Wir warten,
auf die in Quarz gemeisselten Gedankensplitter.

Wir warten,
auf den Satz, den wir haltbar machen koennen.

Solange
tauschen wir Fragmente des Denkens,
lauschen einem nie endenden Trommelwirbel der Gedanken
Vorrat fuer unseren tausendjaehrigen Kalender.

Und ahnen:
Alles was wir sind ist angekommen,
ist blaue Melodie in uns.