In meinen Armen halte ich dich. Tod, der du mir das Leben gezeigt hast.
Meine Angst, die du mir nahmst.
Du bist noch warm und atmest, dein Herz steht noch nicht still.
In meinen Armen hast du vom Leben gekostet
Kurzes
Ich konnte mehr dir nicht schenken.
Keinen Kraft spüre ich mehr in mir, ich hatte nie die Stärke dich zu halten.
Du bist gefallen Tod, hast es so beschlossen. Ich war nicht schwach, nicht stark.
Ich dachte ich soll dich beleiten und wusste nicht, wer dort an meiner Seite geht.