1. #1
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    271

    Er beschenkte uns reich

    Erblicket sie, die sonngefleckte Weide,
    Wo Morpheus´traute Pflanzen wild entsprießen,
    Und leichte Schauer sie gar liebsam gießen.
    Die bunten Bilder stärken mich im Leide.

    Betrachtet mildes Wirken von ganz oben.
    Entsinnet euch der schöpferischen Mächte
    Und findet euch im Urwald der Geflechte.
    So trauet nur, der Liebe zu geloben.

    Erhöret auch der Nachtigall Gesänge.
    Wie ihre Laute mit dem Schwarz enstehen.
    Doch niemals wird die Schönheit untergehen.
    Von Missmut frei, erschallen ihre Klänge.
    Geändert von Eric16 (13.09.2008 um 17:42 Uhr)
    Der Schall meiner Träume durchbricht Diamant.
    Dort wo das Laub tanzt, wird auch immer ein Feuer brennen.
    Mein neustes Werk: Sie waren Brüder...

    Andere Gedichte:
    Erebos zeigt sich...der schwarze Mantel
    Mit den Gezeiten leben, Du trauerschwang´res Stroh
    Was ihr unbedingt lesen müsst:
    Adieu, leichter Tod von Stimulanzia

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    271
    Zitat Zitat von Erich Kykal
    Hallo, eric16!

    Pfuh, erblicket sie...! Im ersten Moment war ich versucht zu schreiben: Zuviel Pathos! Aber dann merkte ich, dass das ganze Gedicht in diesem Stil geschrieben ist, es also ein bewußt eingesetztes gestalterisches Element darstellt.
    Nach Weide würd ich ein Komma setzen, hm, war ich am überlegen, jetzt wo dus sagst, werde ich mich dafür entscheiden den Apostroph nach Morpheus weglassen ist ja genitiv, kann ich das apostroph schlecht weglassen. (oder zumindest den schöneren nehmen: links neben der Entertaste, beim # dieses zeichen ist mir in dem grammatikalischen Kontext fremd). Morpheus, der Gott des Schlafes. Was hat der mit Pflanzen zu tun? Traumpflanzen. Pflanzen von traumhafter Schönheit nd Vielseitigkeit
    Nach entsprießen wieder Komma. Danke dir, hatte ich vergessen
    "Die bunten Bilder trösten mich im Leide." So klingt Leide nicht so seltsam.
    Komma nach oben, kein Punkt nach Mächte
    "Niemals wird ihre Schönheit untergehen" besser im Metrum, wenn man niemals betont.Dies kann ich nicht nicht ganz nachvollzeihen, klänge für mich etwas seltsam
    Komma nach untergehen.
    Das Alles-vorne-groß-Schreiben stört mich persönlich, ich bin eher für "grammatical correctness".

    Insgesamt ein interessantes Stück Lyrik, das den romantischen Stil gut transportiert, an manchen Stellen vielleicht sogar ein wenig zu sehr forciert. Man fühlt sich nachgerade ins 18. Jhdt zurückversetzt. Eichendorff würde derlei genießen, und auch ich hab's nicht ungern gelesen.
    Danke für's Teilhabenlassen, eKy

    hi erich,
    danke für die hinweise. Ich habe heute morgen in einem Goethe Gedichteband ein paar sonette von ihm gelesen, und wollte mich mal an einem versuchen. Dabei war es nicht einfach, dem Versmaß treu zu bleiben und immer 11 silben in den vers zu quetschen. Dadurch lässt sich die von dir angesprochene Forcierung erklären.
    Freue mich dennoch, dass es dir größtenteils gefallen hat.
    Gruß eric
    Der Schall meiner Träume durchbricht Diamant.
    Dort wo das Laub tanzt, wird auch immer ein Feuer brennen.
    Mein neustes Werk: Sie waren Brüder...

    Andere Gedichte:
    Erebos zeigt sich...der schwarze Mantel
    Mit den Gezeiten leben, Du trauerschwang´res Stroh
    Was ihr unbedingt lesen müsst:
    Adieu, leichter Tod von Stimulanzia

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Reich
    Von Walther im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 20:34
  2. Reich
    Von Cyparissos im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 16:40
  3. Ein Reich!
    Von Cyparissos im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 21:45
  4. Reich
    Von Fabien Meunier im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2006, 18:02
  5. Arm&Reich
    Von Nafidor im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 11:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden