Der Schleier, dessen Trübe meine Sicht umspannt
So nah ist sie, doch bleibt sie mir verwehrt.

Des Nachts, nach Antwort wütend schreiend,
doch Tag`s im Schwarz des Lebens tief versinkend

Sommer

Sommer, wenn die Sonne scheint
Blüten, Leben; Des Menschen Geister sind befreit

So gänzlich leer, der Kopf der selben
Obgleich die Illusion herrscht vor

So sag mir Herz, was soll ich tun ?

Umgarnt auch dich der dichte Schleier ?
Umgarnt auch dich der Schmerz ?

Winter

Winter, wenn die Nacht früh kommt
Alles Tot und eingegangen

Der Mensch, mehr Mensch durch Reflektion ?

Des Totenmantels weiße Pracht
Und kein Gefühl in meinen Gliedern

Schon taub…schon stumm…

Begraben