1. #1
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Calw, Nordschwarzwald
    Beiträge
    757

    Die letzte Zeit

    Erlebnishungrig öffnest du,
    die Augen, müde, grau umringt,
    und machst erschreckt sie wieder zu.
    Du hast gesehn, das Leben trinkt
    den bunten Herbst am losen Stiel.
    So treibst du in Vergangenem
    auf schmaler Zukunft in dein Ziel.

    Wie an der Mutter Rock das Kind,
    zieht ungeduldig schon und zupft
    am bunten Blatt ein kalter Wind,
    bis, sturmbeseelt, er endlich rupft.
    Dann gleitet, durch die Luft getragen,
    die letzte Zeit in sanftem Schweben,
    begleitet von zahllosen Fragen,
    dem welken Ende zu im Leben....

  2. #2
    Jazemel Guest
    Hallo Galapapa,

    ein Gedicht über den Herbst des Lebens.

    Mir gefällt die Form, wie diese Stimmung, dieses Lebensgefühl umgesetzt wurde. Es bleibt nicht mehr viel Zeit und eigentlich gibt es doch noch so viel zu sehen, so viel zu erleben, so viele unbeantwortete Fragen...

    Ich befinde mich zwar noch nicht im Herbst meines Lebens, kann mir aber gut vorstellen, wie es sich anfühlen muss in den Spiegel zu sehen, festzustellen 'ich bin alt' und das Gefühl zu haben "wo ist denn mein Leben geblieben?"

    Glücklicher Weise geht es auch anders und um mit dem Leben wirklich anzufangen, dürfte es nie zu spät sein und auch im Herbst des Lebens lässt sich Erlebnishunger stillen.

    Zur Metrik vermag ich nicht viel zu sagen, aber für mein Ohr klingen die Verse stimmig und der Lesefluss ist gegeben und holpert nicht.

    Ein schönes, trauriges Gedicht - gerne gelesen und kommentiert.

    Gruß

    Jazemel

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Calw, Nordschwarzwald
    Beiträge
    757
    Hallo Jazemel,
    danke für Deine Worte und fürs Lesen! Es ist sehr schön, zu erfahren, daß das, was man schreibt, jemandem gefällt.
    Ich selber befinde mich im Herbst, habe aber kein Problem damit. Es sind immer nur Momente, in denen etwas Trauer oder Panik aufkommt.
    Es gibt aber eine sehr schone Einrichtung der Natur: mit dem Äterwerden stirbt langsam die Angst vor dem Ende.
    Man wird immer erfüllter mit Erfahrungen und Erlebnissen, und es stellt sich eine seltsame Müdigkeit ein, die nichts, aber auch gar nichts Negatives an sich hat....
    Lieben Gruß!
    Karl-heinz (Galapapa)

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo Galapapa,

    Auch mich haben deine Zeilen sehr angesprochen.
    Du hast gesehn, das Leben trinkt
    den bunten Herbst am losen Stiel.
    So treibst du in Vergangenem
    auf schmaler Zukunft in dein Ziel.
    Hervorgehoben aus einem einzigen Grund,
    weils soviel Wahrheit in sich trägt, dass es unter die Haut geht.
    Das ganze Werk hat mich berührt, es schaut mit einem Lächeln zurück und geht mit diesem Lächeln weiter.. und das Schöne ist... im weitergehen bleibt es nicht stehen... sondern labt sich an seinem Leben.

    Sehr gerne gelesen,
    behutsame Grüße
    Behutsalem
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Calw, Nordschwarzwald
    Beiträge
    757
    Hallo Behutsalem,
    danke für Deine schönen und treffenden Worte!
    "Mit einem Lächeln trag ich dich,
    mein Leben, bis ins Ziel.
    Und immer wieder staune ich,
    was du mir gibst! Wieviel!"
    Ganz lieben Gruß!
    Karl-Heinz (Galapapa)
    Geändert von Galapapa (05.10.2008 um 19:18 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zeit bis Zeit .. ....(Jahreswechsel)
    Von van_dul im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2015, 17:26
  2. Und ich schaue das Letzte mal zurück in diese Zeit
    Von yaxmina im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 19:58
  3. Ich stehle mir Zeit - gestohlene Zeit?
    Von Artemisia im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 14:29
  4. Die letzte Zeit
    Von AnimositY im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.05.2003, 17:05
  5. Zur Zeit Keine Zeit
    Von Jenni im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2003, 15:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden