Thema: auf dem Markt

  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041

    auf dem Markt

    Blumenfrau! Wie ungeschickt!
    Muss dein Liebreiz nicht die schönen
    Blumenfarben übertönen,
    Ja beinahe kränken,
    Der bunt aus deinen Augen blickt?
    Oder sollts doch Absicht sein,
    Dir die, im, durch dich erglühten
    Sinnesrausch gekauften Blüten
    Flugs zurückzuschenken?
    Ach, gern fall ich drauf rein!
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  2. #2
    Eddigeh Guest
    Trüffelschwein! Was wühlst du dort
    unter Laub und Waldes Moosen?
    Pilze kauft man längst in Dosen.
    ähnlich gets den Reimen.
    Massenware Dichterwort.

    Aber ja, du bist am Ziel.
    Holder Rüssel, Stopp dein Graben,
    weil wir sie gefunden haben.
    Perlen, will mir scheinen.
    Gibt’s hier nicht so viel.

    Merkwürdig, Lepi,

    wo sind denn all die Dichter hin? Das darf doch nicht unkommentiert bleiben.
    Ein ganz bezauberndes Liebesgedicht. Im Gegenteil, Sie wird dir all ihre Blumen schenken und einfach nur - dahinschmelzen.

    Originelles Vermaß mit einem kleinen Flüchtigkeitsfehler im letzten Vers.

    Hieße es nicht, um das Versmaß von S1V5 wieder aufzunehmen:

    Ach gerne falle ich drauf rein bzw.
    Ach gerne fall ich darauf rein ?

    LG Eddigeh

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    hat meine bettelsignatur doch noch einen gnädigen kommentator angelockt
    ich danke artig für deinen lieben kommentar.
    das dings ist schon so alt... ich vermute mal, dass ich den schluss kurz und schmissig haben wollte. oder tatsächlich eine unachtsamkeit gegenüber s1? ich weiss es ehrlich gesagt nicht mehr.
    ich finde zwar, die erste absicht funktioniert, aber rückmeldungen der neutralen leserschaft sind natürlich willkommen.

    vielleicht kann ichs ja auch mal in der praxis anwenden..

    dankeschön.
    statt stehgreiflerisch zu kontern erlaube ich mir einen werbeblock in eigener sache. es gab da anscheinend schon andere inspirationen
    k(l)assefrauen

    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  4. #4
    Limes Guest
    Zitat Zitat von leporello
    Ja beinahe kränken,
    Danke Eddigeh!
    Wo ich doch Märkte eigentlich mag, ob der Symbolik, der Vielfalt usw. usf.

    Ein schönes Werk, das einen an eine glutäugige Marketenderin denken lassen kann, bei der sich der männliche Spieltrieb zumindest in Fantasia zu Hause fühlen möchte. [Für die strengmoralische Fraktion: Appetit usw.]
    Allein obige Zeile passte für mich nicht - wie würdest Du sie betonen?
    Bei mir: xXx(`)Xx
    ...Achsooo: "JA beiNAAhe KRÄNken"?

    Aber: Is sich schen , L.

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    pssst: alle zeilen beginnen betont. ausser der jeweils letzten, um das metrum etwas aufzubrechen

    danke, limes, für deine betrachtung. ist wirklich nicht weiter als ein keusches vorübergehen, und darauffolgendes gedankenspinnen!

    gruass lepi

  6. #6
    Eddigeh Guest
    Zitat Zitat von leporello
    pssst: alle zeilen beginnen betont. ausser der jeweils letzten, um das metrum etwas aufzubrechen
    ( Pssst: Ach was!? Ist uns gar nicht aufgefallen. )

    Was meinst du denn, mit wem du es hier zu tun hast?
    Gerde deshalb gefällt es ja.

    LG eddigeh

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    804
    Hi lepi,

    ja, ist schon niedlich, das Werk, wenn man denn einen Weg gefunden hat, das Orange zu umgehen

    Aber das hier "Dir die, im, durch dich"... das schmeist mich regelmässig wieder raus - sowas macht *man* doch einfach nicht Den Bezug zum Liebreiz drei Zeilen später wieder herzustellen, fiel mir ja erstlesend schon schwer, aber ist dagegen ein Kinderspiel; Fünf Einsilber in Folge, vier davon mit D und auch noch das im in Kommata verhülstet, das ist hart *lächel*.
    Ganz anfreunden kann ich mich mit dem Metrikumschwung der letzten Zeile dann auch nicht - fast bin ich geneigt zu glauben, Du hast solcherlei Dingserl eingebaut, um uns zu zwingen, es öfter als einmal kurz überzulesen?

    Liebe Grüße
    Nina
    Geändert von linespur (23.10.2008 um 10:50 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    oha, was übersehen.
    danke, line.
    doch, doch, das macht man. oder ich mach das
    und sonst gehe ich natürlich davon aus, dass man meine gedichte sowieso mehrmals liest, bzw. geich auswendig lernt. völlig zwanglos.
    zur letzten zeile: gut möglich, dass mich das in der nächsten auflage meiner gesamtausgabe auch stört, und ihr somit für eure 4 hebige zeile eine gewisse chance besteht.
    gruass und ein herrliches wochenende, lepi

  9. #9
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.991
    Hallo lepi,

    da wäre ich doch fast am Markt vorbeigerauscht,
    ohne die orange Fülle der Schönheit in mich aufzunehmen,
    - Gott sein Dank, nur fast! ja stimmt schon, man muss es ein paar Mal lesen,
    das steigert den Genuss ungemein. Dann darf man sich noch den Kopf
    zerbrechen über das ungewöhnliche Reimschema und die aus der Reihe tanzenden letzten Verse.
    Wenn man es recht bedenkt, zeigen sich auch die
    jeweils vierten schon ein wenig eigenwillig. Was wollen die uns sagen?
    - Weiß nicht! Aber ich mag die aus der Reihe tanzenden immer lieber...

    Ein kleines Schmankerl, flaumig und leicht, zergeht nur so auf der Zunge.
    Deshalb: gern gelesen!

    Liebe Grüße,
    monalisa

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Weihnachtszeit am Markt
    Von charisma65 im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2015, 14:12
  2. Der Markt korrumpiert
    Von Dr. Karg im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 08:05
  3. Auf dem Markt
    Von ruelfig im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 20:31
  4. Markt
    Von Acis im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 21:18
  5. Freitagmorgen auf dem Markt
    Von satchmo im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.2004, 20:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden