,
    obwohl sie schon so weit hinaus gewachsen sind,
    sie liebevoll in weiche Schatten kleidet
    und schmiegsam milde ihre jungen Spitzen küsst,
    dann springt das Bächlein über glatte Steine
    gerade so behänd wie auch bei Tageslicht.
    Denn Bäche schlafen nicht, sind nimmermüde.

    Wenn mit dem Frost der Winternacht, mit Eis und Schnee,
    die Erde in sich ruht, erstarrt, ganz leise wird
    und Atem holt vom steten sich Verschenken,
    kannst du den Bach beständig tuscheln hören.
    Er macht nie Rast, muss hastig sich bewegen,
    erschöpft die Quelle, wo es längst schon keine gibt.
    Denn Bäche schlafen nicht, sind niemals müde? - Sie werden einfach leer
    .

    .
    .
    .
    Geändert von monalisa (26.08.2008 um 06:38 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.249
    Hi monalisa,

    zwei ganz starke lyrisch poetische Strophen, die mir sehr gefallen würden, wäre da nicht dieses Anhängsel
    Sie werden einfach leer.
    und das davor stehende Fragezeichen.

    Ich würde dieses Anhängsel und den letzten Vers der zweiten Strophe bearbeiten, evtl. so:
    Denn Bäche schlafen nicht, und sind niemals müde.

    Sie laufen einfach leer.
    Sehr gern gelesen.

    Lieber Gruß W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    51
    Also ich kann mich dem Walter da nur anschließen. Ein wirklich sehr bildgewaltiges Gedicht, dass mich mit seiner Romantik in eine Welt getragen hat, die auch mir eine schwermütig warme ist.

    Loki

  4. #4
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.994
    Lieber Walther,
    danke für deinen Kommentar. Zu deinem Verbesserungsvorschlag hätte ich mir, unbescheiden, wie ich bin, eine klitzekleine Begründung gewünscht. Wenn's möglich ist! Das würde mir, denke ich, mehr helfen als der Änderungsvorschlag selbst.
    Warum sollte ich ein "UND" einfügen, um das Metrum zu stören?
    "Sie laufen einfach leer" ist eine schöne und passende Formulierung, wenn es nur um die Bäche geht. Ich hatte aber Hintergedanken und weiß jetzt nicht, ob es in diesem Kontext immer noch so treffend ist. Mal sehen - das überlege ich mir noch!

    @Lieber Feuergottloki,
    wir sind uns, denke ich, noch nicht direkt begegnet. Deshalb freue ich mich besonders, dass du da warst und ein Lob hinterlassen hast.

    Euch beiden vielen Dank
    und liebe Grüße,
    monalisa

  5. #5
    Klopfstock Guest
    erschöpft die Quelle, wo es längst schon keine gibt.

    Liebe Monalisa, dort wo es längst keine Quelle gibt, ergibt sich doch ein
    Wasserleerlauf von selbst, oder? Könnte man es an dieser Stelle nicht enden
    lassen?


    Wenn mit dem Frost der Winternacht, mit Eis und Schnee,
    die Erde in sich ruht, erstarrt, ganz leise wird
    und Atem holt vom steten sich Verschenken,
    kannst du den Bach beständig tuscheln hören.
    Denn Bäche schlafen nicht, sind niemals müde
    Er macht nie Rast, muss hastig sich bewegen,
    erschöpft die Quelle, wo es längst schon keine gibt.

    Gut, ist nur ein Gedanke, weil ich dieses Auslaufen für ziemlich erklärend
    empfinde, aber das muss nix heißen, weil ich meine Meinung eh als relativ
    betrachte. Das Gedicht als solches gefällt mir sehr, sehr gut und das
    obwohl ich nicht zu den Romantik-Fans zähle

    Herzliche Grüße, Klopfstock

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.249
    Hi Monalisa,

    der letzte Vers und sein Anhängsel passen weder rhythmisch noch bildlich in den Rahmen des Gedichts. Das habe ich beklagt und auszubessern versucht, wobei ich nur eine Idee andeuten wollte.

    Mir gefällt der Text auch so sehr gut. Er fällt aber gerade nach hinten raus dadurch ab, aber, wie gesagt, das ist Dein Text und nicht meiner.

    Grüße W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  7. #7
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.994
    Liebe Klopfstock,

    danke dir für die Beschäftigung mit dem Text und dein Grübeln ob seiner eigenwilligen Form. Dass er dir gefällt, obwohl du nicht zu den Romantik-Fans zählst, könnte das vielleicht daran liegen, dass es nur oberflächlich eine romantische Naturbetrachtung ist? Könnte es sein, dass diese exotische Langzeile, die überflüssigerweise etwas extra betont, was doch schon längst bekannt ist, mit einer bestimmten Absicht so gesetzt wurde? Könnte doch sein, dass ich mir dabei etwas gedacht habe und der Stein des Anstoßes ein Erkenntnis birgt. Mondlicht wie Bach sind hier doch sehr "vermenschlicht" - könnte man nicht eventuell umgekehrt...? (Könnte sein, dass ich jetzt ein klein wenig überheblich klinge, das ist aber wirklich nicht meine Absicht, ich weiß nur nicht, wie ich es anders sagen soll. )


    Lieber Walther,

    dass dieser letzte Vers ausbricht, war mir schon klar und ich hätte das sicherlich zu vermeiden gewusst... Auch das Fragezeichen hat sich nicht zufällig dahin verirrt, es sollte aus einem normalen Aussagesatz wirklich eine Frage machen. Anscheinend ist mir die Naturbeschreibung besser gelungen, als ich gedacht hatte. So scheint es nicht weiter aufgefallen zu sein, dass ich es unter Nachdenkliches gepostet habe.


    Danke euch beiden!
    Liebe Grüße,
    monalisa

    Edit: @Liebe budina,
    dein Beitag ist eingegangen während ich meinen verfasst habe - eine Überschneidung also. Lieb von dir, dass du mein Gedicht genau so magst, mit seiner Macke und dem unrunden letzten Vers.

    Auch dir DANKE und liebe Grüße,
    monalisa
    Geändert von monalisa (26.08.2008 um 18:19 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.994
    Hi eKy

    tja gereimt ist's nicht! Aber extra für dich habe dreisilbige Assonanzen eingebaut, ist doch auch was ? Das Schema ist aber so versteckt und unauffällig, dass nicht zu erwarten war, dass es erkannt wird. Dennoch meine ich, dass es sich klanglich schon auswirkt. Es ist ein eigenwilliger Text, das gebe ich zu, aber gerade das... Sind nicht die schwierigsten Kinder häufig die am meisten geliebten.
    Danke für deinen Kommentar, für dich werde ich auch wieder einmal reimen, versprochen!

    Liebe Grüße,
    monalisa

    P.S.: Du hast dich zu dem Langvers gar nicht geäußert!?

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    8
    wunderschön

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    125
    Hallo monalisa,

    also vorab ich bin begeistert.
    Ich interpretiere es so,
    Du beschreibst eine
    Eltern Kind Beziehung,
    das Eltern immer da sind / sein sollten egal in welchem alter die Kinder sind, ob selbst schon erwachsen oder noch als lüddes Baby.
    Du sprichst von der Unermüdlichkeit welche gute Eltern an den Tag legen um ihren Kindern ein Leben zu bieten.
    diese Unermüdlichkeit endet nie -bis ihre Herzen aufhören zu schlagen.
    " Diese Tatsache ist wunderbar "
    Das ganze in eine wunderschöne Naturbeschreibung zu packen ist einfach schön.

    Schlag mich nicht, wenn ich komplett daneben liege.

    LG Ryuu
    Und die See wird allen neue Hoffnung bringen, so wie der Schlaf die Träume bringt daheim.
    Christoph Columbus

    Während der Tiger nicht aufhören kann, Tiger zu sein, sich nicht enttigern kann, lebt der Mensch in ständiger Gefahr sich zu entmenschlichen.
    Ortega Y Gasset

    © auf meine Werke

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.094
    Hallo monalisa..

    Es wurde schon soviel Lob hier gelassen..
    und was anderes werde und will ich auch nicht tun.

    Sehr schöne Lese und Bildqualität die du hier dargelegt hast..

    Bin beeindruckt..
    Behutsame Grüße
    Line...

    die sich bezüglich deiner an mir gerichteten Kritik ihre Gedanken machen wird.. muss dir Recht geben.. Danke für den Hinweis..
    Mein NeuestesMan nehme...
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  12. #12
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.994
    Hallo silverchair,
    wundervoll!?
    Das ist schon ein bisschen wenig und könnte leicht als SPAM gewertet werden. Pssst, ich sag's nicht weiter, aber die Moderation sieht das gar nicht gern! Vielleicht könntest du ja ein andermal noch kurz dazu schreiben, was konkret du "wundervoll" findest. DANKE!


    @Hi Ryuu,

    komplett daneben, gibts nicht! Und Schlagen, Schlagen liegt mir ohnehin nicht!
    Du musst dir also keine Sorgen machen, außerdem ist immer alles "richtig", was du als Leser wahrnimmst. Du liegst auch gar nicht so weit entfernt von dem, was ich ausdrücken wollte. Das Gedicht entstand zielgerichet an eine bestimmte Person. Deshalb auch im Titel eine Anrede eingeflochten: "Denn,weißt du,..." und sollte ein sanfter Fingerzeig sein, sich nicht ständig zu überfordern, für alle da zu sein Tag und Nacht, Sommer und Winter... ( eine Übermutter!). Denn ich sah ernsthaft die Gefahr eines "Burnout" - des LEER WERDENS". Der Hinweiß ist verstanden worden, hat aber nicht mehr abwenden können, was ich befürchtete. Darum auch der Bezug zu "SCHLAFEN" im Sinne von sich erholen und Ruhe gönnen und das Fragezeichen hinter "sind niemals müde?", das doch etwas befremdend war.

    Ich freue mich, dass dir der Text gefallen hat und du eine für dich stimmige Interpretation gefunden hast. Danke für deine Aufmerksamkeit!


    Liebe Grüße an euch beide,
    monalisa
    Geändert von monalisa (27.08.2008 um 15:05 Uhr)

  13. #13
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.294
    @monalisa

    Änderung:
    Wenn nach frostger Winternacht, mit Eis und Schnee
    Oder : Wenn nach der frostigen Winternacht, mit Eis und Schnee
    Dein Original: „Wenn mit dem Frost der Winternacht, mit Eis und Schnee“, wird nicht so richtig warm bei mir. Ich weis nicht.

    Alles andere ist nicht schlecht Monalisa. Nur passt manches nicht ganz so richtig vom Sinn her, ich glaube das Bächlein hier ist ein Metapher für etwas anderes. Gedanken?, Liebe? Mit mehr Tendenz zu Gedanken.
    Also um mal richtig zu werten. Dein Text ist sehr gut, nur ich rieche da noch etwas verstecktes. Bis später.

  14. #14
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.994
    Liebe Line,

    deine Kommentar habe ich vorhin ganz übersehen, tut mir Leid! (Musst du eingestellt haben, während ich über einer Antwort "brütete". Vielen Dank für deine lieben Worte.

    @Hi horstgrosse,

    dein Instinkt trog dich keineswegs, du hattest schon den richtigen Riecher und des Rätsels Lösung steht auch schon da, habe ich wohl eingestellt, während du deinen Kommentar verfasst hast.
    Was gefällt dir an meinem Wintervers nicht? Du hast mich jetzt ganz nachdenklich gemacht. Dein Vorschlag mit "nach" passt irgendwie auch nicht, finde ich.

    Vielen Dank für deinen Kommentar inklusiver Verbesserungsvorschlag und Lob!

    Liebe Grüße euch beiden,
    monalisa
    Geändert von monalisa (28.08.2008 um 19:49 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sehnsucht, die mich nicht schlafen lässt
    Von hoyoko im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 14:30
  2. Weißt du denn....
    Von Steppenwolf9 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 17:19
  3. Vom nicht Schlafen können
    Von Woitek im Forum Minimallyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 04:03
  4. Nicht - Miteinander schlafen
    Von mobydünn im Forum Erotik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 15:39
  5. Warum kann ich nicht schlafen
    Von Paul aus Tirol im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2002, 20:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden