Thema: Neues Gesetz

  1. #1
    ReinART Guest

    Neues Gesetz

    Neues Gesetz

    Eins, zwei, drei, vier...
    Schritte sind es bis zur Tür
    ...fünf, sechs, sieben, acht...
    schon wieder hat mich jemand ausgelacht
    ..sieben, acht, neun, zehn
    Schritte sind noch bis zum Klo zu gehn.
    Handschuh an und Klinken putzen,
    nur so kann ich des Alltags Dinge nutzen.

    Und auch der Mundschutz darf nicht fehlen;
    in Bus und Bahn muss ich die Passagiere zählen.
    ...fünf, sechs, sieben acht...
    Hab ich zuhaus den E-Herd ausgemacht?
    ...achtundneunzig, neunundneunzig, Hundert...
    mein Ordungswahn wird nicht bewundert.
    Mikroben, Pilze, Dreck und Sporen-
    ich wurd in eine Welt aus Schmutz geboren.
    ...tausendfünfhundertundsieben...
    - lieben, getrieben, hängengeblieben -
    Auf jedes Wort muß ich den Reim erzwingen,
    doch dieses will mir nicht mehr allzuoft gelingen.

    Vor Tagen wurd ein neu Gesetz in mir verkündet,
    das wohl bald in meinen Hirntod mündet.
    "Es muss der richt'ge Reim Dir in nur 5 Sekunden kommen,
    sonst wird genau dies Wort Dir aus dem Kopf genommen!"
    Schon fehlen mir die ersten Wörter...
    ...eins, zwei, drei, vier... Örter...
    Schon fehlen mir die ersten....
    ...eins, zwei, drei, vier... hersten...
    Schon fehlen mir die...
    ...eins, zwei, drei, vier.. Vieh, ja Vieh!
    Dunkel....wunkel
    Leer....gehr
    Leben...
    Ich...
    Tod...

    2008
    Geändert von ReinART (10.09.2008 um 08:38 Uhr)

  2. #2
    Klopfstock Guest
    Hallo, ReinArt, ich weiß nicht ob ich mich vergaloppiert habe, oder ob ich es richtig verstanden habe, richtig im Sinne des Autors. Ich lese hier die
    Gedanken eines Menschen der an Zwängen leidet und zwar wohl an sich
    "abwechselnden" Zwängen, oder an täglich "neu hizukommenden", wobei Du
    hier zuerst den "Sauberkeitszwang" genommen hast, den Zählzwang,
    den "ist zu Hause auch alles aus"-Zwang. Dem Ganzen Wirrwarr der ineinandergreifenden "Zwangsgedanken/Handlungen" gesellt sich nun noch der
    Reimzwang hinzu. Dieser Mensch steuert geradezu auf die Psychiatrie zu,
    auch wenn er es selber noch nicht so richtg zu wissen scheint.
    Von alleine kommt er auf jeden Fall aus dieser Sache nicht mehr raus.
    Ich habe mal eine Sendung über Zwangskranke gesehen - diese Lebenshemmung, diese Kraftverschwendung ist enorm, da werden Kleinigkeiten ganz plötzlich zu unüberwindlichen Bergen im Alltag - das ist
    ein Gefängnis, wie man es sich als einigermaßen Gesunder (wer ist das wirklich, daher einigermaßen ) gar nicht vorstellen kann.....
    Herzliche Grüße, Klopfstock

  3. #3
    ReinART Guest
    Hallo Klopfstock
    dank für deine Antwort!
    Ja, dieser Mensch geht an seinen Zwängen zugrunde. Habe solche Leute kennengelernt und glaube mich einigermaßen hineinversetzen zu können. Einen kleinen Zwang, manchmal unbemerkt, haben bestimmt viele Menschen. Naja, und dann kommt noch dieser Reimzwang bei ihm hinzu, der ihm quasi das Bewusstsein raubt und ich lasse dies mit seinem Hirntod-vielleicht auch physischen Tod enden.
    Du hast es richtig verstanden!
    Liebe Grüße
    reinhard

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Neues Jahr – neues Glück
    Von Halbe Frau im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 16:26
  2. Das Gesetz
    Von Roderich im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 16:35
  3. Neues Jahr, neues Glück
    Von Triple 's' im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 23:15
  4. Neues Jahr - Neues Glück
    Von Kitty-Blue im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2007, 12:44
  5. Gesetz der Verzweiflung
    Von Woitek im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 12:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden