1. #1
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    12

    Zwiegespräch mit der Seele/by Heaven

    Meine Seele weint
    Ich will es nicht
    Doch ich komm nicht gegen an
    Alles,was in mir weh tut,
    Meine Seele weint

    Sie sehnt sich nach mir
    Fragt,wo bist du geblieben?
    Du entfernst dich von mir
    Früher war alles in einem
    Wir waren immer zusammen

    Ich will es nicht
    Ich wehre mich
    Doch meine Seele weint
    Hol mich raus aus diesem Tief
    Ich schaff es allein nicht mehr

    Jetzt weine ich
    Meine Seele hab ich dich vergessen?
    Du bist krank durch mich
    Was tu ich dir an,meine Seele?
    Jetzt weine ich

    Was hab ich dir getan
    Du mein inneres Leben,meine Seele
    Du,die mich immer gemahnt
    Bevor das Herz weh tat,
    Wie konnt ich das überhören
    Jetzt weine ich

    Du warst immer bei mir
    In Freude oder Trauer
    Nur manchmal wollte ich dich
    Nicht dabei haben
    Dann,wenn andere dich nicht sehen sollten
    Entschuldige,dafür weine ich

    Viel hab ich dich unterdrückt
    Manchmal auch geschämt für dich
    Nur heute weiß ich,daß ich dir Unrecht tat,
    Denn du bist das Wahre in mir

    VERZEIH mir,meine Seele

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    471
    Ich erkenne auch darin viele Situationen wieder, in denen man sich nach Nähe sehnt, nach einer inneren Nähe zu sich selbst, einer Regung in sich die man zu lange außer Acht ließ...

    Sehr schön, hat mir wirklich teilweise aus der Seele gesprochen, bzw. sie hat sich wieder zu Wort gemeldet

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    13
    Hallo Heaven
    Ich muss ehrlich sagen, dein Gedicht hat mich sehr beeindruckt. Und ich kann dich gut verstehen. Das schwerste ist sich zu verzeihen. Das schwerste ist ehrlich mit sich selbst zu sein, sich selbst anzunehmen und zu lieben so wie du bist. Jeder macht Fehler. Wer macht den nicht? So ist der Weg, voller Gefahr, Kreuzungen...
    Der Mensch erdrückt das Innere um etwas zu erreichen und verliert sich selbst dabei.
    Wenn du einmal jemandem etwas vorspielst, dann musst du es lebenslang weiter machen, sonst verlierst du das was du bekommen hast. Und genau das macht dein Leben mit der Zeit zu einer Hölle. Deine Eltern sagen dir: du musst so und so sein, dein Partner sagt dir: du musst so und so sein... nur dann werden wir dich lieben. Ein ewiger Kompromiss der führt dich genau in die Falle.
    Eines Tages man versteht dass es ist nicht so schwer das Wort „Nein“ zu sagen. Man lässt sich nicht mehr unterdrücken und fängt an ein neues leben. Und glaub mir. Es wird viel schöner als zuvor.
    Alles liebe.
    Liya (Ich entschuldige mich für mein Deutsch. Es ist nicht meine Muttersprache)

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Zarrentin am Schaalsee
    Beiträge
    1.515
    Eigentlich tut es jedem betreffen
    Herzlichen dank dafür lieber Heaven
    Endlich mal der Seele Gehör schenken
    Es ist wohl jetzt dieZeit umzudenken

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Zarrentin am Schaalsee
    Beiträge
    1.515
    Denn die Seele hat uns viel zu sagen
    Die Quelle von echtem Wohlbehagen
    Also müssen wir sie aktivieren
    Ihre Wahrheit ins Leben integrieren
    Meine Seele gab mir eine Anrwort
    Die Girlande der Freude immerfort
    Viel Glück lieber Heaven
    Im Himmel wieder4 zusammemtreffen

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in der Nähe von Düsseldorf
    Beiträge
    457
    Hallo Heaven,
    zunächst einmal ein kleiner Hinweis.
    Es ist nicht nötig, dass du deinen Namen im Titel mit angibst, denn es ist doch ersichtlich, dass der Text von dir ist, wenn du ihn unter deinem Account gepostet hast.

    Meine Vorredner haben sich auf den Inhalt bezogen, dich gelobt und gebeten so weiter zu machen.
    Mein Kommentar wird dies alles nicht beinhalten.
    Der Inhalt entspringt einer emotionalen Situation und ist nachvollziehbar.
    Aber dadurch wirkt er auch so, dass ich das Gefühl habe, diesen Text schon in etlichen anderen Versionen schon mal gelesen zu haben. Es fehlt etwas besonderes an deinem Text, der zeigt, dass dieser ein einamliger und besonderes ist.
    Dadurch, dass du so oft die "weinende Seele" aufführst, wird dein Text langweilig. Versuch dafür andere Bilder zu finden, die ähnliches aussagen, aber Wiederholungen vermeiden.

    An deinem Text verwirrt mich ein wenig, wovon du sprichst. Erst ist es ein "Ich", dann die Seele/ "sie" und du und wir.
    Versuch deinen Text nochmal etwas zu sortieren und ihm eine Struktur zu verleihen.

    Außerdem verwendest du die Seele unterschiedlich. Einmal beschreibst du sie, aber auf der anderen Seite sprichst du sie an.
    Wenn man sich nicht erst intensiv mit deinem Text auseinander sezt, wird es sehr schwierig, nachzuvollziehen wovon und worüber du sprichst.

    Alles Gute für deine Entwicklung!

    Liebe Grüße,
    Sternstaub

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Heaven
    Von Goldart im Forum Fremdsprachiges und Dialekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 14:09
  2. Close to heaven
    Von Ruffy im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 21:46
  3. Heaven
    Von Pink Floyd im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.01.2004, 13:38
  4. Heaven I & Heaven II
    Von Julia & Lainy im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2002, 07:02
  5. Heaven
    Von kratzbeere im Forum Märchen, Mythen, Sagen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2001, 20:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden