Thema: Die Fliege

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Kleinneundorf
    Beiträge
    490

    Lightbulb Die Fliege

    Die Fliege

    Es schwirrte einst durch Flur und Stiege,
    eine ziemlich fette Fliege.
    Da hat der Zufall es getroffen,
    dass die Tür zur Küche offen,
    was die Fliege sehr erfreute,
    denn dort gab es stets reichlich Beute.
    Und wie sie so im Raume kreiste,
    sah sie das man grade speiste.
    Der Tisch war äußerst reich gedeckt,
    mit dem was einer Fliege schmeckt.
    Marmelade, Brot und Zuckerkuchen,
    ( den wollte sie zuerst versuchen (
    weshalb sie sich gleich nieder ließ
    auf diesem Fliegenparadies.
    Sie schlürfte, saugte, schmatzte,
    was andere am Tisch sehr kratzte.
    Schon kam eine Hand aus dem Hinterhalt,
    doch merkte dies die Flieg' schon bald.
    Noch eh die Hand heran gezischt
    war die Fliege ihr entwischt.
    Da begann ein tolles Spiel,
    es fuchtelten der Hände viel,
    doch die Fliege flink und keck
    saß stets auf einem neuen Fleck.
    Nach einer Weile, müd' vom Tun
    wollt' die Fliege etwas ruh'n
    und flog geschwind zu diesem Zwecke
    hoch hinauf zur Küchendecke.
    Dort hielt sie sich kopfüber fest,
    weil's sich so herrlich Dösen läßt.
    So träumte sie vom leck`ren Essen
    und hat die Hände schon vergessen
    als sie einen Lufthauch spürte
    und eine Zeitung sie berührte.
    Diese tat`s mit lautem Klatsch.
    Da war die Fliege nur noch Matsch.

    Und die Moral dieses Gedicht's?
    Es gönnt der Mensch den Fliegen nichts!

    2006
    © Ralf Rutz

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.474
    @Ralfrutz

    Also, ein schöner satirischer Text, mir würde es noch mehr gefallen wenn einzelne Strophen das Ganze besser gliedern würden. Deine Reime sind Fliegen- tauglich. Und die Moral von der Geschicht? Trau einen Menschen mit Zeitung nicht.
    Nein schöner Text, ich wollt die Fliege auch schon verewigen. Jetzt warst du schneller.
    Ach so, ja. Der Beginn der Strophen wechselt man betont, unbetont. Da könnt jemand meckern. Ist aber für dich bestimmt etwas leichtes das grade zu bügeln. . Bis später.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ich fliege
    Von 182121991 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 19:32
  2. Die Fliege
    Von Walther im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 19:13
  3. Die Fliege
    Von Ibrahim im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 21:42
  4. Die Fliege
    Von Ichtrottel im Forum Dramatik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 21:29
  5. Fliege
    Von Paul im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2002, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden